AXs limping in EP

    • hammergpd
      hammergpd
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 2.246
      hallo

      ich habe mal eine frage zwecks AXs liming in EP lt. SHC ist ja A2s-A6s in EP ein FOLD
      spielt ihr diese Karten nie bzw. wie sinnvoll ist es diese entgegen der SHC empfehlung doch zu limpen und versuchen billig den flop zu sehen?

      den falls man das flush trifft bzw. auf einem draw sitzt hält man ja den nutflush. weiters kann ma ja auch eine wheel straight (draw) treffen oder TP weak kicker wobei man hier sicher oft dominiert wird

      ich verwende zwar keine analysetools oder ähnliches aber aus beobachtungen heraus find i das diese kombinationen doch spielbar sind falls der einfache call reicht um den flop zu sehen? wie seht ihr das? hat jemand daten zu diesen fall?

      mfg hammer
  • 4 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      solche Hände kann man limpen, wenn der tisch sehr loose/passiv ist. du brauchst genug andere limper, um die hand profitabel zu machen aber ein raise wäre ziemlich fatal. generell würde ich das folden.
    • MalagaNt
      MalagaNt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.275
      "open limping utg:
      An loosen Tischen auf 0.5/1 bis 2/4: 88-22, KJs-KTs, QJs-QTs, JTs, A9s-A2s
      An den etwas looseren Tischen auf 3/6 und 5/10: 88-77, KJs, QJs, A9s-A8s"

      [Strategie] Pre-Flop: Starting Hands - Expert Theory 3.0

      Bei mir sind die Tische allerdings nie so loose/passive -_- Alles unter A8s fliegt in EP bei mir weg, außer da haben EP schon welche gelimped.
    • DasWiesel
      DasWiesel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2005 Beiträge: 1.185
      Leider kriegt man ja so oft keinen flush (bis zum river bekommt man mit suited hole cards in 6.4% der Fälle nen flush)

      Die Möglichkeit zur wheel straight würde ich so gut wie ganz vernachläßigen. Wenn wir nen straight draw bekommen, ist es meistens nur ein gutshot, den wir dann meistens wegwerfen müssen. Und außerdem häufig nicht die nutstraight. Zumal wir in ep kaum ne möglichkeit haben eine freecard zu bekommen.

      nen As Pärchen mit nem schwachen Kicker ist oft schwierig. Vor allem wenn man preflop durch nen raise isoliert wird ist man meistens in einer sehr unprofitablen Situation.
      In EP sind noch viele Gegner hinter einem deswegen ist auch die Chance, daß einer von denen nen As mit nem höheren Kicker hält größer.

      Zudem hat man nur ne "halbe" Hand weil es einem meistens garnichts bringt, wenn man seine Beikarte paired.

      EDIT:

      "open limping utg:
      An loosen Tischen auf 0.5/1 bis 2/4: 88-22, KJs-KTs, QJs-QTs, JTs, A9s-A2s
      also der Artikel ist ja vom Februar vielleciht hat sich das ja geändert... Aber ich hab auf 0.5/1 FR noch nie nen Tisch gehabt der so loose war das das gehen würde mit A2s UTG zu limpen.
      Die Tische sind da ja eigentlcih ehr tight-passive und preflop manchmal sogar nen bissl aggressiver. Imho wird man mit solchen Händen viel zu oft isoliert.
    • hammergpd
      hammergpd
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 2.246
      aha die limping empfehlungen von ORC kenn ich nicht da ich mich noch nicht genau mit dem ORC auseinander gesetzt hab ich spiele nach SHC das reicht für 0.5/1

      trotzdem mal danke fürs feedback