Abweichende Werte je nach Eingabe

    • DaToepFa
      DaToepFa
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 4.176
      hi!

      mir ist aufgefallen, dass die ranges je nach eingabe unterschiedlich ausfallen. es sind zwar nur ein paar %, aber trotzdem.
      dabei meine ich z.B. folgenden fall: ich sitze im CO und will wissen mit welcher range ich gegen den BU+blinds pushen kann. um mir die sache mit der eingabe der stacks zu erleichtern, geb ich natürlich, auch wenn der tisch noch 7-handed ist, nur meinen stack + BU + blinds an. jetzt berechnet er mir die range.
      wenn ich mir allerdings die mühe mache und alle 7 stacks eintippe, bekomme ich für meine position (CO) dann einen "looseren" wert. ich frag mich, woran das liegt!? wenn alle vor mir folden, kann ichs doch generell wie 4-handed ansehen oder nicht?
      würde nur gerne wissen, ob ich mir in zukunft (bzw. solange bis die hände direkt eingelesen werden können) immer die mühe machen muss alle noch vorhandenen stacksizes einzutippen, um auf die richtigen werte zu kommen...

      EDIT: die unterschiedlichen prozente könnten natürlich an der preisstruktur liegen...aber ich sehe nirgendwo im trainer eine option diese à la 50-30-20 z.B. einzustellen. von daher bin ich mir nicht sicher, ob das überhaupt implementiert ist...
  • 4 Antworten
    • DaToepFa
      DaToepFa
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 4.176
      hat keiner ne idee?
      bin gerade sogar auf 12% unterschied gekommen in der calling-range. dabei sass ich im BB und der SB hat gepusht. habs einmal nur mit sb+bb berechnet und beim 2.mal mit allen spielern (9). das ist ja dann schon massig unterschied! kann mir einer erklären, worans liegt?
    • plexiq
      plexiq
      Diamant
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 1.030
      wenn ich mir allerdings die mühe mache und alle 7 stacks eintippe, bekomme ich für meine position (CO) dann einen "looseren" wert. ich frag mich, woran das liegt!? wenn alle vor mir folden, kann ichs doch generell wie 4-handed ansehen oder nicht?
      ...
      würde nur gerne wissen, ob ich mir in zukunft (bzw. solange bis die hände direkt eingelesen werden können) immer die mühe machen muss alle noch vorhandenen stacksizes einzutippen, um auf die richtigen werte zu kommen...
      Ja, du musst immer sämtliche Stacks eingeben. 4-Handed bist du an der Bubble, was die Ranges stark verändert. Es ist auch wichtig, dass die Stacks vor dir "korrekt" eingegeben sind, nicht nur irgendwelche Platzhalter.
    • DaToepFa
      DaToepFa
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 4.176
      Original von plexiq
      wenn ich mir allerdings die mühe mache und alle 7 stacks eintippe, bekomme ich für meine position (CO) dann einen "looseren" wert. ich frag mich, woran das liegt!? wenn alle vor mir folden, kann ichs doch generell wie 4-handed ansehen oder nicht?
      ...
      würde nur gerne wissen, ob ich mir in zukunft (bzw. solange bis die hände direkt eingelesen werden können) immer die mühe machen muss alle noch vorhandenen stacksizes einzutippen, um auf die richtigen werte zu kommen...
      Ja, du musst immer sämtliche Stacks eingeben. 4-Handed bist du an der Bubble, was die Ranges stark verändert. Es ist auch wichtig, dass die Stacks vor dir "korrekt" eingegeben sind, nicht nur irgendwelche Platzhalter.
      aber dazu müsste doch dann irgendwo im programm die payout-struktur festgelegt werden können...der pc kann ja nicht erahnen, dass 3 plätze in form von 50-30-20% bezahlt werden...wo finde ich denn diese option?
    • plexiq
      plexiq
      Diamant
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 1.030
      50/30/20 ist die Standard-Struktur, kann in der derzeitigen Version imo nicht geändert werden.