[Software] Teamspeak RC2 1.0

    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      [size=14]Inhaltsverzeichnis[/size]

      1. Vorwort

      2. Die Zugangsdaten

      3. Auf dem TeamSpeak-Server einloggen

      4. Konfiguration der TeamSpeak-Software

      4.1. Sound Input/Output Settings
      4.2. Exkurs: Die Windows Lautstärkeregelung

      5. Bedienung der TeamSpeak-Software
      5.1. Channels betreten/wechseln
      5.2. Anderen Benutzern Textmitteilungen senden
      5.3. Das Menü "Self"

      6. Troubleshooting
      6.1. TeamSpeak hinter Routern/Firewalls
      6.2. Wie kann ich die Hinweis-Sounds abstellen?
      6.3. Mein Mikrofon und das Headset/die Boxen sind permanent gemutet.



      [size=14][b]1. Vorwort[/size][/b]

      Die Pokerstrategy.de Live Coachings laufen ausschliesslich über TeamSpeak ab. TeamSpeak ist eine Software, die Sprachkonferenzen mehrerer Benutzer über das Internet ermöglicht. Für den nichtkommerziellen Einsatz ist die Software kostenfrei. Dieser Artikel stellt eine kurze Einführung in die Konfiguration und Benutzung der TeamSpeak-Software zur Teilnahme an den Live Coachings dar. Darüber Hinausgehende Funktionen werde ich hier nicht erläutern.

      Voraussetzung für den Betrieb der TeamSpeak-Software und die Teilnahme an den Coachings ist ein handelsüblicher PC mit Soundkarte und angeschlossenen Lautsprechern. Das reicht, um dem Coach einfach nur zuzuhören. Will man selber aktiv an einer Konferenz teilnehmen, benötigt man zusätzlich noch ein Mikrofon. Die praktikabelste Variante stellt hier ein Headset dar. Bei den wenigsten Coachings werdet Ihr aber die Gelegenheit bzw. die Rechte bekommen, selbst zu sprechen. Das entscheidet zwar immer derjenige, der das Coaching durchführt, da aber die Teilnehmerzahlen für gewöhnlich sehr hoch sind, ist das oft nur störend und kaum sinnvoll umsetzbar. Fragen etc. an den Coach oder andere Mitglieder werden in der Regel über das TeamSpeak eigene Chatsystem gestellt. Ein Mikrofon oder Headset ist also nicht unbedingt notwendig.

      Die TeamSpeak-Software kann auf folgender Seite kostenfrei heruntergeladen werden: http://www.goTeamSpeak.com/index.php?page=downloads

      Folgende Datei muss für die jeweilige Pattform - Windows oder Linux - ausgewählt werden: TeamSpeak 2 Client (RC2). Für Besitzer eines Apple Macs gibt es hier ebenfalls eine inoffizielle Version zum Download. Installiert die Software dann an einem beliebigen Ort.




      [size=14][b]2. Die Zugangsdaten[/size][/b]

      Euer dem Mitgliederbelohnungssystem für PartyPoker-Spieler entsprechender Mitgliederstatus bei Pokerstrategy.de bestimmt, an welchen Coachings Ihr teilnehmen könnt. Grey- und Basic-Mitglieder können nicht an Coachings teilnehmen. Bronze-Mitglieder können nur an den Coachings für Neulinge teilnehmen. Ab dem Silber-Status hat man dann unbeschränkten Zugriff auf alle Coachings.

      Mitglieder, die den Silber-Status erreichen, bekommen Ihre Zugangsdaten für den TeamSpeak-Server per E-Mail zugeschickt. Sollte da ein Problem auftauchen, wendet Euch bitte über das Ticketsystem an den Support: Das Pokerstrategy.de Ticketsystem: Schritt für Schritt erklärt!



      [size=14][b]3. Auf dem TeamSpeak-Server einloggen[/size][/b]

      Um an den Live Coachings teilzunehmen, müsst Ihr die TeamSpeak-Software starten, und Euch auf dem Pokerstrategy.de TeamSpeak-Server einloggen. Dazu klickt Ihr auf Connection -> Connect. In der noch leeren Liste fügt Ihr jetzt einen neuen Server hinzu - über einen Rechtsklick auf "Servers" und dann Add Server. Gebt dann einen beliebigen Namen ein, zum Beispiel "Ps.de". In der Eingabemaske auf der rechten Seite, müsst Ihr dann folgende Angaben machen:


      [b]Für Bronze-Mitglieder (anonymer Zugang):[/b]

      ? Server Address: pokerstrategy.de:9000
      ? Nickname: Euer Nickname bei Pokerstrategy.de
      ? Anonymous auswählen
      ? Server Password: aceofspades
      ? Häkchen bei Auto-Reconnect

      In den anderen Feldern müsst Ihr keine Einstellungen vornehmen bzw. Eingaben machen.


      [b]Für Mitglieder mit mindestens Silber-Status (registrierte Benutzer):[/b]

      ? Server Address: pokerstrategy.de:9000
      ? Nickname: Euer Nickname bei Pokerstrategy.de
      ? Registered auswählen
      ? Login Name: Euer Nickname bei Pokerstrategy.de
      ? Password: Das Passwort, das Ihr per E-Mail bekommen habt
      ? Häkchen bei Auto-Reconnect

      In den anderen Feldern müsst Ihr keine Einstellungen vornehmen bzw. Eingaben machen.


      Ein Klick auf Connect verbindet Euch dann mit dem Pokerstrategy.de TeamSpeak-Server. Die von Euch in der obigen Eingabemaske gemachten Eingaben bleiben hier gespeichert, so dass die Eingabe der Daten nicht jedesmal wiederholt werden muss. Beim erneuten Einloggen reicht es, den oben erstellten Server aus der Liste auszuwählen und die Verbindung mit einem Klick auf Connect herzustellen.



      [size=14]4. Konfiguration der TeamSpeak-Software[/size]

      In diesem Kapitel erkläre ich die für die Teilnahme an den Live Coachings wichtigen Einstellungen in der TeamSpeak-Software. Einstellungsmöglichkeiten, die für die Teilnahme an den Live Coachings unwichtig sind, werde ich vernachlässigen. Ich gehe davon aus, dass Soundkarte, Lautsprecher, Mikrofon und/oder Headset korrekt angeschlossen und installiert sind.



      [size=14]4.1 Sound Input/Output Settings[/size]

      Ihr erreicht diesen Dialog über Settings -> Sound Input/Output Settings. Hier könnt bzw. müsst Ihr Einstellungen bezüglich der Art und Lautstärke der Aufnahme und Wiedergabe der Sprache machen. Folgende Optionen stehen hier zur Verfügung:


      Output Volume: Regelt die Wiedergabelautstärke, d. h. wie laut oder leise Ihr den Coach und/oder die anderen Teilnehmer hört.


      [u]Voice Send Method:[/u]

      Push to talk:
      Aktiviert Ihr diese Option, wird das von Euch gesprochene nur dann übertragen, wenn Ihr gleichzeitig die über Set bestimmte Taste gedrückt haltet. Clear löscht die so bestimmte Taste wieder.

      Voice Activation: Aktiviert Ihr diese Option, wird das von Euch gesprochene nur dann übertragen, wenn die Lautstärke den per Schieberegler einzustellenden Schwellenwert überschreitet. Das ist sinnvoll, um Nebengeräusche, wie zum Beispiel die Atmung oder andere Hintergrundgeräusche, zu unterdrücken.

      Voice Activation Level: Hier legt man fest, wie laut man sprechen muss, damit Sound übertragen wird. Diese Einstellung ist möglichst hoch (Richtung "shout") zu wählen! Andernfalls werden die ganze Zeit Atemgeräusche, Hintergrundgeräusche, Tastaturklimpern, Gemurmel und ähnliches mitgesendet. Das kann insbesondere bei Headsets, die keine besondere Tonqualität haben, zu Gewalttätigkeiten seitens der Mithörer führen, da es möglicherweise brummt, knackt oder einfach nur ein andauernder Lärm ist.
      Auch wenn man Rückkopplungen hört, muss die Einstellung höher gewählt werden. Insbesondere, wenn man ein Mikro und normale Boxen verwendet. Es kann sonst passieren, dass die anderen sich selber hören, weil das Mikro eines Teilnehmers den Soundinput nochmals überträgt. Das kann sehr störend sein.
      Ob man die Einstellung zu niedrig gewählt hat, lässt sich sehr einfach kontrollieren. Man muss nur im TeamSpeak-Fenster den grünen Button neben seinem Namen beobachten. Wenn er hell lEuchtet, überträgt man. Sollte er also lEuchten, obwohl man meint, nichts zu machen oder nur zu atmen oder ähnliches, muss diese Einstellung hochgedreht werden.


      [u]Local Test:[/u]

      Activate Local Test Mode:
      Hiermit aktiviert man die Testfunktion. So kann man zum Beispiel überprüfen, ob das "Voice activation level" korrekt eingestellt ist. Mit dieser Funktion bekommt man selber das Gesprochene so ausgegeben, wie es der Gegenüber in der Konferenz hören sollte.



      [size=14]4.2 Exkurs: Die Windows Lautstärkeregelung[/size]

      Um ein Mikrofon in Betrieb zu nehmen und somit auch aktiv an Coachings/Konferenzen teilnehmen zu können, sind neben den Einstellungen in der TeamSpeak-Software auch Einstellungen in Windows selber notwendig. Zur Inbetriebnahme eines Mikrofons bzw. Headsets ist der entsprechende Windows Assistent sehr zu empfehlen. Diesen erreicht man über Start -> Systemsteuerung -> Sounds und Audiogeräte -> Tab "Stimme" -> Hardware testen. Funktioniert hier alles problemlos, so steht in der Regel auch einem reibungslosen Betrieb der TeamSpeak-Software nichts im Wege.

      Des Weiteren sollte man bei Problemen direkt in der Windows Lautstärkeregelung überprüfen, ob alle Einstellungen korrekt sind. Die Lautstärkeregelung öffnet man entweder durch einen Doppelklick auf das Lautsprechersymbol neben der Uhr in der Taskleiste oder über Start -> Systemsteuerung -> Sounds und Audiogeräte -> Tab "Lautstärke" -> Gerätelautstärke Erweitert.

      Hier wählt man Optionen -> Eigenschaften -> Lautstärke regeln für Aufnahme, aktiviert in der Liste der Lautstärkeregler die Option "Mikrofon" und bestätigt die Auswahl mit OK. In dem sich öffnenden Aufnahme-Dialog überprüft man, ob das Mikrofon ausgewählt ist und die Lautstärke hoch genug eingestellt ist. Mit einem Klick auf "Erweitert" öffnet man einen weiteren Dialog, in dem man überprüft, ob der Mikrofonvorverstärker (Mic Boost) aktiviert ist.

      Um die gemachten Einstellungen zu überprüfen, bietet es sich an, in den Optionen für die Wiedergabe die Stummschaltung des Mikrofons aufzuheben, so dass man sich dann über Kopfhörer, Lautsprecher oder Headset selbst hören kann.



      [size=14][b]5. Bedienung der TeamSpeak-Software[/size][/b]

      Die eigentliche Bedienung der TeamSpeak-Software funktioniert im Wesentlichen einfach und intuitiv. Die im Folgenden erläuterten Funktionen sind für die Teilnahme an den Coachings von Bedeutung:



      [size=14]5.1 Channels betreten/wechseln[/size]

      Der TeamSpeak-Server an sich ist in verschiedene Kanäle (Channels) aufgeteilt. In den einzelnen Kanälen finden dann die jeweiligen Coachings statt. In welchem Kanal welches Coaching stattfindet, könnt Ihr anhand des aktuellen Coaching Plans und Kanalnamens ersehen. Um einen bestimmten Kanal zu betreten oder in einen anderen Kanal zu wechseln, genügt ein Doppelklick auf den Namen des gewünschten Kanals.



      [size=14]5.2 Anderen Benutzern Textmitteilungen senden[/size]

      Um Textmitteilungen an andere Benutzer zu senden und so zum Beispiel dem Coach eine Frage zu stellen, macht man einen Rechtsklick auf den Namen desjenigen, an den man die Nachricht senden will, und wählt in dem sich öffnenden Menü dann Send Text Message To Player aus. In dem sich öffnenden Fenster gibt man dann den zu sendenden Text ein und bestätigt die Eingabe mit OK. Die Nachricht wird dann an den ausgewählten Empfänger gesendet.



      [size=14]5.3 Das Menü "Self"[/size]

      Hier finden sich einige weitere relevante Funktionen. Diese sind:

      Away: Hiermit wird man in der Liste der Kanäle als abwesend gekennzeichnet.
      Mute Microphone: Schaltet das eigene Mikrofon stumm. Das ist sinnvoll, damit die anderen Benutzer nicht bei privaten Gesprächen, die man nebenbei führt, mithören (müssen).
      Mute Speakers/Headphones: Schaltet die eigenen Lautsprecher bzw. Kopfhörer stumm. Es wird nur die TeamSpeak-Ausgabe auf den Lautsprechern gestoppt. Die Soundausgabe anderer Programme ist davon nicht betroffen.



      [size=14][b]6. Troubleshooting / FAQ[/size][/b]

      Habt Ihr ein Problem mit der TeamSpeak-Software und findet hier keine Hilfe, lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf folgende Seite. Hier findet Ihr Antworten auf so ziemlich alle Fragen und Probleme, die bei der Nutzung von TeamSpeak auftreten können: http://www.TeamSpeak-einstieg.de/index.php?module=ContentExpress&func=display&ceid=48

      Die am häufigsten auftretenden Fragen und Probleme beantworte ich im Folgenden. Ich werde mich bemühen, die Liste bei Bedarf zu erweitern.



      [size=14]6.1 TeamSpeak hinter Routern/Firewalls[/size]

      Für den Betrieb des TeamSpeak-Clients hinter einem Router müssen keine besonderen Massnahmen ergriffen werden, also keine Ports am Router freigegeben werden. Verfügt der Router aber über eine eingebaute Firewall, oder ist eine andere Firewall aktiviert, müssen in der Firewall für TeamSpeak folgende Ports freigegeben werden:

      ? UDP Ports 1024 ? 65535 für eingehende Verbindungen
      ? UDP Port 9000 für ausgehende Verbindungen



      [size=14]6.2 Wie kann ich die Hinweis-Sounds abstellen?[/size]

      Besonders auf hochfrequentierten Servern, wie dem von Pokerstrategy.de, sind die ständigen Hinweis-Sounds unter Umständen sehr nervig. Um diese zu deaktivieren, öffnet man den Dialog Settings -> Options -> Sound Notifications. Hier kann man in der Liste entweder einzelne Sounds deaktivieren, oder aber über die Option Disable all Sounds alle Hinweis-Sounds abschalten.



      [size=14]6.3 Mein Mikrofon und das Headset/die Boxen sind permanent gemutet.[/size]

      Wenn der TeamSpeak-Client Soundeingabe und -ausgabe stumm schaltet, kann der TeamSpeak-Client keinen Soundstream erzeugen. Die häufigste Ursache dafür ist ein fehlerhafter oder ein falsch ausgewählter Soundtreiber.

      Im ersten Fall hilft ein Treiber-Update von der Website des Soundkarten-Herstellers. Im zweiten Fall sollte man in den Optionen von TeamSpeak 2 ein paar Dinge ausprobieren.

      Zuerst sollte man in TeamSpeak unter Settings -> Options -> Sound Devices das Eingabegerät (Input Device) und das Ausgabegerät (Output Device) auf das USB-Headset bzw. auf die richtige Soundkarte einstellen.

      Eine weitere Möglichkeit der Abhilfe ist, in TeamSpeak unter Settings -> Options -> Other die Prozess-Priorität auf High zu setzen. Ausserdem kann man im gleichen Fenster versuchen, den Sound-Treiber im Register Sound Devices von Wave auf Direct Sound umzustellen oder anders herum.
  • 33 Antworten
    • 1
    • 2