verhalten beim Odds berechnung

    • attalex
      attalex
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 37
      Hi, nehmen wir mal an, dass ich am Flop nen Flush Treffe, also 9 outs habe (oder mehr), dann soll man ja ggf. for Value raisen, was mache ich denn, wenn der Turn nicht trifft, Raise ich dann zum River immer noch auf Value, oder nur call?

      Was mach ich z.b bei nur 5 - 6 outs? Wenn ich Calle und der Turn trifft nicht, bis zum River callen (sollte ich nicht geraised werden) oder folden?

      MfG
  • 2 Antworten
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      zu Finden unter Turnplay:

      Unimproved Draws
      Unimproved Draws werden gemäß mathematischer Grundsätze (Odds und Outs) gespielt: mit guten Draws check/call spielen, schwache Draws folden. Gute Draws wie ein OESD oder Flush Draw sollten am Turn passiv weitergespielt werden. Schwächere Draws müssen fast immer gefoldet werden, da es am Turn meist zu teuer ist noch zu callen.

      Regel für Drawing Hands
      Wenn man den Flop mit einem Draw aggressiv gespielt hat und am Turn die Chance besteht, dass alle Gegner gegen eine Bet folden, bettet man den Turn erneut. Andernfalls checkt man und callt/foldet nach einer Bet gemäß den Grundsätzen für Drawing Hands (siehe Odds und Outs). Gegen 1 - 2 Gegner ist die Chance, dass sie folden durchaus realistisch, da sich gerade in unteren Spielklassen viele Kontrahenten mit schwachen Draws wie z.B. Overcards (oder sogar noch weniger) gerne den Turn ansehen und erst dort die Segel streichen. Viele unterstellen einem auch gerne ein Bluff am Flop und nehmen erst eine Turn Bet wirklich ernst.
    • jiki
      jiki
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 304
      Da man bei einem Flushdraw am Flop jedes dritte Mal am Turn oder River einen Flush bekommt, sollte man bei 2 Gegnern am Flop so spielen, dass beide möglichst viel in den Topf werfen. Sofern du es auf den Flush anlegst. Bei Toppair+Top Kicker würde ich auch mit Flushdraw aggressiv spielen. Wenn du also zum Beispiel als 2. an der Reihe bist und dein Vordermann Bettet, macht es nicht sonderlich viel Sinn, zu raisen, weil du damit den 3. Spieler aus dem Topf vertreibst.

      Wenn du am Turn deinen Flush nicht triffst, nach Odds & Outs weiterspielen. Also callen, wenn die 9 (oder weniger discounted Outs) bei der Potgröße für einen Call reichen, außer du meinst, mit einer Bet alle Gegner zum Folden bringen zu können.