gibt es winningplayer wirklich?

    • BobRooney555
      BobRooney555
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 875
      ich bin echt mit meiner weisheit am ende, ich raff es nicht. wie kann es denn eig winningplayer geben?

      ich spiele solides poker, ich spiele sogar gut. auf meinen limits spielen die meisten schlechter als ich. ich schaue videos coachings, das volle programm. ich hab anfang februar ne bankroll von 3000$ gehabt, jetz hab ich 2200$. kommt bitte nicht mit leaks, klar sind auch ma welche dabei tilt klar, varianz auch. aber was bei mit passiert, hat mit varianz nichts zu tun. ich verliere all mein geld gegen 40 und höher vpip fische. diese spieler haben keine ahnung, aber sie bekommen alle outs die sie brauchen. ich bin mit den nerven vollkommen runter. ich würde aufhören mit poker, wenns nicht meine einzige perspektive wär.

      das die pokerseiten rigged sind ist klar. oder is nur mein rechner angezapft?

      wie um alles in der welt, WIE kann man winningplayer sein? ich verstehe es nicht?

      man kann doch keinen downswing über 3 monate haben. nicht über 100k hände. ein einziges mal hab ich es geschafft , an 2 aufeinander folgenden tagen gewinn zu machen. aber das ist am 3ten tag wieder fort gewesen. wenn ich in den miesen bin, spiele ich immer bis breakeven, ich spiele bis 6 uhr morgens, ich spiele 9-10 stunden am tag, und verliere dennoch. nein die hände sind richtig gespielt. glaubt mir.

      ich raffs net.

      gibt es programme die auf die kartenverteilung einfluss nehmen können.
      gibt es programme, mit denen die gegner meine karten sehen können.
      es MUSS diese programme geben. anders ist es nicht zu erklären.
  • 10 Antworten
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      erstens: ein downswing ist zeitlich bzw. quantitativ nicht begrenzt. du kannst theoretisch (wah, klingt das eklig) dein ganzes leben lang nen downswing haben.

      in the poker mindset steht ausserdem (ausm kopf wiedergegeben): "it is not enough to be 'pretty solid' or 'better than average'. only the real top players can win money longterm"

      versuch nicht besser als die meisten auf deinem limit zu sein. arbeite daran DER beste zu sein ;) hth
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.489
      Hatte ähnliche Gedanken auch schon.Aber glaub mir die meisten Pokerserver sind nicht rigged.Es ist einfach Varianz,wenn man als guter Spieler nur gewinnen würde,gäbe es bald keíne Fische mehr.Die Varianz ist viel grösser als die meisten Glauben.Der Serverbetreiber ist immer der gösste Gewinner (durch Rake) und ein guter Spieler wird am Ende immer bloss breakeven sein.Man muss schon ein sehr guter Spieler sein,um winningplayer zu werden.Bin ich kein winningplayer mehr, muss ich ein Limit runter.
      Spiele seit fast 2 Jahren bei party und gewinne stetig,auch wenn ich mal 1 bis 2 Monate nur breakeven spiele.
    • teekay22
      teekay22
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 300
      Ich würde dir raten mehr Pausen und weniger Std. Poker zu spielen..10 Std. am Tag zu Pokern geht aufs Gemüt...könnte sein, dass du dadurch nicht dein A-Game spielen kannst.

      2. Wenn du Suckouts kassierst, versuche nicht krampfhaft deine Verluste wieder schnell einzufahren..

      Gerade wenn man gegen Fische spielt ist die Varianz sehr hoch..der einzigste Vorteil den wir haben, ist die Edge, aber das war es auch schon..was keine Garantie ist, das wir stets Gewinnen können.

      Bestes Beispiel gestern: NL 400 SSS (war am grinden, spiele eigl BIgStack)

      1 Hand: im BB A2o , hatte villian auf Steal gesetzt und hab gepusht..War ein Coinflip, den ich gewonnen hatte.
      2. Hand gegen selben Gegner

      Ich hielt AA, 2 Gegner limpen, ich raise und der Fisch hat mich wieder gecallt...naja das ende vom Lied war, dass er mich am flop mit K high dry board gefloaten hat und am river seinen backdoorflush gemacht hat mit K3s...soviel zum Thema Varianz ;)
    • Kaka11
      Kaka11
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 1.548
      Original von BobRooney555
      ich bin echt mit meiner weisheit am ende, ich raff es nicht. wie kann es denn eig winningplayer geben?

      ich spiele solides poker, ich spiele sogar gut. auf meinen limits spielen die meisten schlechter als ich. ich schaue videos coachings, das volle programm. ich hab anfang februar ne bankroll von 3000$ gehabt, jetz hab ich 2200$. kommt bitte nicht mit leaks, klar sind auch ma welche dabei tilt klar, varianz auch. aber was bei mit passiert, hat mit varianz nichts zu tun. ich verliere all mein geld gegen 40 und höher vpip fische. diese spieler haben keine ahnung, aber sie bekommen alle outs die sie brauchen. ich bin mit den nerven vollkommen runter. ich würde aufhören mit poker, wenns nicht meine einzige perspektive wär.

      das die pokerseiten rigged sind ist klar. oder is nur mein rechner angezapft?

      wie um alles in der welt, WIE kann man winningplayer sein? ich verstehe es nicht?

      man kann doch keinen downswing über 3 monate haben. nicht über 100k hände. ein einziges mal hab ich es geschafft , an 2 aufeinander folgenden tagen gewinn zu machen. aber das ist am 3ten tag wieder fort gewesen. wenn ich in den miesen bin, spiele ich immer bis breakeven, ich spiele bis 6 uhr morgens, ich spiele 9-10 stunden am tag, und verliere dennoch. nein die hände sind richtig gespielt. glaubt mir.

      ich raffs net.

      gibt es programme die auf die kartenverteilung einfluss nehmen können.
      gibt es programme, mit denen die gegner meine karten sehen können.
      es MUSS diese programme geben. anders ist es nicht zu erklären.
      äh wie bist du denn an 3000$ gekommen? Eingecasht oder wie?
      wenn du aus 50$ -3000$ gemacht hast bist du harter losing Player, stimmt schon!
    • Bombenalarm
      Bombenalarm
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 473
      Hast du schonmal versucht ein Limit tiefer zu spielen? Wird vielleicht nicht so attraktiv sein was die Winnings angeht, aber wenn du deine 3000$ mit solidem BRM aufgebaut hast, solltes du da dann etwas Selbstbewusstsein tanken.
    • Deadphantom
      Deadphantom
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 405
      oh mimimimi 800$ minus
      ich hate auch 3 monate down swing und ichhab 3k verloren es würde diese seite net geben wenn es keine winning player geben würde
      und es ist alles möglich
      wenn du dich schon aufregst weill du von 3000 800 verloren hast dann höre auf zu pokern das bring dir nix später wirst du wenne s überhaupt schafst 2k auf ein schlag verlieren was willst dann machen selbst mord oder was
      und noch einz du hast doch 3k gemacht oder haste 3k eingezahlt wenn ja dann bist du dumm
    • Effi101
      Effi101
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 979
      Original von BobRooney555
      ich würde aufhören mit poker, wenns nicht meine einzige perspektive wär.
      Also wenn ich das schon lese, da kann dann doch iwas nicht stimmmen...? Spielste mit Scared Money? Jedenfalls sollte Poker spaß machen und nicht erzwungener maßen gespielt werden...
    • Darokh
      Darokh
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 137
      Dann solltest du das Pokerspiel Pausieren oder ein bis zwei Limits runtergehe und dir erstmal eine Perspektive schaffen. Denn niemand kann dir garantieren,dass du durch das Pokern irgendwann deinen Lebensunterhalt finanzieren kannst. Davon abgesehen wirst du durch den ständigen Druck einfach kaputt gehen. Du bist gerade erst am Anfang.

      Außerdem von 3k 800 verlieren...schau mal in die anderen Threads, da gibts Leute, die von 5 / 10 auf 1/ 2 wieder gefallen sind. Es ist genauso gut möglich,dass du nen riesen Upswing gehabt hast, und eigentlich gar nicht in das jetzige Limit gehörst. Das solltest du in Erwägung ziehen.
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.233
      ich weiß es ist hart aber ich klär dich mal auf dass 100k leider im bereich des möglich liegen mit leaks natürlich so wie ich sie auch habe -> grade auf nl100sh seit knapp 4 monate...

      downs bei bei bss -> 2000 bb normal
      downs bei sngs -> 40+ normal
      downs bei sss -> 40+ normal
      downs bei fl -> 500 bb kommt bei jedem spieler der viele hände in seiner karriere spielt wohl vor!
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo BobRooney555!

      Mir fallen dazu folgende Dinge ein:

      10 h am Tag Pokern ist auf die Dauer zu viel. Du musst Dir auch noch Zeit für andere Dinge nehmen!

      Mit Pokern Geld zu verdienen kann ein Traum, eine Vorstellung, eine mögliche Alternative sein, aber nicht die einzige Chance. Das setzt Dich viel zu sehr unter Druck. Viele möchten gerne mit Pokern ihr Geld verdienen u. wenn man nicht zu viele Ansprüche stellt, kann man dies auch schon vielleicht mit NL 100 schaffen. Aber wie hoch ist die Zahl derer, die das schaffen? Man muss auf dem Level spielen, auf dem man einen zufriedenstellenden Gewinn hat. Egal ob das nun NL 5 oder NL 1k ist! Dann kann es entweder ein Taschengeld, ein Nebeneinkommen oder Haupteinkommen sein! Manche schaffen es auch gar nicht, irgendwo winning player zu werden. Das wichtigste ist, dass Dir das, was Du tust, Spass macht!

      Und wenn Du merkst, dass Dir Pokern nicht so viel einbringt, wie Du gehofft hast oder Dir wünscht, dann muss eine Alternative her. Man muss immer Alternativen in der Hinterhand haben, auch die, die nichts mit Pokern zu tun haben.

      Und ich bin der Meinung, dass die stärksten Spieler einfach die stärkste Psyche haben. Es gibt bestimmt schwächere Spieler, die aus diesem Grunde anderen überlegen sind! Weil sie mit den negativen Seiten des Pokerns sehr gut zurecht kommen und eine hervorragende innere Einstellung dazu gefunden haben!