Wie werden die Menschen in 100 Jahren aussehen?

  • 25 Antworten
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      böse: Obv. Dual Monitor Optimalnutzung o_O (ja gehe schon in ne ecke und schäme mich)

      Ich denke Aussehen oder so wird sich die nächste paar Hundert Jahre kaum verändern. Es werden Geisteskrankheiten Depressionen Vereinsamung etc zunehmen und viele Probleme die in der Vergangenheit durch soziale Netzwerke aufgefangen wurden abnehmen... denek auch so an Familienleben vor 100 Jahren und heutzutage ... man muss flexible sein und ist immer "auf Achse" so das diese starken Bindungen von früher auch heute nicht mehr so existieren ...
      sollte auch nur nen kleinen Denkanstoß geben...
    • beninho111
      beninho111
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 1.157
      Ein Bild von hier kommt den 4 Armen schon recht nahe:
      http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,545618,00.html

      Das arme Kind schaut aus wie ne Mischung aus Mensch und Krake.

      Zum Thema: Missbildungen hat es schon immer gegeben und wird es immer geben, glaube nicht, dass man dadurch auf die künftige Evolution des Menschen schließen kann.
    • IbaracusI
      IbaracusI
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.117
      hab auch davon gelesen, aber ich frag mich nur, wie das im innern des kindes aussieht ?( ... triffts sich die speise-/luftröhre in der mitte? die organe werden ja vermutlich nur einmal vorhanden sein, weil sonst wärs ja en zwilling ... schon ziemlich sick das ganze, vorallem würd ich dem sein blickfeld gern mal sehn, müsste ja fast panorama sein ...
    • fwerner
      fwerner
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 697
      100 Jahre.. als ob die Menschheit sich bis dahin nicht von der Erdkruste gekratzt hätte.. :D
    • KingGani
      KingGani
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.809
      oh man, sowas sind halt einfach dinger wo sich die eizellen nicht gespalten haben usw.... ich bezweifle, dass sich die menscheit so entwickeln wird....

      das sind halt einfach dinger die die ausnahme darstellen!
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      ich glaube schon dass sich der mensch laufend verändert und evolitionsbedingt weiter entwickelt, jedoch bestimmt nicht innerhalb von 100 jahren. das benötigt so eine riesen Zeitspanne und ich glaube nicht dass die Menscheit so lange lebt. vorher stirbt die Welt an einer Eiszeit oder einem Meteoritenschlag. Wie die höchste dominierende Lebensform ( das ist im moment für mich der Mensch) nach dieser Eiszeit etc aussieht, kann ich nicht sagen.


      Modisch ist das natürlich anders, da werden wir voll freakig rum laufen aber Körperteile werden sich nicht ausbilden,
    • IbaracusI
      IbaracusI
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.117
      hab mal gelesen, dass sich der kopf in der zukunft entwickeln könnte wie bei den coneheads

    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Wenn das so weiter geht wird Poker durch Doppelkopf abgelöst. :D
    • Tekras
      Tekras
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.789
      denke das es nur noch genotypische (also nicht sichtbare) evolution geben wird, z.B. resistenzen gegen zukünftige erreger etc.

      die phänotypische evolution wird künslich stattfinden und zwar in form von andrioden/cyborgs wie auch immer
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von IbaracusI
      hab auch davon gelesen, aber ich frag mich nur, wie das im innern des kindes aussieht ?( ... triffts sich die speise-/luftröhre in der mitte? die organe werden ja vermutlich nur einmal vorhanden sein, weil sonst wärs ja en zwilling ... schon ziemlich sick das ganze, vorallem würd ich dem sein blickfeld gern mal sehn, müsste ja fast panorama sein ...
      vermutlich werden nur zwei Augen wirklich funktionieren. Eine Rundumsicht ist afaik für das menschliche Gehirn nicht zu verarbeiten.
    • Apfelbuch
      Apfelbuch
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2007 Beiträge: 448
      Was ist eigentlich mit dem Gerücht, dass wenn man ein paar Tage lang eine Brille trägt, die das Bild "dreht" (oben/unten Spiegelung) sich das Gehirn daran gewöhnt und das Bild dann hirnintern umdreht.
      Würd ich gern ma testen...
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      Original von Apfelbuch
      Was ist eigentlich mit dem Gerücht, dass wenn man ein paar Tage lang eine Brille trägt, die das Bild "dreht" (oben/unten Spiegelung) sich das Gehirn daran gewöhnt und das Bild dann hirnintern umdreht.
      Würd ich gern ma testen...
      ist kein gerücht, ist tatsache, hab mal ne doku drüber gesehen
    • Whitelord
      Whitelord
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 3.323
      Hab bisher nur von Fällen gehört die aus Indien bzw. der Richtung kommen. Liegt vieleicht auch an dem Lebenraum.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.415
      Original von Radioghost
      Wenn das so weiter geht wird Poker durch Doppelkopf abgelöst. :D
      LOL bester post der woche und kein quote? shame on u smalltalk! :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart: :heart:
    • TylerD1
      TylerD1
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2007 Beiträge: 1.522
      Original von gear
      Original von Apfelbuch
      Was ist eigentlich mit dem Gerücht, dass wenn man ein paar Tage lang eine Brille trägt, die das Bild "dreht" (oben/unten Spiegelung) sich das Gehirn daran gewöhnt und das Bild dann hirnintern umdreht.
      Würd ich gern ma testen...
      ist kein gerücht, ist tatsache, hab mal ne doku drüber gesehen
      wtf und wie lange braucht man um wieder normal sehen zu können?
    • Farbenflush
      Farbenflush
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 157
      Original von Shatterproofed
      Ich denke Aussehen oder so wird sich die nächste paar Hundert Jahre kaum verändern. Es werden Geisteskrankheiten Depressionen Vereinsamung etc zunehmen und viele Probleme die in der Vergangenheit durch soziale Netzwerke aufgefangen wurden abnehmen... denek auch so an Familienleben vor 100 Jahren und heutzutage ... man muss flexible sein und ist immer "auf Achse" so das diese starken Bindungen von früher auch heute nicht mehr so existieren ...
      sollte auch nur nen kleinen Denkanstoß geben...
      QFT
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      Original von TylerD1
      Original von gear
      Original von Apfelbuch
      Was ist eigentlich mit dem Gerücht, dass wenn man ein paar Tage lang eine Brille trägt, die das Bild "dreht" (oben/unten Spiegelung) sich das Gehirn daran gewöhnt und das Bild dann hirnintern umdreht.
      Würd ich gern ma testen...
      ist kein gerücht, ist tatsache, hab mal ne doku drüber gesehen
      wtf und wie lange braucht man um wieder normal sehen zu können?
      also es ist so, das hirn dreht das bild nicht wieder um, man sieht schon auf'm kopf wenn man die brille auf hat, nur das hirn lernt, dass die bewegungen anders sind, also falschrum
      wenn man die brille absetzt kann man sehr schnell wieder alles normal machen
    • Bling
      Bling
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 1.030
      ich bin mir ziemlich sicher, dass man von natur aus alles verkehrt herum sieht, aber das gehirn das bild umdreht. also sollte, das gehirn das bild wieder umdrehen, wenn man diese brille aufhat. ich glaub das dauert eine woche oder so.
    • eltazo
      eltazo
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15.854
      also auf zeitangaben will ich mich nicht festlegen aber ich könnte mir vorstellen das wie weiter oben schon mal erwähnt der mensch diese entwicklungen selber herbeiführt.
      zum einen durch genetische veränderungen und zum anderen durch technische.
      evtl entwickeln wir uns zu so einer art Borg zivilisations.
    • 1
    • 2