Bankrollvernichtender Todesdownswing of Doom?

    • pkf
      pkf
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2007 Beiträge: 583
      Ja, ich mag den Threadtitel :P (die hyperbel könnt ihr behalten)

      Kurz was zur Vorgeschichte: Seit Jänner dieses Jahres beschäftige ich mich ernsthaft mit Onlinepoker, und Anfang März schien es so, als hätte ich nach Abstechern zu PP und Everest mit Full Tilt meine neue Bleibe gefunden. Damals war ich kurz vor dem Sprung auf NL50, nachdem mir Everest und NL10 FR geholfen hatte, meine anfänglichen Tiltprobleme vollständig in den Griff zu bekommen. Auf NL50 stieg ich (beim 2ten Versuch) erfolgreich auf SH um und schlug dieses Limit auf 20-30k Hände recht easy mit 5PTBB (wayne samplesize!).

      Hier noch der Märzgraph dazu:


      Also, nachdem die BR inklusive zu erwartendem Rakeback auf guten 3k (2,6 ohne RB) war, wagte ich mich Anfang April an NL100SH. Ich sags gleich dazu, ich spiel meist parallel mit nem guten Freund der erfolgreich NL100FR grindet. Nach 2 absolut sicken Sessions mit 2x KK vs AA und sonstigen Setups und Beats hatte ich nach 6 Stacks Verlust binnen 4k Hände vom Aufstieg genug und wollte meine BR auf NL50 wiederaufbauen. Seitdem geht gar nichts mehr - treffe ich ein Set, hat der andre ein Overset oder bastelt sich eine Straight, einfach permanent.

      Das geht nun schon fast 25K Hände so - ich kann einfach nicht mehr. Diesen Sonntag habe ich mal Pause gemacht um den Kopf freizukriegen, mit dem Effekt dass ich wieder mal in der ersten Session des Tages up war und der 2ten ein neues Alltime-Tief erreicht habe.

      Ich habe den Content dieser Seite, so wenig es auf Gold sein mag, völlig erschöpft und schaue mir regelmäßig meinen Limits entsprechende Vids an. Ich bewerte auch (wenngleich zu unregelmäßig) Hände und poste Hände von mir, klar geht da noch mehr, aber ich bin mir nicht sonderlich unsicher mit meinem Spiel. Ich bespreche viele Hände mit meinem Kumpel und lasse mir häufig beim Spielen von NL400/600 Grindern über die Schulter schauen. Selbige bewerten auch regelmäßig meine Hände nach meinem alltäglichen Sessionreview sowie meine Stats. Zudem habe ich von anfänglich 12-16 FR Tischen auf maximal 6 SH Tische runtergeschraubt. Meine PT DB ist durch regelmäßiges Minen unmittelbar vor der Session recht aktuell, Tableselection betreibe ich mit Spadeeye.

      Nichtsdestotrotz jagt eine Beat die andre, ich bin mittlerweile fast 20 Stacks down (wenn man die NL100 Stacks einfach zählt). Meine Br ist auf 1,9k inkl. Rakeback geschrumpft, trotzdem hab ich bisher maximal einen Stack vertiltet (heute, nach dieser Hand).

      Zudem ist mein Spiel auch nach Auffassung meiner Coaches so gut, dass ich die Verluste noch im erträglichen Rahmen halte. Meist verliere ich direkt den ersten Stack durch eine Beat, grinde dann mühsam den Stack durch kleine Pots zurück, um dann binnen Minuten auf jeden Raise eine 3bet und auf jede 3bet eine 4bet zu sehen, oder aber ich kassiere noch eine Beat die mich auf den Status Quo zurückwirft - relativ frustrierend.

      Hier noch die dazugehörigen Graphen und Stats (halbwegs auf dem aktuellen Stand):











      Mir bekannte kleinere Leaks, die ich bereits ausgemerzt habe, welche sich aber noch in den Stats widerspiegeln könnten: Zu hoher Flop AF, zu niedriger River AF, zu hoher VPIP SB.

      Ehrlich gesagt bin ich nun schlicht verzweifelt, zu pausieren kommt eigentlich nicht in Frage, ich surf ja dann doch nur mehr in den Foren hier rum oder schau Videos an.

      Ich weiß auch nicht genau was ich mir von dem Thread hier erwarte, vllt gehört das auch eher in den Frustabbau-Bereich, aber ich muss es einfach mal loswerden. Danke an jeden, der sich die Mühe macht das hier durchzulesen.
  • 1 Antwort
    • pascl
      pascl
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 452
      hallo pkf,
      so wie es aussieht bist du echt verzweifelt. ;-)

      spaß beiseite. wie sicher bist du dir, dass du an deinen leaks konsequent arbeitest? verbesserst du dein spiel regelmäßig? arbeitest du an deiner psyche?

      "steady improvement is a poker players best friend"

      pascal