Studium - Versicherung

  • 10 Antworten
    • n8f4LL
      n8f4LL
      Black
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.985
      welche versicherung ? haftpflicht ? Krankenversicherung ?
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      Was meinst du Krankenkasse ? Hausrat ? Haftpflicht?
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von n8f4LL
      welche versicherung ? haftpflicht ? Krankenversicherung ?
      das rundumprogramm :)
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      Original von fischief
      Was meinst du Krankenkasse ? Hausrat ? Haftpflicht?
      wohne noch bei den eltern von daher ist hausrat jaunwichtig
    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      ich denk mal, du meinst Krankenversicherung, oder?
      wenn ja:
      hängt von verschiedenen faktoren ab.
      z.b. dein alter. bis zur vollendung des 27. Lebensjahres kannst du bei deinen eltern mitversichert werden (familienversicherung). dazu müssen die eltern natürlich gesetzlich versichert sein.
      desweiteren darfst du nicht mehr als 15h die woche arbeiten, ansonsten besteht dein leben mehr aus arbeiten, als aus studieren.
      und du darfst nicht zuviel verdienen.

      http://www.studenten-kv.de/familien_kranken-versicherung_studenten.html#Studenten_und_KVdS
      hier noch mal zusammengefasst. im zweifel die krankenkasse deines vertrauens anrufen (wenn du dich selber versichern musst/willst, ist es egal welche KK du wählst, der kostenfaktor ist überall gleich groß)
    • xJimJimx
      xJimJimx
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.566
      wenn ich mir nicht irre, bist du bis max 27 mitversichert, wenn du kein "geregeltes" einkommen hast
    • gwdeathman
      gwdeathman
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2008 Beiträge: 31
      Krankenversicherung als Student kommt wohl auf die Kasse an.

      Wenn die Eltern privat versichert sind, bist du auf jeden Fall mitversichert. Die AOK z. B. verlangt einen kleinen Beitrag ab 18 Jahren. Bei Barmer und DAK sind studierende Kinder mitversichert.

      Des Weiteren kommt es darauf an ob und wieviel BAFÖG du bekommst und ob du nebenbei noch ein Einkommen hast.

      Bei der Haftpflicht kommt das glaube ich auch auf das Alter an. Beim Tarif, den meine Eltern haben sind nicht erwerbstätige oder in der Ausbildung befindliche Kinder bis 25 Jahre mitversichert.

      Am besten mal die Police studieren oder den Versicherungsmakler fragen, bzw. bei der Hotline des Versicherers anrufen.
    • nafremoH
      nafremoH
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 828
      Original von gwdeathman
      Krankenversicherung als Student kommt wohl auf die Kasse an. Wenn die Eltern privat versichert sind, bist du auf jeden fall mitversichert. Die AOK z. B. verlangt einen kleinen Beitrag ab 18 Jahren. Bei Barmer und DAK sind studierende Kinder mitversichert.

      Des Weiteren kommt es darauf an ob und wieviel BAFÖG du bekommst und ob du nebenbei noch ein Einkommen hast.

      Bei der Haftpflicht kommt das glaube ich auf das alter an. Beim Tarif, den meine Eltern haben sind nicht erwerbstätige oder in der Ausbildung befindliche Kinder bis 25 Jahre mitversichert.

      Am besten mal die Police studieren oder den Versicherungsmakler fragen, bzw. bei der Hotline des Versicherers anrufen.
      das ist ja mal kompletter murks...

      wenn auch nur EIN elternteil privat versichert ist, muss das kind immer selber versichert werden: sei es nun privat, oder freiwillig (bei gesetzlichen KK) das heisst, (für) das kind muss extra gezahlt werden
      die aok ist eine gesetzliche KK wie die Barmer und DAK auch (und zig dutzend andere). die haben keinen ermessensspielraum, wie sie kinder/studenten versichern. da gibt es gesetzlich vorgaben (nachzulesen im SGB V)

      die KK interessiert es einen SCH**** ob der student bafög bekommt oder nicht, die wollen ihre kohle sehn. woher die kommt interessiert die wenig
    • fischief
      fischief
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 4.801
      hmm da du ja ein Einkommen hast (oder bist du kein winningplayer :heart:) könnte es schwierig werden zwecks Familienversicherung. Ich würde denen nix verschweigen. Den monatlichen Beitrag zahlst du doch aus der Portokasse :P
    • gertrud16
      gertrud16
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 412
      also:

      1. jeder von eich hat ein bisschen Recht...

      Folgendes ist gültiges Recht:

      Krankenversichert bei einer gesetzlichen Krankenversicherung (AOK; DAK, Techniker usw) bei deinen Eltern (nennt sich familienversicherung) bist du als Student grds. bis zum Tag vor deinem 25. Geburtstag. Sofern Du Grundwehrdienst oder Zivildienst geleistet hat, verlängert sich die Familienversicherung um diese Zeit über den 25. Geburtstag.

      Sofern ein Elternteil privat versichert ist UND mehr verdient als der gesetzlich versicherte Elternteil UND oberhalb von 4012,50 EURO per Monat verdient ist die Familienversicherung ausgeschlossen!

      Sobald du mehr als 400 EUR verdienst, fliegst du auch aus der Familienversicherung raus...

      achso : die wöchentliche Arbeitszeit sollte unter 20 Stunden (Sonderregelung für Studenten) liegen

      Im Übrigen gehört dein Einkommen aus Onlineskillspiel nicht zum anrechenbaren Einkommen.

      Wenn Du (oder jemand anderes) Fragen hast gertrud16(at) hotmail.de

      viele Grüße