50Vpip idiot tightere range UTG?

    • TheSmile
      TheSmile
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 893
      Hi,

      ich hab mich schon die ganze zeit gefragt ob man bei total fischen die ranges auf dem BU erweitern und UTG verkleinern muss. Zwar hab ich schon öfter gelesen, dass man einschränken/erweitern soll, aber ich verstehe nicht ganz warum, schließlich kann der dumpfbolzen, wenn er einen hauch von strategiewissen besitzt, nicht 50vpip haben und gleichzeitig auf die position achten. Oder?

      Sehe ich jetzt die stats vom oberfisch auf allen positionen gleich, oder muss ich da wie normal rangeabstriche usw. machen?

      Gruß
      TehSmile
  • 15 Antworten
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Mit einigen Ausnahmen denke ich das du richtig liegst, das ein 50% vpip Donk ein Donk bleibt, egal wo er sitzt. Denke mal die meisten haben von Position noch nie was gehört oder denken dabei an Sex...

      Ansonsten zeigt Holdem Manager soweit ich weiss auch getrennte vpip/pfr Werte für die einzelnen Positionen an.

      MfG
    • dadofel
      dadofel
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2006 Beiträge: 2.797
      denke auch das jemand ab sagen wir mal 45% aufwärts sich keine gedanken um position macht, bei fishen mit 25-45% VPIP gibts aber definitiv welche die in early position tighter und in late position looser sind.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Was willst du einem 50VPIP-Fisch denn für Ranges geben? Der kann wenn er lustig ist im wahrsten Sinne des Wortes any2 spielen.

      In der Theorie hast du recht, solche Spieler achten garantiert nicht auf ihre Position.

      In der Praxis würde ich davon abraten, solche Leute auf Ranges zu setzen. Es bringt meist wenig, weil es ohnehin nur ein Ratespiel ist, und zudem kann man dabei verrückt werden. :D
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Ein Spieler mit 50% VPIP spielt nicht die besten 50% der Hände, sondern vielleicht die besten 20% und dazu einen Haufen zufällige. Prinzipiell kann er immer alles haben, weil er die meisten Hände garnicht sinnvoll einschätzen kann.
      Mach Dir lieber Notes, mit was für Händen er postflop broke geht. Das ist bei den meisten recht einfach zu durchschauen und man kann gut darauf reagieren. Preflop wird in erster Linie isoliert.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      guck einfach mal auf den ATS und vergleiche ihn mit dem PFR. wenn du einen erheblichen unterschied bemerkst, dann ist das ein anzeichen dafür, dass er eine gewisse positional awareness aufweist.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von PommesPapst
      guck einfach mal auf den ATS und vergleiche ihn mit dem PFR. wenn du einen erheblichen unterschied bemerkst, dann ist das ein anzeichen dafür, dass er eine gewisse positional awareness aufweist.
      Aber auch hierbei gilt, bloß nicht überbewerten.

      Wer 50VPIP hat, hat meist ohnehin nur einen kleinen PFR. Und welche Hände geraist werden, ist kaum auszumachen.

      Also bei solchen Spielern die Ranges nicht überbewerten.
    • notep
      notep
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 1.084
      Was ich hier aber auch beachten würde ist, dass die Fische ihre sehr starken Hände auch gerne preflop slowplayen bzw limpminraisen oder sowas und dafür marginale Hände Raisen.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      hab auch schon öfter gesehen, dass QQ+ und AK preflop gelimp/callt wird und dafür junk wie 64o aus UTG geopenraised wird. leute mit 50 vpip sind soundso in der regel notorische slowplayer.

      allerdings gibt es solche und solche, die z.b. KJo aus UTG limp/callen, aber aus LP raisen oder welche, die generell nur limp/callen bzw. coldcallen oder wiederrum welche, die mit aces/trash aus allen positionen limp/raisen. zuviele facetten als dass man sie generell zusammenfassen könnte.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von PommesPapst
      hab auch schon öfter gesehen, dass QQ+ und AK preflop gelimp/callt wird und dafür junk wie 64o aus UTG geopenraised wird. leute mit 50 vpip sind soundso in der regel notorische slowplayer.

      allerdings gibt es solche und solche, die z.b. KJo aus UTG limp/callen, aber aus LP raisen oder welche, die generell nur limp/callen bzw. coldcallen oder wiederrum welche, die mit aces/trash aus allen positionen limp/raisen. zuviele facetten als dass man sie generell zusammenfassen könnte.
      Wie schon erwähnt, bloß nicht verrückt machen und versuchen solchen Spielern Ranges zu geben. Die können auf einmal alles spielen was sie wollen.
    • tam137
      tam137
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 1.363
      Dazu passt folgenes wurde echt so in den chat geschrieben:

      meins321: german and scandinavien play always high cards only (VPIP67)
      Dag196614: thats not a gud way to play (VPIP81)

      Den VPIP hab ich mir dahinter notiert.
      Und die meinten das ernst, waren beide Deep und von ihrer Spielweise überzeugt, in diesem Moment.

      Will sagen es bringt einfach nichts, sich da übermäßig ein Kopp zu machen. Man kann die "Logik" einfach nicht nachvollziehen.
    • qotsa7887
      qotsa7887
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 1.351
      was mir oft aufgefallen ist, ist das diese vollfische oefter raisen oder auch mitgehen, wenn schon ordentlich viel geld im pot is

      also wenn UTG standard raised und ich 3bette aufm HJ, dann denkt sich der fisch im BU, boah is da schon viel geld drinn, ich bluff jetzt mal mit meiner 84o Hand um das alles mitzunehmen

      oder auch, UTG raise, MP call, CO call, dann will der fisch auf dem BU auch mitmachen, auch mit 72o

      und da im regelfall oft mehr geld im pot ist, wenn man in late pos. sitzt (ausser man sitzt auf den blind pos.) koennte es schon wahr sein, dass einige fische UTG tighter sind, einfach weil die motivation sich mit einzubringen noch nicht so da ist wenn keiner was gesetzt hat ;)
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Was macht ihr eigentlich wenn der PFR bei denen genauso hoch ist ?

      Ich hatte heute morgen so einen am Tisch, der hatte 53/49 auf ueber 200 Haenden und er hat auch sehr loose 3-bettet - was macht man gegen so einen, light broke gehen Pre-Flop ?

      Ich hab' ihn einmal mit AJs 4-bettet (und haette seinen Shove gecallt wenn er nicht gefoldet haette), danach hab' ich noch 3x ein 4-Bet/Fold gegen ihn versucht wo er jedesmal gefoldet hat, hab ziemlich oft gegen ihn 3-bettet und ihn Post-Flop aus dem Pot rausgekriegt und schliesslich mit 99 ueber seine 4-Bet geshoved - er callte und zeigte mir ganz stolz 22, die leider ihr Set getroffen haben. War alles in allem ca. 1,5 Stacks up gegen ihn trotz dem Suckout.

      Jack
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Gegen 49 PFR kannst du natürlich auch mit AJ broke gehen.

      4-bet/fold ist sicherlich diskussionwürdig, never bluff a fish. Würde mit vielen Händen callen und jedes Toppair zum showdown bringen.

      Wichtig ist natürlich, wie er auf 4-bets reagiert (also wie häufig er 5-bettet mit recht schwachen Händen) und natürlich wie er postflop spielt. Bleibt er dort völlig aggro tendiere ich dazu häufiger nur zu callen.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Na ja, das interessante war ja dass er auf meine 4-Bets staendig gefoldet hat und sich dann ausgerechnet 22 aussucht um damit Pre-Flop broke zu gehen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von jackoneill
      Na ja, das interessante war ja dass er auf meine 4-Bets staendig gefoldet hat und sich dann ausgerechnet 22 aussucht um damit Pre-Flop broke zu gehen.
      Was erwartet man von 50/40 Spielern? Eine wirklich Strategie kann da kaum hinterstecken, also ist es auch beinahe unmöglich ihm hier Ranges zu geben.

      Wenn du es allerdings geschafft haben solltest ihn zum "Tilt" zu bewegen, Respekt! :D