Darf Schule meine Eltern anrufen ?

    • DrGeniusus
      DrGeniusus
      Gold
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 185
      Hi
      und zwar war ich heute 5-6 Stunde nicht in der Schule (unentschuldigt). Hätte Referat halten müssen ,deswegen wohl auch der Anruf ,weil sonst hat Schule nie wegen Fehlens angerufen.
      Daraufhin hat meine Schule bei meiner Mutter auf Arbeit angerufen.
      Dürfen die das überhaupt rechtlich gesehen, wenn ich 18 bin ,einfach so meine Eltern anrufen und denen davon erzählen ?

      mfg DrGeniusus
  • 45 Antworten
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Lehrerliche Schweigepflicht oder wie?
      Du darfst doch uch anrufen wen du willst, warum soll dasfür deine Schule nicht gelten?
    • lori
      lori
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.175
      bravoforum könnte evtl helfen
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      und vor Allem: wenn du 18 bist ähh ... wo is das Problem?
    • traedamatic
      traedamatic
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 1.145
      du bist 18 und kümmerst dich darum?? Schreib ne entschuldigung und fertig!
    • greyboy
      greyboy
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 3.052
      Original von zweiblum88
      und vor Allem: wenn du 18 bist ähh ... wo is das Problem?
      Das die Eltern nicht mehr Ansprechpartner für die Schule sind,
      sondern der Schüler selbst.

      Würde mich auch abfacken wenn die meine Eltern anrufen.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Dürfen sie natürlich eigentlich nicht, weil deine Eltern nicht mehr erziehungsberechtigt sind. Aber sie haben es gemacht und du kannst dagegen jetzt zwar theoretisch klagen und feststellen lassen, dass sie das nie wieder tun dürfen. Doch bringt dir das was?
    • justmuuuh
      justmuuuh
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2007 Beiträge: 690
      Also in Berlin kriegste dann so'n Wisch, wo du sagen kannst, ob du willst, dass sie weiterhin benachrichtigt werden. Wenn du da "nein" ankreuzt wird ihnen aber mitgeteilt, dass ihnen nichts mehr mitgeteilt wird! ^^
    • qotsa7887
      qotsa7887
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 1.351
      Original von justmuuuh
      Also in Berlin kriegste dann so'n Wisch, wo du sagen kannst, ob du willst, dass sie weiterhin benachrichtigt werden. Wenn du da "nein" ankreuzt wird ihnen aber mitgeteilt, dass ihnen nichts mehr mitgeteilt wird! ^^
      haha
    • Effi101
      Effi101
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 979
      Original von Stoxx81
      Dürfen sie natürlich eigentlich nicht, weil deine Eltern nicht mehr erziehungsberechtigt sind. Aber sie haben es gemacht und du kannst dagegen jetzt zwar theoretisch klagen und feststellen lassen, dass sie das nie wieder tun dürfen. Doch bringt dir das was?
      Falsch, auch wenn man Volljährig ist und die Eltern somit keine Erziehungsberechtigten sind, hat die Schule trotzdem das Recht die Eltern über irgendwelche Missstände zu informieren. Das ist auch gesetzlich verankert. (Von der Schulbehörde o.ä.)
    • FloJi
      FloJi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.204
      Original von greyboy
      Original von zweiblum88
      und vor Allem: wenn du 18 bist ähh ... wo is das Problem?
      Das die Eltern nicht mehr Ansprechpartner für die Schule sind,
      sondern der Schüler selbst.

      Richtig, aber sie haben noch die Aufsichtspflicht wenn du in der Schule gemeldet bist. Das hat mit dem Alter nichts zu tun.

      Rein rechtlich dürfen sie es aber trotzdem glaube ich nicht.


      Aber wenn du schon auffällig geworden bist, dann machten die Lehrer das natürlich um dir eins "auszuwischen" ;)
    • YourRedeemer
      YourRedeemer
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.384
      Mein Wirtschaft&Rechts-Lehrer sagte das Gerichtsurteil hier zu sei, dass die Schule schon mit deinen Eltern über dich sprechen darf. Wenn du der Schule aber ausdrücklich mitteilst, dass sie nicht mit deinen Eltern sprechen dürfen, dann müssen sie sich daran halten.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Hallo? Ab 18 geht man quasi freiwillig zur Schule. Quasi, weil man sich natürlich den geltenden Regeln unterwerfen muss wenn man bleibt. Das erlaubt der Schule trotzdem nicht, dass die Eltern ungefragt miteinbezogen werden. Stellt euch doch mal ein Szenario vor, wo das Kind mit 18 von den Eltern vor die Tür gesetzt wird weils nun volljährig ist. Da sollen die Eltern noch irgendein Anrecht auf irgendwas haben? Die §§ aus dem Schulgesetz möchte ich aber gerne sehen ...
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von Stoxx81
      Hallo? Ab 18 geht man quasi freiwillig zur Schule. Quasi, weil man sich natürlich den geltenden Regeln unterwerfen muss wenn man bleibt. Das erlaubt der Schule trotzdem nicht, dass die Eltern ungefragt miteinbezogen werden. Stellt euch doch mal ein Szenario vor, wo das Kind mit 18 von den Eltern vor die Tür gesetzt wird weils nun volljährig ist. Da sollen die Eltern noch irgendein Anrecht auf irgendwas haben? Die §§ aus dem Schulgesetz möchte ich aber gerne sehen ...
      Gerade in diesem Beispiel wäre es auch ein Weltuntergang wenn die Eltern angerufen würden...
    • kirAC
      kirAC
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 19
      Also bei uns wurde auch mal über sonen Zettel informiert, mit dem man die Informationen an die Eltern stoppen kann. Das gilt jedoch nur für die meisten Dinge, denn wenn du z.B. fliegst oder wiederholen musst informieren die deine Eltern trotzdem, da die ja den Vertrag mit der Schule damals geschlossen haben.
    • nienchen
      nienchen
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2007 Beiträge: 501
      JA, DÜRFEN SIE!!!

      weil es zB genügend schüler auf berufsschulen gibt die nie im unterricht sind und denken das die lehrer das nicht dürften, aber das ist definitiv falsch!

      genau deswegen wurden die regeln geändert und die lehrer dürfen die eltern anrufen auch wenn das kind 30 ist!!!

      und leute die keine ahnung bzw nur was vermuten sollten nicht einfach irgend n müll schreiben ;) !
    • Whiplash11
      Whiplash11
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 346
      Original von YourRedeemer
      Mein Wirtschaft&Rechts-Lehrer sagte das Gerichtsurteil hier zu sei, dass die Schule schon mit deinen Eltern über dich sprechen darf. Wenn du der Schule aber ausdrücklich mitteilst, dass sie nicht mit deinen Eltern sprechen dürfen, dann müssen sie sich daran halten.
      und so ist das auch richtig imo.

      uns wurde damals gesagt, man kann schriftlich bei der schule einreichen dass die eltern über nichts informiert werden sollen und das ist dann bindend, vorrausgesetzt du bist halt berechtigt das zu bestimmen (volljährig halt)
    • xperienc
      xperienc
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 104
      Also soweit ich Informiert bin dürfen die deine Eltern so lange Anrufen bist du es schriftlich einreichst das du dem wiedersprichst.
      Kannst deinem Koordinator oder Klassenlehrer geben, dass der das weiterleiten soll.
      Mindesalter dafür 18.

      TIP: Frag deinen Anwalt.

      Erziehungsberechtigt sind die Eltern übrigends immernoch, das wird durch das vollenden des 18 Lebensjahr nicht unbedingt entzogen.

      Lass dir nochmal das Datenformular geben und mach bei Erziehungsberechtigter nen Strich ;) .
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Haut dich jez deine Mama, kriegst du Stubenarrest oder wird dein Taschengeld gestrichen, der Pc einkassiert oder dir gar dein Teddy weggenommen?

      Sachste deine Mum "war nich da wegen Referat kein bock schlecht vorbereitet mach ich nach" und deiner Schule schreibste nen Entschuldigungswisch, fertig, mein gott...
    • FloJi
      FloJi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.204
      Original von nienchen
      genau deswegen wurden die regeln geändert und die lehrer dürfen die eltern anrufen auch wenn das kind 30 ist!!!

      Kommt immer darauf an, wer den "Vertrag" abgeschlossen hat. Wenn ich selber zu Uni/Berufschule etc. gehe und mich selber angemeldet hab und die "Rechnung" bezahle, dann rufen die doch nicht auf einmal meine Eltern an ;)

      Da bin dann schon ich der Ansprechpartner. Einfach auch aus dem Grund, weil sie da keine Kontaktdaten über meine Eltern haben ^^