Bafög und Pokergewinne

    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Hallo,

      ich fange im Oktober an zu studieren. Hat jemand Erfahrung, wie das mit den Pokereinkünften aussieht, wenn man Bafög bezieht? Ich denke mal, ich sollte sie mir nicht einfach so unbedarft jeden Monat aufs Konto überweisen lassen, oder? Mit Neteller Card auszahlen kostet natürlich einiges an Gebühren. Also, wie lautet Eure Strategie, sofern Ihr in der gleichen Situation seid?
  • 35 Antworten
    • innoko
      innoko
      Black
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 1.527
      kein Bafög beantragen und erhlich sein! Ist im Leben immer eine gute Strategie
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Kein Bafög beantragen und sich auf Pokergewinne verlassen, die ich vielleicht niemals erzielen werde, ist aber auch eine schlechte Strategie...
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Pokergewinne bei Verwandten, die nicht zu Unterhaltszahlungen verpflichtet sind, lagern oder das Geld unters Kopfkissen stecken. ;)
    • StSch47
      StSch47
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 222
      Original von innoko
      kein Bafög beantragen und erhlich sein! Ist im Leben immer eine gute Strategie
      Im Endeffekt is der Ehrliche der Dumme... wie überall sonst im Leben auch ;)

      beim Bafög fangen die eh erst ab 5000,- an zu zählen (hab ich jdenfalls mal gehöhrt ^^)
      Einfachste Methode: Konto in der Schweiz oder du lässt dein "Vermögen" von deinen Eltern/Geschwistern/Freund deines Vertrauens verwalten
    • Btah1
      Btah1
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 534
      Original von StSch47
      Original von innoko
      kein Bafög beantragen und erhlich sein! Ist im Leben immer eine gute Strategie
      Im Endeffekt is der Ehrliche der Dumme... wie überall sonst im Leben auch ;)

      beim Bafög fangen die eh erst ab 5000,- an zu zählen (hab ich jdenfalls mal gehöhrt ^^)
      Einfachste Methode: Konto in der Schweiz oder du lässt dein "Vermögen" von deinen Eltern/Geschwistern/Freund deines Vertrauens verwalten
    • cuQa
      cuQa
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.231
      hab acuh mal was von 3000 gehört
    • UBPlayer
      UBPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 481
      ich hab ahnung, erst ab 5200 ^^
      einfach neteller cad usen
    • mm144
      mm144
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.059
      ich cashe immer auf meine credit karte aus und ein. aber beim bafög wirds erst ab 5200 interessant. die wollen von dir dein vermögen also alle guthaben und bausparvertr usw am TAG DER ANTRAGSTELLung also wenn du unterschreibst. mach also ein 2 monate vorher schon kein poker geld aufs konto lass es LANGSAM leerer werden und am tag der antragstellung sind zb noch 2k drauf. gib die ehrlich an und unterschreib. 1 monat später cash einfach 5 oder 10k oder was auch immer aus heb es ab bunker es bei papi im tresor *g* und machs nächstes jahr beim neuen antrag wieder so.

      max

      edit : bevor jetztz kommt das ist illegal und so nein ist es nicht. du hast halt die 10k gewonnen nachdem du dein antrag unterschriebe hast glücksspielgewinne sind keine steuerpflichtigen einkünfte ich weis nicht ob sie im sinne der gesetzgebung überhaupt EINKßNFTE sind. jedenfalls keine regelmäßigen. du darfst dass also so machen.
    • Btah1
      Btah1
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 534
      Original von mm144
      ich cashe immer auf meine credit karte aus und ein. aber beim bafög wirds erst ab 5200 interessant. die wollen von dir dein vermögen also alle guthaben und bausparvertr usw am TAG DER ANTRAGSTELLung also wenn du unterschreibst. mach also ein 2 monate vorher schon kein poker geld aufs konto lass es LANGSAM leerer werden und am tag der antragstellung sind zb noch 2k drauf. gib die ehrlich an und unterschreib. 1 monat später cash einfach 5 oder 10k oder was auch immer aus heb es ab bunker es bei papi im tresor *g* und machs nächstes jahr beim neuen antrag wieder so.

      max

      edit : bevor jetztz kommt das ist illegal und so nein ist es nicht. du hast halt die 10k gewonnen nachdem du dein antrag unterschriebe hast glücksspielgewinne sind keine steuerpflichtigen einkünfte ich weis nicht ob sie im sinne der gesetzgebung überhaupt EINKßNFTE sind. jedenfalls keine regelmäßigen. du darfst dass also so machen.
      naja aber prinzipiell musst du angeben falls sich was ändert, ob sich das auch aufs Vermögen bezieht ist natürlich ne andere Frage, aber ganz sicher wär ich mir da nicht
    • M4ST0R
      M4ST0R
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10.186
      Machst dir einfach ein zweites Konto, z.B. bei comdirect. Da bekommst du ein Girkonto und VISA kostenlos als Student. Pokergeld auf VISA und Baföggeld aufs Girokonto. Oder verwendest für's Bafög noch dein altes Konto.

      BTW: VISA ist sehr gut geeignet für Cashout und Deposit auf Pokersites.
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Original von M4ST0R
      Machst dir einfach ein zweites Konto, z.B. bei comdirect. Da bekommst du ein Girkonto und VISA kostenlos als Student. Pokergeld auf VISA und Baföggeld aufs Girokonto. Oder verwendest für's Bafög noch dein altes Konto.

      BTW: VISA ist sehr gut geeignet für Cashout und Deposit auf Pokersites.
      Jo und das ist dann ok oder wie? Moralisch alles klar, den Staat darf man ja bescheißen? Und rausfinden kann mans auch nie, so ein zweites Konto ist ja schon unmöglich zu finden, oder?

      :rolleyes:
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von M4ST0R
      Machst dir einfach ein zweites Konto, z.B. bei comdirect. Da bekommst du ein Girkonto und VISA kostenlos als Student. Pokergeld auf VISA und Baföggeld aufs Girokonto. Oder verwendest für's Bafög noch dein altes Konto.

      BTW: VISA ist sehr gut geeignet für Cashout und Deposit auf Pokersites.
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      ßsterreich und Schweiz sind ein bisschen weit weg, um mir da Bargeld abzuholen... Ein zweites Konto in Deutschland eröffnen, geht wie gesagt auch nicht wegen Datenabgleich und so. Mhhh... Neteller Card und Bargeld abholen am Automaten ist natürlich ne recht einfache Methode, wobei da ja schon einige Gebühren entstehen.

      Und das Ganze über die Konten von jemand anderem regeln, ist auch nicht so leicht, weil ich ja bei Party, Neteller und so persönlich verifiziert bin. Höchsten Neteller Interaccount Transfer etc. Hach, ist das alles kompliziert...
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Original von Merlinius
      ßsterreich und Schweiz sind ein bisschen weit weg, um mir da Bargeld abzuholen... Ein zweites Konto in Deutschland eröffnen, geht wie gesagt auch nicht wegen Datenabgleich und so. Mhhh... Neteller Card und Bargeld abholen am Automaten ist natürlich ne recht einfache Methode, wobei da ja schon einige Gebühren entstehen.

      Und das Ganze über die Konten von jemand anderem regeln, ist auch nicht so leicht, weil ich ja bei Party, Neteller und so persönlich verifiziert bin. Höchsten Neteller Interaccount Transfer etc. Hach, ist das alles kompliziert...
      Ja gut es wird den Leuten halt gaaanz so einfach auch nicht gemacht, den Staat zu bescheißen. Das ist ja auch der Sinn der Sache....
    • Merlinius
      Merlinius
      Platin
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 3.519
      Es hat ja nichts mit bescheißen zu tun, wenn ich mal $400 auscashe. Ich glaube, bei dem Betrag könnte ich es mir immer noch nicht leisten, mein Bafög zu kündigen. Wenn ich im Monat wirklich vernünftige Summen machen würde, würde ich auch auf mein Bafög ganz verzichten, weil ich es ja dann nicht mehr benötige. So ist es ja nicht...
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Original von Merlinius
      Es hat ja nichts mit bescheißen zu tun, wenn ich mal $400 auscashe. Ich glaube, bei dem Betrag könnte ich es mir immer noch nicht leisten, mein Bafög zu kündigen. Wenn ich im Monat wirklich vernünftige Summen machen würde, würde ich auch auf mein Bafög ganz verzichten, weil ich es ja dann nicht mehr benötige. So ist es ja nicht...
      wenn du mal 400$ auscashst wird das sicher auch kein bafögamt interessieren.

      Wenn du das jeden monat machst, siehts halt anders aus.
    • Leshrak
      Leshrak
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2005 Beiträge: 397
    • innoko
      innoko
      Black
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 1.527
      Original von Merlinius
      Es hat ja nichts mit bescheißen zu tun, wenn ich mal $400 auscashe. Ich glaube, bei dem Betrag könnte ich es mir immer noch nicht leisten, mein Bafög zu kündigen. Wenn ich im Monat wirklich vernünftige Summen machen würde, würde ich auch auf mein Bafög ganz verzichten, weil ich es ja dann nicht mehr benötige. So ist es ja nicht...
      sry aber kein verständnis für sowas. Entweder du bist direkt ehrlich oder lässt Pokern. Kack Mitnahmementalität....
    • zacman
      zacman
      Global
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 816
      Original von Merlinius
      Neteller Card und Bargeld abholen am Automaten ist natürlich ne recht einfache Methode, wobei da ja schon einige Gebühren entstehen.
      Das bringt überhaupt nichts, weil Neteller gegenüber den Finanzbehörden bereits zugesichert hat auf Anfrage Transaktionsdaten herauszugeben.
    • 1
    • 2