Wer hat den Schalter umgelegt?

    • Malone32
      Malone32
      Gold
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 2.863
      Ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben:

      War heute Nacht auf PP am pokern. Hatte die ersten 1 1/2 Std. auch nen schönen up von 40bb.

      Aber dann...

      Die meisten werden das wohl traurigerweise schon kennen. Auf einmal ging gar nichts mehr. Kein draw wollte sich mehr materialisieren, kein Toppair hielt, nichts ging mehr.

      Wenn es wenigsten Suckouts wären, die ich da abbekommen habe. Aber nein, nachts sind ja die ganzen Kanadier da. Dh badbeat after badbeat.

      Da sitzt man bspw. am Tisch(FL) mit KK in Utg raised auch schön, aber bekommt gefühlte 300 Caller. Dann gibts am Flop, auf nem total harmlosen Board ne Valuebet, aber das Babyass muss natürlich dabeibleiben denn es könnte ja noch das Ass uf Turn oder River kommen, aws es auch grundsätzlich tut.

      Kommt mir jetzt nicht mit:"Das ist am Flop bei so vielen Leuten auch ein Valuecall." Hab keine Lust auf Diskussionen. :D

      Hier mal eine Beispielhand:


      0.25/0.50 Fixed-Limit Hold'em (10 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP2 with T:club: , T:spade:
      4 folds, Hero raises, 4 folds, BB calls.

      Flop: (4.40 SB) 3:club: , 4:club: , 5:diamond: (2 players)
      BB checks, Hero bets, BB calls.

      Turn: (3.20 BB) J:spade: (2 players)
      BB checks, Hero bets, BB raises, Hero calls.

      River: (7.20 BB) 2:diamond: (2 players)
      BB bets, Hero calls.

        Villain hält J8o

      Final Pot: 9.20 BB
  • 4 Antworten