Contibets auf low-paired Board? vs thinking Player bullshit?

    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Hi,

      ich sehe gerade Mal wieder keinen Sinn darin, auf nem 883 Board o.ä. Boards zu contibetten. Mir geht's da vor allem OOP gegen thinking Player. Man gewinnt hier doch quasi nie. Meist hält Villain sowieso Pockets, manches Mal Overcards. In letzterem Fall wird er uns fast immer rausraisen, weil das Coldcallen mit Overcards ja ohnehin so ne Sache ist und er deswegen sicherlich Bluffs einbauen möchte, um das profitabel zu gestalten.
      Was haltet ihr von c/r gegen aggressive Gegner? Ein Raise zeigt im Gegensatz zu ner Bet wenigstens etwas FE und Pot steals sieht man ja sehr häufig.

      Lg
  • 25 Antworten
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Wenn du merkst, dass dich Villian oft auf solchen dry Boards floaten will kannst du ihn auch einfach auf geeigneten Boards second barreln. Auf NL100 callen da die wenigsten eine second Barrel.
      Dafür solltest du deinen Gegner halt einigermaßen gut einschätzen können.

      Es spricht natürlich auch nichts dagegeen, die Contibet dann einfach mal sein zu lassen und dafür in solchen Spots umgekehrt genauso zu spielen.
    • LordRaven
      LordRaven
      Gold
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 408
      so ein board eignet sich auch gut zum checkraisen oop wenn Du davon ausgehen kannst, dass er es IP selbst bettet!
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.861
      wie gesagt ist 2nd barreln die effektivste methode, eventuell sogar 3barrels falls am river eine gute scarecard kommt.

      Weiters ist ein c/r von villain auf einem z.B. 882 board selten eine wirklich starke hand, darum kann man auch bluffcalls einbauen (floaten) und den turn bettet wenn villain checkt - es wird unglaublich schwer für villain sein hier ohne 8 weiterzuspielen!
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Hi,

      nagut, also einfach Rebluffs. Wenn er mich c/mr könnte man ja auch mal 3-betten, oder? Hat Sebra in nem NL100 Vid auch mal gemacht. Hm... callen ist dann aber schlecht, weil ich am Turn ja nach wie vor OOP bin und schlecht groß playen kann. Oder was haltet ihr von call c/r nebst donk Turn? Auch die Line seh ich manches Mal in Vids.

      Lg
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Original von Mephisto89
      Weiters ist ein c/r von villain auf einem z.B. 882 board selten eine wirklich starke hand, darum kann man auch bluffcalls einbauen (floaten) und den turn bettet wenn villain checkt - es wird unglaublich schwer für villain sein hier ohne 8 weiterzuspielen!
      mich callen die dann trotzdem mit 66
    • krux1z
      krux1z
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 1.947
      Nen ragged Flop als Pfa zu checkraisen find ich ziemlich mies, was will denn damit repräsentieren?
      Als Mittel gegen Floats kannst du einfach 2nd oder 3-barreln, oder gegen Raises ne kleine Bluff-3bet machen, die er ohne Monster eigtl. nicht callen kann, weil er sich damit committen würde. Solltest dann aber schon Reads haben, dass er öfter mal Flops, die wir wahrscheinlich verfehlt haben, bluffraist.
    • Mephisto89
      Mephisto89
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 4.861
      Original von Faustfan
      Original von Mephisto89
      Weiters ist ein c/r von villain auf einem z.B. 882 board selten eine wirklich starke hand, darum kann man auch bluffcalls einbauen (floaten) und den turn bettet wenn villain checkt - es wird unglaublich schwer für villain sein hier ohne 8 weiterzuspielen!
      mich callen die dann trotzdem mit 66
      lol, dann ist dein image wohl ziemlich im arsch... :D
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      mir gehts genauso wie op, low-paired boards callen mich die üblichen verdächtigen ip oder checkraisen mich oop, einfach nur eklig

      selbst den turn zu floaten geht auch oft schief wenn der ach so ultra-spewy-villain meint runtercallen zu müssen mit fast any pocket
    • nervermore
      nervermore
      Black
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 9.471
      Bet Flop, c/r turn ist ein gutes Mittel gegen Floater, der Raise muss auch nicht groß sein. Ansonsten müssen wir allein deshalb schon gelegentlich cbetten um hier keine polarisierte Range zu haben.
    • hollersaft
      hollersaft
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.402
      wenn du solchne boards nie mit overcards contibettest wirst du sehr leicht readable. deswegen muss man halt ab und zu contibetten, der ausgewogenheit halber. sonst weis er ja sofort: contibet = overpair oder irgendwas getroffen
    • Ducilator
      Ducilator
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 926
      Original von Faustfan
      mich callen die dann trotzdem mit 66
      Musst die Geschichte schon zu Ende erzählen. Immer schön aggro bleiben :evil:

      Gruß
      Duc
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Hi,

      Also nen c/r als PFA finde ich so verkehrt überhaupt nicht. Wir können ja schließlich ganz normale Treffer reppen. Wenn Villain weiß, dass wir ihn aggressiv einschätzen, sodass er häufig den Pott klauen wird, dann erzeugen wir noch etwas mehr FE. Villain kann schließlich mit sehr vielen Händen raisen, auf einen c/r schaut er allerdings blöd aus der Wäsche. Natürlich würden wir gegen Aggros auch balancen.
      Gegen die Gegner floaten, sprich IP den c/r callen ist eigentlich schwachsinnig. Villain wird nach einem c/r fast immer auch den Turn betten. Wenn wir den Flop also callen, dann müssen wir entweder sofort 3-betten oder den Turn raisen. Eine mittelgroße ebenso balanced 3-Bet ist doch möglich!? Wie gesagt, Sebra hat das in einem NL100 Vid auch Mal so gezeigt.
      Und nen three Barrel bluff finde ich schon heftig. Da investiert man einfach sehr sehr viel Geld, ohne sicher wissen zu können, dass man ahead ist.

      Lg
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Auf solchen Boards werden auch 80% meiner Contis gecallt oder geminraist. :evil:
    • skile
      skile
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 435
      ich 3-bette da auch gerne mal den flop mit pure air, gemäß dem yeti-theorem... oder halt delayen, cc raise am flop, c/r turn.. da sollte man dann aber schon nen eindeutigen read auf den gegner haben..
    • smooly
      smooly
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 425
      c/r ist nicht gut, weil du entweder einen bluff oder ein monster so spielst.
      Mit Overpairs müsstest du dass ja dann auch machen, was dir aber weder value bringt noch protection berücksichtigt.

      Entscheidend ist folgendes: eine fehlgeschlagene Cbet ist deutlicher billiger für dich als die downcalls /raises deiner Gegner.

      Außerdem solltest du nicht telegrafieren dass du der Meinung bist, dass dir jeder pot zusteht weil du der prf-Aggressor bist, oder weil du tight bist und auf gute Karten wartest.
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Ich sehe jetzt aber kein Problem c/r zu balancen. Das würde ich auch mit Overpairs gerne machen. Es geht halt darum, dass wir wissen, dass Villain sehr gerne Pötte stealt. Natürlich würden wir auf sehr drawheavy Boards, wo ein Draw des Gegners wahrscheinlich ist, häufiger sofort betten und dann eher 3-betten. Aber auch das wäre balanced. :)

      Und ich weiß, dass raises der Gegner die eigentlich mehr Geld kosten. Aber überlegen wir doch mal z.B. mit AT auf nem Txx 2-suited Board, die xx am besten noch >5. Da heißt es ja OOP eigentlich immer, man sollte entweder 3-bet or fold spielen. Na toll, das kostet den Gegner hier kaum was, zu raisen. Wir 3-betten sowieso sehr selten, weil AT eigentlich schwach ist und man da Schiss hat, es wäre ja sonst ein Overplay. Meistens folden wir hier die beste Hand und können nichts dagegen tun! Irgendwie durchblicke ich das alles nicht.

      Lg
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      c/r als PFA sehe ich nicht als sinnvoll an. Klar kann man das balancen wie man will, aber das würde ich lieber lassen.

      Dann lieber die Wahl zwischen c/f Flop oder mind. zweimal barreln.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Eisflamme
      Ich sehe jetzt aber kein Problem c/r zu balancen. Das würde ich auch mit Overpairs gerne machen. Es geht halt darum, dass wir wissen, dass Villain sehr gerne Pötte stealt. Natürlich würden wir auf sehr drawheavy Boards, wo ein Draw des Gegners wahrscheinlich ist, häufiger sofort betten und dann eher 3-betten. Aber auch das wäre balanced. :)

      Und ich weiß, dass raises der Gegner die eigentlich mehr Geld kosten. Aber überlegen wir doch mal z.B. mit AT auf nem Txx 2-suited Board, die xx am besten noch >5. Da heißt es ja OOP eigentlich immer, man sollte entweder 3-bet or fold spielen. Na toll, das kostet den Gegner hier kaum was, zu raisen. Wir 3-betten sowieso sehr selten, weil AT eigentlich schwach ist und man da Schiss hat, es wäre ja sonst ein Overplay. Meistens folden wir hier die beste Hand und können nichts dagegen tun! Irgendwie durchblicke ich das alles nicht.

      Lg
      Ich würde nicht dazu raten, eine made hand in einen bluff zu verwandeln und mit TPTK 3-bet/fold zu spielen!

      Die Frage ist nur, wie wir auf drawy Boards verfahren. Ich finde da einen direkten fold, 3-bet/call (wenn wir den Gegner auf Draws setzen können) oder einen einfachen call 4 pot control besser.
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Eisflamme
      Und nen three Barrel bluff finde ich schon heftig. Da investiert man einfach sehr sehr viel Geld, ohne sicher wissen zu können, dass man ahead ist.
      #2

      Und die wenigen Male wo ich's probiert hab sind so gut wie alle in die Hose gegangen. Schon lustig wenn ein A daherkommt und der eine sein JT-Midpair gegen ein River-AI noch callt ...


      Gibt's richtig gute Materialien zum Thema 2- und 3-Barrel-Bluffs speziell für Low-Limits?
    • 1
    • 2