Karlson-Sklansky Hand Ranking, was ist das?

  • 1 Antwort
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      so weit ich das verstanden habe, geht die zufällige verteilung von der reihenfolge der hände aus. AA is die beste und 72o die schlechteste hand in sachen gewinnwahrscheinlichkeit.

      nimmt man nun die 20% besten karten, dann hat man einen satz hände, der statistisch gesehen korrekt ist. aber kein mensch verhält sich so, schon gar net mein fischiger gegner. der wird so manche suited karte in seine rais oder limprange reinnehmen obwohl sie mathermatisch schlechter ist. rein intuitiv.

      karlsson-sklansky beruht wohl auf einer solchen analyse wirklichen verhaltens und nicht der puren statistik.

      warum die einzelnen methoden und was für vorteile und anwendungsfälle die im einzelnen haben, würde mich aber auch mal interessieren.