Wie nennt man so ein Typ Spieler?

    • murxtilt
      murxtilt
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2008 Beiträge: 137
      In letzter Zeit, begegnen mir auf Party Poker immer mehr, ein ganz bestimmter Playertyp. Und ich kann denn irgendwie nicht einordnen.
      Charakteristik:
      * folded fast alles
      * callt nur wenn er was hat
      * raist selten, vor dem flop und selten bis garnicht nach dem Flop
      * selbst wenn er gute Karten hat, callt er nur runter

      Ich meine ein Rock ist es nicht, oder?
      Für mich ist ein Rock schon irgendwie Gewinn orientiert.

      Generell wird bei Party Poker selten vor dem Flop geraist. Und die Spieler spielen sehr passiv. (Show Down, sehr selten, selbst wenn einer 1,50$ rein gelegt hat und nur noch 20 Cent am Ende zahlen muss)

      Das hat dazu geführt, dass ich fast jede Spekulative Hand raise. Allein durch das Folden mach ich ein +. Und wenn ich mal den Flop sehe treff ich entweder was oder die Continuation Bet, beschafft mir noch mehr Geld.

      Das muss denn doch auf Fallen, dass ich jede 3-4 Hand raise. Aber nö, die folden da alle gemütlich weiter. Mir machst nichts aus, aber ich wundere mich schon sehr stark, zumal die Limits nicht gerade hoch sind.

      Spiele auf FL .10/.20

      Meine Bankroll reicht mittlerweile auch schon für FL 0.50/1.00. Trau mich aber an Short Handed noch nicht ran.
      Wäre ein Aufstieg auf 0.25/.50 sinnvoll? Oder ist das ein ganz anderes Gameplay und ich sollte erst mal mich auf mein jetzigem Limit noch etwas austoben?
  • 14 Antworten
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      warum nicht einfach nach BRM aufsteigen ? wenn du auf 10/20 die BR für 0,50/1 erspielt hast , dann ist das die reinste Zeitverschwendung !
    • murxtilt
      murxtilt
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2008 Beiträge: 137
      Original von tzare
      warum nicht einfach nach BRM aufsteigen ? wenn du auf 10/20 die BR für 0,50/1 erspielt hast , dann ist das die reinste Zeitverschwendung !
      Weil auf Party Poker die .15/.30 schlecht besucht waren. Die .25/.50 zwar knapp geschafft habe aber noch warten wollte und nun plötzlich weitere 100$ auf meinem Account sind. Und ich mir Short Handed noch nicht ganz zu traue.

      Ach ja ich bin hoch gradig tilt gefährdet. :) Wenn ich mal drei geile Karten gegen noch geilere hinter einander verloren habe, schmeiß ich das Geld um mich. Daher ein etwas größeres Puffer.

      [EDIT]
      Mich interessiert dennoch wie man so einen Spieler nennt. Ich denk mal loose kann man das genauso wenig wie tight nenen. LAG und TAG wohl auch nicht.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      weak tight passiv :D
    • m4jkl
      m4jkl
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 1
      ganz einfach fisch .. oO
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.234
      Tight Passive einfach.
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.400
      Ich würde den mal "Mein lamiger Kumpel wenn man mal mit 6-8 Leuten Pokert" nennen :D
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Tight-passiv/passiv nennt sich der Gegnertyp.
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      tigh/passive slowplay fish
    • murxtilt
      murxtilt
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2008 Beiträge: 137
      Ich dachte immer Fisch, wären die Spieler, die die ganze Zeit mit schlechten Kickern und sonstigen Kram cold callen oder jeden Gutshot raisen?

      Wenn das ein Fisch ist, dann ist Party Poker extrem fischig.

      Aber danke für die Antworten.

      Kann mir noch einer sagen wie man gegen solche Gegner spielt. Ist meine aggressive Spielweise richtig?
      Ich folde auch mal wenn es nutzlos ist zu raisen. Aber generell aggressiv immer den Gegener testen?
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Stell Dir eine Matrix mit den zwei Dimensionen

      x-Achse: Wie oft schaut sich der Spieler den Flop an (tight / loose)
      y-Achse: Wie aggressiv spielt der Spieler (passiv / aggressiv)

      vor.

      Dann hast Du vier mögliche Spieler-Typen:

      1) Tight-aggressiv (was wir alle meinen sein zu müssen)
      2) Tight-passiv (dies ist der von Dir erwähnte "Rock")
      3) Loose-aggressiv (der Maniac)
      4) Loose-passiv (der Fisch)

      Eine weitere, davon unabhängige Dimension ist, wie oft ein Spieler vom Flop bis zum Showdown mitzieht. Das eine Extrem ist die Calling Station (callt all Deine Bets runter, auch wenn er praktisch nichts hat). Das andere Extrem ist der schwache (weak) Spieler, der sofort foldet, wenn er nicht die Nuts hält.

      In der Praxis (zB wenn Du Kategorien im Pokertracker machst) ist es so, dass Du extreme Ausprägungen dieser dritten Dimension über die beiden anderen Dimensionen priorisieren wirst; dh Du wirst

      - einen Spieler, der >50% der Hände vom Flop zum Showdown runtercallt, einfach eine Calling-Station nennen
      - und einen Spieler, der <15% der Hände vom Flop zum Showdown mitgeht, einen "weaken" Spieler nennen.

      Folgerung: Der von Dir beschriebene Gegner ist somit 2): Tight-Passiv und auch noch weak, also tight-passiv-weak oder ein "weaker Rock" auch einfach "Weak".


      Und wie dagegen Spielen? Also erstmal aufgepasst, solche Spielertypen können Gewinner sein im Poker! Gerade im FL würde ich

      - praktisch immer setzen (er foldet ja dann praktisch immer)
      - wenn er beim setzen nicht foldet, aufhören zu setzen und alles runterchecken (er setzt ja selbst fast nie)
      - wenn er selber setzt, nur in den seltensten Fällen mitgehen (er setzt nur, wenn er meint, er halte die Nuts)
    • HomerSektor7G
      HomerSektor7G
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 2.305
      Bei uns heißt der Typ Martin.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      (Ultra)Tight-Passive-Passive ... also bei uns ist der Martin der krasseste Maniac
    • McElroy22
      McElroy22
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 503
      It's called Horst koch ;)
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Ich hab' in Poker-Tracker noch diese Unterscheidung in Pre-Flop/Post-Flop wie ich's aus meiner Anfangszeit von PokerOffice her gewoehnt war.

      Also das was wir alle sein sollen heisst dann "tight-aggressive aggressive" und der Spieler den du meinst "tight-passive passive".

      Vorsicht ist geboten vor diesen "tight-aggressive passive" Leuten (auch Franzosen genannt), das sind die die meinen immer ultra tricky slowplayen zu muessen.

      Was die Sache mit Fisch/nicht-Fisch betrifft, bloss weil jemand tight ist heisst das ja noch lange nicht, dass er gut spielen kann.

      Jack