Frage zu "Wenn vor euch Gegner erhöhen"

    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      Hi!

      Hab ne Frage zum Absatz "Wenn vor euch Gegner erhöhen" in dem Folgendes steht:

      Das Spiel nach dem Starting-Hands-Chart setzt eine einzelne gegnerische Erhöhung normaler Größe voraus.

      Als normale Größe einer Erhöhung gilt ein Betrag von 3 bis 6 Big Blinds, natürlich zuzüglich weiterer Big Blinds für Spieler, die zuvor schon in die Hand eingestiegen sind.
      Heißt das, dass ich z.B. ein 0.50$ Raise in einem NL10 Game mit AQs im CO sitzend callen kann?
  • 12 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Steht im SHC, dass man mit AQs einen Raise callen soll?
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      Upsla, hab mir noch immer nicht das neue, aktuelle SHC ausgedruckt/angesehen/zu Herzen genommen. Sorry me für die Verwirrung.

      OK, nach neuem steigt man anscheinend bei jedem Raise aus, sofern die man mit der Hand nicht weiter raisen kann (PPs ausgenommen).

      Aber: Warum dann überhaupt der Artikel, wenn man eh folden muss? Oder bin ich nun komplett falsch?

      Lt. altem SHC stand bei AQ "Raise/Call". Der Eintrag selbst ist mir klar, aber nicht was den zu callenden Betrag betrifft.
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      ich spiel immer noch nach dem alten SHC und finde dieses auch besser als das neue... versteh so manche Änderung im neuen nicht. Ob ich AQs nach Raise calle mach ich von den Stats der Gegner abhängig.
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      Original von Absti
      Ob ich AQs nach Raise calle mach ich von den Stats der Gegner abhängig.
      Und wenn Du keine hättest?
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      Original von GeeBee
      Original von Absti
      Ob ich AQs nach Raise calle mach ich von den Stats der Gegner abhängig.
      Und wenn Du keine hättest?
      hmm würd sagen kommt auf die Größe des Raises an und ob diesen noch andere Spieler callen oder nicht...... kann ich so pauschal nicht sagen
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      Arghl. :D

      Deswegen auch die Frage

      Original von GeeBee
      Heißt das, dass ich z.B. ein 0.50$ Raise in einem NL10 Game mit AQs im CO sitzend callen kann?
      weil es heißt, dass 3-6BB als normales Raise gelten.
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      also gegen einen 3-6BB Raise eines unknown Gegener ohne weiteren Caller würde ich denke ich im Zweifelsfall lieber folden (ist halt immer die sicherste Lösung).

      Sehe es aber zu oft das eben nur 2-3BB geraist werden und dann auch noch ein oder zwei dieses Raise callen (spiel auf Ongame)... da sieht dann die Sache schon anders aus finde ich.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Da ein NL Anfänger eher schwach Postflop spielt und sehr unsinnige Moves macht, wenn er keine Initiative in der Hand hält wurde der neue SHC erstellt. Es geht da vorranging drum, dass man Setmined oder mit allen anderen Händen möglichst Initiative in einem Raised Pot hält.

      Ob man AQ gegen einen Raise called hängt nur mit dem eigenen Postflopskill zusammen. Und dieser reicht ganz sicher noch nicht aus, wenn hier so eine Frage gestellt wird.

      Ich möchte hier niemandem mangelnde Postflopkompetenz unterstellen, aber ich sehe jeden Tag an die 100 Hände und habe da natürlich einen gewissen Überblick und kann jedem der noch nach SHC spielt, nur den neusten empfehlen, da man mit dem alten zuviele schwierige Postflopsituationen spielen muss.
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      Original von Ghostmaster
      Da ein NL Anfänger eher schwach Postflop spielt und sehr unsinnige Moves macht, wenn er keine Initiative in der Hand hält wurde der neue SHC erstellt. Es geht da vorranging drum, dass man Setmined oder mit allen anderen Händen möglichst Initiative in einem Raised Pot hält.

      Ob man AQ gegen einen Raise called hängt nur mit dem eigenen Postflopskill zusammen. Und dieser reicht ganz sicher noch nicht aus, wenn hier so eine Frage gestellt wird.

      Ich möchte hier niemandem mangelnde Postflopkompetenz unterstellen, aber ich sehe jeden Tag an die 100 Hände und habe da natürlich einen gewissen Überblick und kann jedem der noch nach SHC spielt, nur den neusten empfehlen, da man mit dem alten zuviele schwierige Postflopsituationen spielen muss.
      ok
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      *Thread ausm Keller kram* :D

      Zwei kleine Verständnisfragen noch:
      Einerseits zum Thema "Call 20".

      NL10:

      Hero calls, Villain raist auf 4xBB. Bezieht sich der Eintrag "Call 20" nun auf die Differenz zw. dem Limp und dem Raise (also in diesem Fall 3BB) oder auf das "absolute" Raise (also 4BB)?

      Im ersten Fall müssen noch 6$ von beiden Stacks vorhanden sein, im anderen 8$. Das ist schon ein erheblicher Unterschied.

      Habe das Gefühl, dass ich QQ und AK falsch spiele.

      SHC sagt bei QQ und AK das selbe (egal, ob Limper, ein Raiser oder First in: erhöhen).

      So, auf Seite 6 des Strategieartikels wird dann differenziert zw. "normalen" Raises und größeren Raises:

      Als normale Größe einer Erhöhung gilt ein Betrag von 3 bis 6 Big Blinds, natürlich zuzüglich weiterer Big Blinds für Spieler, die zuvor schon in die Hand eingestiegen sind.
      Was hats genau mit dem zuzüglich auf sich?
      Inwiefern spielen bei einem Villainraise vorherige Limper eine Rolle? Oder meint man damit einfach nur "Egal ob Villain First in auf 6xBB raist oder dies nach (Hausnummer) vier Limpern macht: Bis zu einem Raise von 6xBB wird dies als normale Erhöung betrachtet."


      Spiel' ich demnach QQ und AK richtig, wenn ich bei

      Villainraise zw. 3 und 6xBB:
      Erhöhe

      Villainraise zw. 6 und 9xBB:
      Calle

      ?

      Bsp.:
      UTG+3 raist 5xBB, MP1/MP2/MP3 callen, Hero (CO): Raise auf 30xBB?

      Sonderfall JJ:

      Im SHC heißt es "Call 20". Soweit, sogut. Der Artikel jedoch sagt bei MEHR als 6x BB Raise: JJ = Call. ?(

      Annahme: NL10, Hero 10$, Villain 9,90$
      Wenn Villain nun auf 7xBB raist, kann ich das ja nicht callen.
    • noMercy75
      noMercy75
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 466
      Zu Deinem ersten Beispiel:

      Dein Stack ist 10 Euro und der von Villain ist 10 Euro groß.

      Du hältst 44 und Villain raist auf 0,4 Euro (4 BB). Das heißt nach seinem Raise und Deinem Call (20) muss noch bei jedem ein Reststack von mindestens 8 Euro vorhanden sein.

      Raist er 0,6 Euro (6 BB) und Du callst, müsste jeder von euch noch einen Reststack von 12 Euro haben, ist das nicht gegeben, so musst Du streng genommen folden.

      Ich hoffe ich konnte Dir die Sache verständlich erklären.

      Wünsche Dir noch alles Gute und viel Erfolg!
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.614
      Super, danke schon mal dafür. Habs bisher aus Sicherheitsgründen eh so gespielt, aber hätte ja durchaus sein können, dass ich "den zu callenden Betrag" falsch aufgefasst habe (Differenz statt Summe). :)