Contibet Out of Position

    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Ich frage mich momentan desöfteren, ob eine Contibet OoP in allen Blindstufen Sinn macht? Man wird einfach zu oft exploitet und geraist. Andernfalls bringt man die Gegner natürlich auch oftmals zum folden.

      Beispiel: Man hält AQ in middle Position, raist standard 3BB (Ausgangsstack 1.500, Blindstufe 50/100). Der Button callt.

      Flop: KJ7. Pot: 750

      Die wahrscheinlichkeit, dass er gehittet hat ist Groß, man selber hat aber nur einen Gutshot und im Besten Fall das Ass als Overcard. Bei diesem Pot sollte die Contibet schon relativ hoch ausfallen, sagen wir 350.
      In diesem Szenario raist Villian die bet, und man muss folden. Schlussendlich verbleiben 850 Chips, obwohl eigentlich nichts passiert ist.

      Also in welchen Fällen Contibetten oder lieber doch nicht?
  • 6 Antworten
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Ich persönlich erspare mir hier die Contibet wenn ich nichts getroffen hab. Erstens bettet er nicht zwingend, zweitens ist das Risiko insgesamt fast meinen halben Stack zu verbraten zu groß und klaut mir FE die ich ziemlich bald sehr dringend brauche. Dabei ist es relativ egal ob der Stack nun 1500 oder 1200 ist, aber nicht ob er 1500 oder 850 ist...
    • FES1337
      FES1337
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 679
      raise doch auf 2.5 BB und mach die contibet. Ich persöhnlich finde, dass shcons oft genug darauf gefoldet wird. Wenn du einen Gegner als notorischen contibetcaller entlarvst kannst natuerlich weglassen aber gegen unknown wuerd ich immer ccontibeten.
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.849
      Du musst dir außerdem vorher überlegen, ob du dich mit ner CB commiten würdest und ob du das willst. Wenn ja musst du in diesem Spot notfalls broke gehen, ansonsten kann man sich gegen aggresive Gegner, die gut den Flop getroffen haben könnten, die Conti sparen.
    • murxtilt
      murxtilt
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2008 Beiträge: 137
      Ich halte die Contibet auch für sehr sinnvoll.

      Was mir aufgefallen ist, dass man am Anfang am Tisch nicht so viele Contibets machen sollte, da man oft gecallt wird. Doch wenn man einige starke Show Downs gezeigt hat und man sein Image weg hat, finde ich die Contibet sehr effektiv, in mehrerer Hinsicht.

      1.) Du weißt wo du stehst.
      2.) Wenn das raise kommt und man foldet, animiert man den Gegner in Zukunft, mal öfters deine bets gegen zu raisen.
      3.) Foldequility
      4.) Du verschleierst so ein wenig dein Tightes Spiel.
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.849
      Original von murxtilt
      3.) Foldequility
      oO :D
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Original von murxtilt
      Ich halte die Contibet auch für sehr sinnvoll.

      Was mir aufgefallen ist, dass man am Anfang am Tisch nicht so viele Contibets machen sollte, da man oft gecallt wird. Doch wenn man einige starke Show Downs gezeigt hat und man sein Image weg hat, finde ich die Contibet sehr effektiv, in mehrerer Hinsicht.

      1.) Du weißt wo du stehst.
      2.) Wenn das raise kommt und man foldet, animiert man den Gegner in Zukunft, mal öfters deine bets gegen zu raisen.
      3.) Foldequility
      4.) Du verschleierst so ein wenig dein Tightes Spiel.
      Na ja oder du wirst halt geblufft...