WSOP Steps grinden?

    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      Moin, habe paar fragen zu den Wsop steps auf stars.

      spielt die hier jemand und wie sind die erfahrungen damit?

      ich spiele derzeit mit dem gedanken, die dinger (oder auch ept/lapt steps) einfach mal ein wenig zu grinden. hab neulich aus spaß mal eins gespielt und mich gleich auf step4 hochgeluckt.
      Die gegner sind superschlecht und da die ersten 5 sozusagen itm sind, kann man sich easy durchfolden + am ende dann halt icm spielen...

      problem ist eigentlich nur, dass man die tickets net in geld umtauschen kann, sonst wärs ja quasi wie geld drucken....


      wenn man das jetzt ernsthaft angehen will, wo würdet ihr anfangen (step1-3?) wieviel tische etc.
      Welche steps würdet ihr spielen?

      welche erwägungen bezüglich der taktik sollte man anstellen, da es ja doch eine andere struktur ist als bei normalen sngs?

      was könnt ihr mir zur vorbereitung empfehlen? hab bestimmt n jahr lang keine sngs mehr gemultitablet....

      gruß horse
  • 10 Antworten
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      also ich würde anfangen mit 9-12 Tischen step 1 oder so und mich dann versuchen hochzuspielen, bis step 3 würde ich immer neue step 1 dazunehmen, und ab step3 oder 4 dann die Tischanzahl reduzieren, wenn du pro 67 Step 1 einmal bei step 6 5ter wirst biste Breakeven.

      Habs selbst noch nicht probiert, werds aber auch mal in erwägung ziehen.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      da ich gerade gesehen hab, dass die step 1 ziemlich langsam voll werden würde ich die wohl einfach zu den normalen Sngs dazunehmen, wenn man denn welche spielt, allerdings so dass man weiss welche steps sind, da man ja bei 3 left zumindest ne viel tightere callingrage hat als bei nem SnG. Dass man da halt nicht durcheinander kommt.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      hab mal nen paar gespielt, eigentlich müsstest du recht 3 handed recht loose pushen können wenn du am shortesten bist, da die gegner nur sehr tight callen dürfen, das problem ist, dass sie das nicht tun, also 3 handed sehr sehr tight werden.
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      Original von LLuq
      hab mal nen paar gespielt, eigentlich müsstest du recht 3 handed recht loose pushen können wenn du am shortesten bist, da die gegner nur sehr tight callen dürfen, das problem ist, dass sie das nicht tun, also 3 handed sehr sehr tight werden.
      dazu gabs grad ein gutes video auf CR falls ihr nen account habt (4. von oben, Video name: Jackal69 24 FPP Satellite to the Sunday Million)
      da wird bissle erklärt wie sich die preisausschüttung bei so satellites etc verhält und wie sich das auf die calling/pushingrange auswirkt)
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      hab kein cr account, aber erzähl mal es würd mich interessieren, hab mich mit sowas eigentlich noch nie befasst.
    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      jo, stoxpoker.com hat auch n werbevideo für die wsop steps gemacht, deshalb bin ich ursprünglich überhaupt drauf gekommen...
    • traedamatic
      traedamatic
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 1.145
      wenn ihr ein bisschen von sngs versteht würde ich euch raten nicht bei Step 1 anzufangen. Step 2 ist auch noch bezahlbar und gegner sind genauso schlecht wie auf den step1. Natürlich musst du dann nur 5 sngs gewinnen und nicht 6 = Variance wird ein bisschen kleiner!

      matic
    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      ahnung ist vielleicth übertrieben, ich hab halt meine br mit den 11ern und 22ern aufgebaut

      das mit der varianz würd ich übrigens net so arg sehen, da bei step1 schon 4-5 leute draußen sind, bevor man die 1. hand spielt.... da kann ich auch meine katze an pc setzen
    • Phoe
      Phoe
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 6.668
      @ lluq
      im prinzip gehts um die auszahlungsstrukturen, zb sagen wir 5leute sind noch drin, 4bekommen 100$, der 5. 0$. wenn jetzt jeder 2k chips hat bedeutet das für uns, wenn wir hier mal einen push callen wollten, müssten wir ca 80% fav sein, denn atm sind unsere chips 80$ wert, können aber keine 160$ gewinnen sondern nur 100$, dadurch müssen wir viel tighter callen. kp ob ichs jetzt verständlich rüber bringen konnte. noch ein beispiel, wir ham einen flip in dieser situation, also können wir 20$ gewinnen oder 80$ verlieren. also verlieren wir beide im schnitt 30$ mit dem call und die anderen 3 unbeteiligten gewinnen 20$. würd einfachmal bissle mit icm rumspielen, wenn man payouts verändert bekommt man teilweise schon sehr krasse callingranges.
    • garetjax82
      garetjax82
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 445
      bis 4 bin ich gekommen dann unglücklich auf step 2 zurück gefallen und gebusted :-(

      aber werde es wohl die tage mal nochmal probieren ;-)