~ 40k Hände breakeven bzw down auf Nl200, was nun?

    • TyCobb
      TyCobb
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 3.959
      Tja der Titel sagt es schon recht genau. Bin jetzt nach etwa 40 K Händen leicht im -.

      Bilderchens dazu sehen so aus:





      Spiele momentan aber eher 18/15-20/17

      Gerade der pokergrpaher-graph deutet irgendwie auf ordentlich leaks bzw tilt hin, wobei ich aber eher unterschwellig tilte:



      Gib es dazu irgendwas, was auffällig bzw anormal ist?

      Mache heute noch ein Video auf Nl100, welches ich hier bzw im Videobereich hochladen werde.

      Danke schonmal im voraus.
  • 24 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Sehe da leider alles viel zu klein. Hab ich hier eine falsche Einstellung oder hast du es komisch reingestellt?
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      @ MiiWiin

      Du musst einfach nochmal aufs Bild klicken, wenn es geladen wurde. Dann wird es in der richtigen Größe dargestellt.


      @ TyCobb
      Bin kein Spezialist von Statistiken bewerten. Aber was auffällt, ist ein sehr niedriger ATS.


      Das ist die Range fürn BU, die im ORC steht. Ok, den CO muss man zum ATS noch dazu rechnen, da sinds nur ca. 17 %.

      Aber das ist ja nur das Minimum, das du spielen solltest. Hinzu kommt, dass du oft nen tighten BU hast, sodass du vom CO auch viel mehr raisen kannst, als im ORC steht. Und außerdem kann man ja ganz oft die Fische mit einer Hand isolieren.


      Dein Graph sieht für mich so aus, als würdest du zu oft zu viel verlieren. Vielleicht solltest du dich schneller von einer Hand verabschieden und vllt weniger bluffen? Weiß ja nicht, wie du spielst.


      Und warum drehst du nicht ein NL200-Video? Bin gerade aufgestiegen und bin schon der Meinung, dass sich die Limits unterscheiden. Man sitzt mit mehr tighten Spielern am Tisch. Und mir scheint es, als würden die Fische weniger auf ne contibet folden, was ich bis jetzt gesehen habe. Also bin seitdem noch ein bisschen looser geworden und denke mal, dass ich n paar mehr contibets weglasse.

      Ach ja, und schau dir mal Videos von Kendo an und achte mal darauf, wie er stealt und sich vorher Gedanken macht, ob sich das in der Situation lohnt. Auf die Weise kommt man schnell zu nem ATS von 40 %;)
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von ertzkuh
      @ TyCobb
      Bin kein Spezialist von Statistiken bewerten. Aber was auffällt, ist ein sehr niedriger ATS.
      #2

      Bzw. überhaupt dein niedriger PFR-Wert vom BU (19,7). Du hast da genau den gleichen Wert wie beim CO, und bei je 8k Hände kann es auch nicht mehr an der Samplesize liegen. Du musst vom BU aus noch deutlich aggressiver werden, egal ob FI oder gegen ein oder zwei Limper.

      Selbst wenn so 18/15-NIT-TAG-Style spielst, solltest vom BU ordentlich Gas geben. Meine persönliche Faustregel ist, dass der BU-PFR mind. doppelt so hoch sein sollte wie der vom UTG.
    • contfold
      contfold
      Black
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 6.507
      Außer Dein ATS sieht imo auch alles recht gut aus...
      Dein Won $ WSF ist ziemlich niedrig. Es heißt zwar, dass man dann zu passiv ist, aber wenn man im DS ist, gibts es imo auch immer mal Phasen, wo man einfach nichts dagegen machen kann. Es gibt oft, vor allem gg Fische, keine Spots in denen man 2nd barreln kann und dann ist man der expert line c/c flop, check turn, donk river einfach machtlos ausgeliefert, solange man nicht hittet. Vllt täusch ich mich auch, aber ich hatte vor einiger Zeit auch eine ~50k BE Phase auf nl200, obwohl ich imo recht gut gespielt hatte. Habe nach jeder Session alle Hände, bei denen ich mir unsicher war mit anderen guten Spielern durchgesprochen und es war meist alles in Ordnung. Gegen gute Spieler ist die Sache mit dem Won $ WSF sicherlich was anderes, da man dort viel öfter durch aggressives Spiel den Pot gewinnen kann. Wenn man jedoch eine sehr gute tableselection hat und fast nur gg Fische spielt, ist es schwer, Pötte zu stehlen, in denen man nicht getroffen hat.
      Deine Positionstats habe ich mir nun nicht soo genau angeschaut und kann damit auch nicht sehr viel anfangen, wenn ich ehrlich bin. Wie schon gesagt, außer Dein ATS und Won $ WSF ist mir nichts weiter aufgefallen...Sieht einfach ziemlich nach DS aus imo, aber mag mich auch täuschen. Werd das hier nochmal weiter verfolgen und bin gespannt auf andere Meinungen.
      Ich kann Dir nur raten immer und immer wieder Deine Sessions zu analysieren und viel Theorie zu pauken. Vor allem CR Videos helfen einem sehr wieder Selbstbewusstsein in seinem Spiel zu finden.

      Viel Glück für die Zukunft.
    • TyCobb
      TyCobb
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 3.959
      Erstmal danke für die ausführlichen Antworten.

      Meine Stats auf den letzten 8k Händen sind 19/16/4.6 ATS 30, also gerade der ATS hat sich nach oben verändert. Finde auch 30 schon ganz ok. Wo könnte/sollte er denn liegen, denn 40 finde ich für mein momentanes Spiel zu hoch.

      Das (die 3) Video, die gestern auf NL 100 aufgenommen habe (und keines davon etwas geworden ist), habe ich auf dem Limit gemacht, weil ich mich momentan auf NL 200 zwar wohl fühle, aber duch die jetztige Phase + cashouts meine BR das Spiel dort nicht zulassen.

      Habe das Gefühl, dass ich zu selten cbette, aber aggr. flop liegt (bei letzten 8k Händen) bei 7.6.
    • schmandbacke
      schmandbacke
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 18.486
      mhhh also 30 ATS bei 16 pfr passt glaub ich nicht optimal. hab ich bei mir selber auch ne ganze zeit gehabt aber jetzt doch ordentlich geändert. für mich bedeutet das schon, das du etwas zu wenig auf die position achtest, war bei mir auf jedenfall auch so.
      ich muss vor allem dadrauf achten wenn ich längere sessions spiel, ich werd dann gegen ende irgendwie immer zu gemütlich wirklich mit ~35% zu stealen, dafür mischen sich dann oft utg raises mit sehr marginalen händen ein. aber hab da gut dran gearbeitet.
      ich glaub auch das das wirklich ein punkt ist der die winrate sehr stark beeiflusst ohne das einem das selber so doll auffällt.
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Jo 30 ist schon ganz ok, denk mal so zwischen 30 und 40 sind sehr gute Werte - je nach Geschmack. Ich hab so um die 35 - 36 herum und komm damit (NL100) gut zurecht.

      Wie sieht's mit deinem BU-PFR aus? Mehr Unterschied zwischen CO und BU oder immer noch so niedrig?
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      bei diesen swongs würd ich einfach sagen deine edge ist noch nicht groß genug. lies mal die 2p2 anthology. aufn ersten blick scheinst du bisschen tight zu sein, obwohl man auf nl200 damit auch noch gut fahren kann
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Original von contfold
      Außer Dein ATS sieht imo auch alles recht gut aus...
      Dein Won $ WSF ist ziemlich niedrig. Es heißt zwar, dass man dann zu passiv ist, aber wenn man im DS ist, gibts es imo auch immer mal Phasen, wo man einfach nichts dagegen machen kann. Es gibt oft, vor allem gg Fische, keine Spots in denen man 2nd barreln kann und dann ist man der expert line c/c flop, check turn, donk river einfach machtlos ausgeliefert, solange man nicht hittet. Vllt täusch ich mich auch, aber ich hatte vor einiger Zeit auch eine ~50k BE Phase auf nl200, obwohl ich imo recht gut gespielt hatte. Habe nach jeder Session alle Hände, bei denen ich mir unsicher war mit anderen guten Spielern durchgesprochen und es war meist alles in Ordnung. Gegen gute Spieler ist die Sache mit dem Won $ WSF sicherlich was anderes, da man dort viel öfter durch aggressives Spiel den Pot gewinnen kann. Wenn man jedoch eine sehr gute tableselection hat und fast nur gg Fische spielt, ist es schwer, Pötte zu stehlen, in denen man nicht getroffen hat.
      Deine Positionstats habe ich mir nun nicht soo genau angeschaut und kann damit auch nicht sehr viel anfangen, wenn ich ehrlich bin. Wie schon gesagt, außer Dein ATS und Won $ WSF ist mir nichts weiter aufgefallen...Sieht einfach ziemlich nach DS aus imo, aber mag mich auch täuschen. Werd das hier nochmal weiter verfolgen und bin gespannt auf andere Meinungen.
      Ich kann Dir nur raten immer und immer wieder Deine Sessions zu analysieren und viel Theorie zu pauken. Vor allem CR Videos helfen einem sehr wieder Selbstbewusstsein in seinem Spiel zu finden.

      Viel Glück für die Zukunft.
      Finde diesen Post mal sehr zutreffend für meine Phase im Moment.

      fisch checkt, Conibet flop, fish callt (nichts getroffen)

      fsh checkt, ich checke (oder auch mal 2nd Barrel) -> fish callt

      River: immer noch unimproved fish bettet 1/2-Potsize und ich stehe unimproved mit Ace high da ;(
      Glaube auch ,dass es Phasen gibt bei den man nicht viel machen kann, bzw. einfach blöde Spots erwischt. Bspw. ständig Set auf 4-suited oder stark connected Boards etc. Das rechnet PokerEV ja alles nicht ein, weil man dann meist folded, obwohl man theoretisch wahrscheinlich weggelucked wurde.
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Hi,

      also mein Eindruck ist auch einfach, dass du nicht skilled genug erscheinst (NL100 hast du aber hoffentlich auch mit mehr als dieser Samplesize geschlagen zu haben :) ).
      Um jetzt weiter zu analysieren, wieso du so viel verlierst, wäre eigentlich der Faktor interessant, wodurch du deiner Meinung nach viel Geld verlierst. Wirst du von Fischen ausgesuckt oder von Regulars outplayed. Vermutlich spielt beides eine Rolle, aber eine Hauptverlustquelle müsste sich herauskristallisieren lassen.
      In einem anderen Thread wurde angesprochen, dass ein niedriger WWSF auf zu wenige Potsteals am Flop zurückgeführt werden kann. Du solltest dir immer überlegen, was die Gegner entsprechend ihrer Stats und betting patterns halten und dementsprechend immer betten, wenn du glaubst, sie häufig genug zum Folden zu bringen. Ist Villain kein Fish oder erwarte ich von ihm wegen History/Image etc. keinen Move, bette ich IP im unraised Pott fast immer, so gewinnt man Pötte. Auch multiway gewinnt man gut solche Pötte, wenn sich das Board anbietet und man die gegnerische Range einschätzen kann. Da kannst du sehr gut mal überall schauen, ob es nicht doch Chancen gibt, Pötte einfach mitzunehmen.
      Wo Contibets angebracht sind, ist auch immer so eine Frage. Stell sie dir selbst und überlege, ob das immer angebracht ist. Auch hier ganz wichtig: Überlege dir Ranges deiner Gegner. Setze sie gezielt auf bestimmte Hände und überlege, ob sie das Board gehittet haben UND ob sie denn dann auch folden. So wirst du auch in 2-way oder sogar 3-way Pötten oft Situationen finden, in der man contibetten kann, obwohl das nicht dem "Standardspiel" entspricht.
      Ansonsten kann es natürlich sein, dass du wirklich gar nicht movest bzw. Spots noch nicht immer richtig auswerten kannst. Hier gilt es halt sich besonders zu konzentrieren.
      Grundsätzlich finde ich, dass man bis auf sehr wenige Dinge sowieso kein Standardspiel spielen sollte. A-Game ist für mich, wenn man sich in jeder Situation alles genau überlegt und eine routinierte Spielweise, bei der man das Gehirn nur so benutzt wie beim Autofahren, quasi nicht mehr vorkommt.
      Überdenke dein Spiel gründlich in allen Facetten, bei jedem hier von uns wird es auf jeder Ebene noch Leaks geben; so auch bei dir.
      Schaue dir Videos an, poste viele Hände, nimm Coachings und analysiere dein Spiel genau und untersuche, wo du Geld verlierst und wo du vielleicht Geld liegen lässt.
      In so einer Phase würde ich alles hinterfragen (aber nicht das Selbstbewusstsein verlieren!). Am Besten schraubst du die Tischanzahl auf zwei herunter. Da kann man alles genau überlegen, Gegner sehr genau beobachten und bei jedem Zug schauen, was richtig oder falsch ist. Du wirst dann mit Sicherheit auch Unterschiede zu deinem 4-tabling (oder wie viel du spielst) Play sehen.
      Als ich mich z.B. als guten Winningplayer auf NL50 gesehen habe, hab ich in einer kleinen Downphase mal auf zwei Tische runtergesetzt und bemerkt, dass ich bei zwei Tischen viel bessere Überlegungen hinbekomme und wirklich mein Spiel noch viel subtiler anfassen kann. Das muss für dich nicht zutreffen, kann aber gut sein.

      Also: suche genauere Leaks/Verlustquellen von dir und frag dann nochmal. Mir fallen ansonsten nur so ungenaue Anregungen ein, mit denen du aber vll auch schon was anfangen kannst.

      Lg
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      Die Bedeutung von Position verstehen und ausnutzen.

      Du hast fast auf allen Positionen denselben Wert bei "Raise first in %"



      ATS is auch nen bisschen zu low



      Aber primär solltest du dich mit deinem Positionsplay beschäftigen und dort einige Leaks beseitigen, is wesentlich wichtiger als jetz nen paar % mehr zu stealen.
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.948
      Wird schon wieder... 40k break even sind halb so wild imo. Wenn du nicht grad ne luckbox bist kommen solche Phasen vor.
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Habe mir das jetzt alles nicht so durchgelesen, aber will dir trotzdem viel Glück wünschen.

      Ich hatte ja mal so einen ähnlichen Thread, als es bei mir auf NL100 40k Hände überhaupt nicht lief.
      Habe dann die ganzen Ratschläge befolgt, bin von Titan auf Party gewechselt, habe mich mit anderen Usern gecoacht und schon liefen die nächsten 40k Hände mit fast 4,5 ptbb :)
      Jetzt spiele ich NL200 und es läuft ebenso super.


      Da hier irgendwer gesagt hat, dass 18/16 sehr bzw. zu tight für NL200 wäre.
      Das kann ich absolut nicht bestätigen. Ich spiele einen ähnlichen Style und komme sehr gut damit zu Recht. Bis auf deinen gerinegn ATS gibts da kaum einen Grund weiter aufzuloosen, da es dich nur in noch schwierigere Situationen bringt.

      Evt. solltest du auch die Tischanzahl runterfahren. Bei 4 Tischen ist der Lerneffekt enorm.
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von Eisflamme
      Hi,

      also mein Eindruck ist auch einfach, dass du nicht skilled genug erscheinst (NL100 hast du aber hoffentlich auch mit mehr als dieser Samplesize geschlagen zu haben :) ).
      Um jetzt weiter zu analysieren, wieso du so viel verlierst, wäre eigentlich der Faktor interessant, wodurch du deiner Meinung nach viel Geld verlierst. Wirst du von Fischen ausgesuckt oder von Regulars outplayed. Vermutlich spielt beides eine Rolle, aber eine Hauptverlustquelle müsste sich herauskristallisieren lassen.
      In einem anderen Thread wurde angesprochen, dass ein niedriger WWSF auf zu wenige Potsteals am Flop zurückgeführt werden kann. Du solltest dir immer überlegen, was die Gegner entsprechend ihrer Stats und betting patterns halten und dementsprechend immer betten, wenn du glaubst, sie häufig genug zum Folden zu bringen. Ist Villain kein Fish oder erwarte ich von ihm wegen History/Image etc. keinen Move, bette ich IP im unraised Pott fast immer, so gewinnt man Pötte. Auch multiway gewinnt man gut solche Pötte, wenn sich das Board anbietet und man die gegnerische Range einschätzen kann. Da kannst du sehr gut mal überall schauen, ob es nicht doch Chancen gibt, Pötte einfach mitzunehmen.
      Wo Contibets angebracht sind, ist auch immer so eine Frage. Stell sie dir selbst und überlege, ob das immer angebracht ist. Auch hier ganz wichtig: Überlege dir Ranges deiner Gegner. Setze sie gezielt auf bestimmte Hände und überlege, ob sie das Board gehittet haben UND ob sie denn dann auch folden. So wirst du auch in 2-way oder sogar 3-way Pötten oft Situationen finden, in der man contibetten kann, obwohl das nicht dem "Standardspiel" entspricht.
      Ansonsten kann es natürlich sein, dass du wirklich gar nicht movest bzw. Spots noch nicht immer richtig auswerten kannst. Hier gilt es halt sich besonders zu konzentrieren.
      Grundsätzlich finde ich, dass man bis auf sehr wenige Dinge sowieso kein Standardspiel spielen sollte. A-Game ist für mich, wenn man sich in jeder Situation alles genau überlegt und eine routinierte Spielweise, bei der man das Gehirn nur so benutzt wie beim Autofahren, quasi nicht mehr vorkommt.
      Überdenke dein Spiel gründlich in allen Facetten, bei jedem hier von uns wird es auf jeder Ebene noch Leaks geben; so auch bei dir.
      Schaue dir Videos an, poste viele Hände, nimm Coachings und analysiere dein Spiel genau und untersuche, wo du Geld verlierst und wo du vielleicht Geld liegen lässt.
      In so einer Phase würde ich alles hinterfragen (aber nicht das Selbstbewusstsein verlieren!). Am Besten schraubst du die Tischanzahl auf zwei herunter. Da kann man alles genau überlegen, Gegner sehr genau beobachten und bei jedem Zug schauen, was richtig oder falsch ist. Du wirst dann mit Sicherheit auch Unterschiede zu deinem 4-tabling (oder wie viel du spielst) Play sehen.
      Als ich mich z.B. als guten Winningplayer auf NL50 gesehen habe, hab ich in einer kleinen Downphase mal auf zwei Tische runtergesetzt und bemerkt, dass ich bei zwei Tischen viel bessere Überlegungen hinbekomme und wirklich mein Spiel noch viel subtiler anfassen kann. Das muss für dich nicht zutreffen, kann aber gut sein.

      Also: suche genauere Leaks/Verlustquellen von dir und frag dann nochmal. Mir fallen ansonsten nur so ungenaue Anregungen ein, mit denen du aber vll auch schon was anfangen kannst.

      Lg
      Sehe ich auch so. Nice.
      Hättest mal Lust aufn User-to-User Coaching? ^^ NL100, NL200. Vorzugsweise NL100 SH. Mein Icq ist 259-597-382 *g*
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Klar, gern ^^

      bin btw. auch öfter Mal auf dem pushany2-TS-Server. Ist ja so ein User2user-Coachingserver. Sehr angenehm da!

      Lg
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      Original von Eisflamme
      Klar, gern ^^

      bin btw. auch öfter Mal auf dem pushany2-TS-Server. Ist ja so ein User2user-Coachingserver. Sehr angenehm da!

      Lg
      Your Icq Nr? ^^
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      hab dich doch addet: 167950180
    • TyCobb
      TyCobb
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 3.959


      War ne gute Idee auf NL 100 zu wechseln. Kann mir jmd bei nem Video helfen? Ich wollte es mit camstudio aufnehmen, aber mein Mikro hat nicht funktioniert. Hab mir nen neues gekauft, funktioniert aber immer noch nicht. Bei camstudio sollte alles vernünfitg eingestellt sein. Gibt es eine Möglichkeit das Mikro ausversehen stumm zu schalten? Könnte mein Laptop ansonsten kaputt sein?
    • Eisflamme
      Eisflamme
      Gold
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 6.480
      Hi,

      kann schon sein, dass Mikro stumm. öffne über start -> ausführen -> sndrec32 eingeben das Programm und dann nimm mal auf. Wenn nix kommt, is nix. Du kannst dann mal auf das Soundsymbol bei der Trayiconliste doppelklicken. Im Fenster dort darf das mikro deaktiviert sein, dann aber auf optionen -> eigenschaften und "aufnahme" markieren und sicherstellen dass bei den checkboxen in der liste darunter mikro aktiviert ist. dann dialog mit ok bestätigen. jetzt gibt es andere regler und einer is mikro. schau, ob der ganz unten is oder deaktiviert.
      Ansonsten: prüf, ob das Mikro auch im richtigen Anschluss steckt :P

      Lg
    • 1
    • 2