NL 50 Aggro?!

    • seewii
      seewii
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 1.999
      Wechsel grade mit meiner 30er Bankroll auf NL50 bei PP.
      Kann es sein, daß das Spiel hier WESENTLICH Preflop-Agressiver ist?! Ich bekomme ja die 3-bets nur so um die Ohren gehauen.
      Habe dann gestern 1 - 2 mal die 3-bet meines Gegners gecallt und wollte mal zum SD gehen.
      Ich werd das Gefühl nicht los, daß das Thema Blind-Defense hier schon sehr sportlich gesehen wird.
      Die 3-betten ja jedes Pocket aus den Blinds, oder?!
      Mit welchen karten callt Ihr die 3-bets denn noch OOP?!
  • 14 Antworten
    • ndee811
      ndee811
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 240
      Hmm also ich kann das nicht bestätigen. Ich habe die Erfahrung gemacht das erst ab NL200 aggresiver ge3bettet wird. Einschließlich NL100 war es eigentlich meistens 3bet for value. Natürlich gibt es Ausnahmen.
    • cHr1z1988
      cHr1z1988
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 905
      #2

      auf nl50 wird nunmal ab und zu TT-JJ, AQ 3-bettet, sodass dass in der masse mehr wird.

      aber im allgemeinen, kannste seelenruhig mit trash(SCs, kleine/mittlere PPs, AJ, etc) auf ne normal sized 3-bet folden OOP wie IP.

      MFG
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      NL50 ist was 3bets angeht noch relativ soft, ab NL100 nimmt's deutlich zu - da sind dann schon so lustige Sachen wie 88 oder T9s dabei, v.a. wenn du CO oder BU bist und viel stealst.
    • Schamane
      Schamane
      Black
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 3.904
      Wasn an 88 lustig? :P
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Ist ja nicht unbedingt limitabhängig, sondern gegnerabhängig. Wenn du ich mit 5 LAGs an einen Tisch setzt, kann es dir auch auf NL25 theoretisch so ergehen.
    • seewii
      seewii
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 1.999
      Naja, hab grad erst wieder ne Session hinter mir ... diesmal liefs ganz gut, aber die 3-betting range finde ich schon extrem gegenüber NL25.
      Naja, werde mal meine Stealrange ein wenig reduzieren und mal weitersehen.
      Aber AJs ist für mich keine 3-bet oder (außer blind battle?) ... da bin ich lieber mit meinen Pockets dabei, da ich bei Hit evtl. staken kann.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      kommt halt immer auf den ATS an. wenn der BU nen ATS von 35 hat, kannst du AJ z.b. ja schon for value 3betten. je mehr hände er zum stealen nimmt, desto schwerer fällt es ihm, eine 3bet zu callen weil seine relative handstärke recht schwach ist und er das dann ohne moves nicht profitabel spielen kann.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Sicherlich kann man AJo und KQ auch 3-betten, gegen einen BU-steal ist das sicherlich nicht verkehrt. Aber ein großer Fan bin ich davon auch nicht, man wird postflop halten selten einen großen Pot aufbauen können weil man nicht häufig genug eine wirklich starke Hand vorweisen kann.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      bist du also fürs flat callen von AJ und KQ und fürs 3betten von kleinen pockets und wie siehts mit 77-99 aus? find ich schwer zu balancen, da zu transparent.
    • swizz
      swizz
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 3.487
      Original von tomsnho
      da sind dann schon so lustige Sachen wie 88 oder T9s dabei, v.a. wenn du CO oder BU bist und viel stealst.
      ist das nicht normal? Ich 3bette ziemlich viel mit Händen wie 45s+ und 44+, wenn die Gegner aus dem CO oder dem Button raisen.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von swizz
      Original von tomsnho
      da sind dann schon so lustige Sachen wie 88 oder T9s dabei, v.a. wenn du CO oder BU bist und viel stealst.
      ist das nicht normal? Ich 3bette ziemlich viel mit Händen wie 45s+ und 44+, wenn die Gegner aus dem CO oder dem Button raisen.
      Ja schon, war viell. etwas doof ausgedrückt - nur für einen NL50-Spieler wo 3bets meistens noch JJ+ und AK sind, höchstens ein paar Regs noch TT und AQ dazunehmen, aber so gut wie nie SC, S1Gappers und mittlere/kleine Pockets dabei sind - ist's schon eine Umstellung auf NL100, wo dan nplötzlich T9s, 68s und so Zeug daherkommt.

      Klar sind SC und Pockets gerade gegen Raises aus Late ziemlich eine Standard-3bet. Nur wenn man das erste Mal sowas sieht wundert es einen schon, und es dauert auch ein bißchen bis man sich mit der neuen Aggressivität zurechtfindet.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      SCs sind für mich keine standard 3bets zum blind defenden eigentlich. ich nehm die ab und zu mal zum randomizen zu den anderen händen (22+, AJ+, KQs) gegen TAGs dazu, aber immer defende ich damit nicht.

      hab jetzt allerdings auch schon öfters erlebt auf nl50 und nl100, dass auf eine lighte 3bet in den blinds der BU mit 77+ und AQ 4bet-shoved. das sind aber nur relativ wenige leute, die mit der tableselection normalerweise umgangen werden. meistens callen die blinds immernoch sehr light, zumindest da, wo ich spiele.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von PommesPapst
      bist du also fürs flat callen von AJ und KQ und fürs 3betten von kleinen pockets und wie siehts mit 77-99 aus? find ich schwer zu balancen, da zu transparent.
      Würde AJ/KQ eher callen als 3-betten, man kann es auch folden. Kommt halt auf die genau Position und den Gegnertyp an. Gegenr sehr aggressive BUs wirds natürlich auch mal ge-3-bettet.

      Pocket Pairs ist auch die Frage, meist wirds ge-3-bettet da ich ungerne postflop so viel rummove, als dass ich dauerhaft +EV callen könnte. Warte ich nur auf einen Hit, reichen die implied Odds kaum aus.

      Also ich würde eher PPs 3-betten als Broadwys, SCs folde ich wohl meistens.
    • seewii
      seewii
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 1.999
      Original von MiiWiin
      Original von PommesPapst
      bist du also fürs flat callen von AJ und KQ und fürs 3betten von kleinen pockets und wie siehts mit 77-99 aus? find ich schwer zu balancen, da zu transparent.
      Würde AJ/KQ eher callen als 3-betten, man kann es auch folden. Kommt halt auf die genau Position und den Gegnertyp an. Gegenr sehr aggressive BUs wirds natürlich auch mal ge-3-bettet.

      Pocket Pairs ist auch die Frage, meist wirds ge-3-bettet da ich ungerne postflop so viel rummove, als dass ich dauerhaft +EV callen könnte. Warte ich nur auf einen Hit, reichen die implied Odds kaum aus.

      Also ich würde eher PPs 3-betten als Broadwys, SCs folde ich wohl meistens.
      Jo, wie gesagt, sehe ich ziemlich genau so.