Inkassobüro

    • TeddybaermitHolzgewehr
      TeddybaermitHolzgewehr
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2007 Beiträge: 2.369
      Bin vor einiger Zeit S-Bahn (in Berlin) schwarz gefahren, da ich die Bahn noch erwischen wollte und dementsprechend mir keine Fahrkarte gekauft hab. Dummerweise wurde ich dabei erwischt. Nun wollte ich die 40 € dafür bezahlen, hatte aber die Belege dafür verloren.
      Also rief ich bei der S-Bahn an um mich deswegen zu erkundigen, da wurde mir allerdings gesagt, das ich nicht eingetragen wäre, dass da ein Auftrag, oder wie auch immer man das nennt, vorhanden ist. Glück gehabt, dacht ich mir. Nun bekam ich letzte Woche Freitag, ohne eine Mahnung zwischendurch, ein Schreiben von einem Inkassobüro in der mir 75 € berechnet werden, sprich 35 € für das einfache Schreiben eines Briefes.

      Ich sehe allerdings nicht ein, die 35 € zu bezahlen, nur weil die, im Callcenter, zu dumm sind. Die Frage ist nur, was mir da für Möglichkeiten offen stehen.
      Ich wäre jetzt wiefolgt vorgegangen: 40 € bezahlen an die S-Bahn und den entstandenen Kosten des Inkassobüros, aus den genannten Gründen, widersprechen, zumal ich nichtmal eine Mahnung oder ähnliches bekam.
  • 2 Antworten