Semibluff mit Midpair

    • King7L
      King7L
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 186
      Hi, ich hab generell Probleme zb. Midpair gegen passive Gegner zu spielen. Meist kommt das ja durch ein Freeplay/Complete zustande. Was macht ihr, wenn der Gegner am Flop und Turn zu euch checked und ihr Low/Midpair habt? Ne Donkbet? Wenn ja, lohnt sich dies überhaupt?

      Bin für jede Antwort dankbar =)
  • 3 Antworten
    • locutus24
      locutus24
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 2.464
      Wenn der Gegner am Flop zu mir checked(was ja eigentlich nur vorkommt wenn er SB und ich BB bin) dann bette ich aus Prinzip(vllt net grad auf nem drawheavy board).

      Wenn er am Turn nochmal checked und ich nicht glaube das er auf ne bet foldet dann check ich behind und calle ne kleine bet am River
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Irgendwas stimmt nicht mit deinem konstruierten Beispiel.

      Wenn jemand ausserhalb der Blinds nur limped, dann hat er immer Position auf dich und DU musst zuerst entscheiden.

      Wenn der SB nur completed, dann hast DU Position auf ihn und er muss zuerst entscheiden.

      Middle Pairs gegen passive und schlechte Spieler bette ich in der Regel 2x an Flop und Turn. Sollte ich geraised werden, dann beende ich die Hand in der Regel. Gegen diverse Gegner mache ich abhängig von meinem Kicker sogar noch eine 3. Bet.

      Mit Lowpair Hände solltest du speziell OOP aufpassen. Wenn du den Flop bettest, dann solltest du konsequenterweise auch den Turn betten. Weil an Turn UND River zu checken verleitet sogar den passivsten Spieler zu einem Bluff. Ich sehe so oft ps.de Spieler (auch in höheren Limits) die in schwache Spieler am Flop donken, am Turn checken und am River C/F spielen. Damit macht man die Spielweise des schwachen Spielers profitabel. Also wenn du OOP anfängst zu betten mit irgendeiner Made Hand die tendentiell besser ist als die deines Gegner, dann gibt die Initiative nicht aus der Hand. Am Turn mit Initiative OOP zu checken, wenn man mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit noch die beste Hand hält ist für uns durchschnittlich begabte Spieler ein losing play.

      Das soll jetzt nicht heissen, dass du dein Lowpair immer double barreln sollst, aber wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass dein Gegner dich wieder mal mit Overcards oder Ace High gecalled hat, dann bette einfach nochmal. Diese passivne Gegner werden nicht schon nach einem Check von dir aktiv.

      Ansonsten Toppair+ Hände natürlich auf jeden Fall an Flop und Turn betten. Genauso solltest du es mit starken Draws machen. Irgendwelche Underpairhände + BD Draws eignen sich auch dafür, wenn am Turn dein Backdoordraw zusammenkommt. Solltest du am Turn nicht eine gewisse Equity mit diesen Händen gebaut haben, dann kann man mit diesen Händen C/F spielen. (Gutshots, Overcard + nicht realisierter Backdoordraw etc.)
    • King7L
      King7L
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 186
      Hey, danke für die super Anwort. Das hat im großen und ganzen meine Frage beantwortet. THX :D