Fragen zu Mac OS, Parallels und Doppelmonitor

    • Hawanuka
      Hawanuka
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 803
      Hallo,

      ich wollte mir eigentlich ein Mac Book Pro kaufen und über Parallels oder Boot camp Pokerstars bzw Mansion und Pokeroffice2 und später Elephant nutzen. Natürlich ist das nur ein Teil der Nutzung. Für meine Arbeit und sonstige Aktivitäten wäre Mac OS mein Favorit.

      Jetzt bin ich durch die vielen Erfahrungsberichte auch hier im Forum etwas verunsichert, daher freue ich mich wenn jemand, der Mac OS und Parallels oder ähnliches nutzt mir ein paar Fragen beantworten kann.

      1. Wie flüssig läuft Multitabling 6-12 Tische in Parallels mit Datenbank im Hintergrund?

      2. Nutzt ihr für die Windows Version dann Virianscanner und Firewall?

      3. Kann man mit Paralles auf 2 Monitoren (MBP und externer) arbeiten und die Pokertische also auf den 2. Monitor ausweiten?

      4. Wieviel Festplattenplatz nimmt die Windows Installation weg?

      5. Ich habe noch eine Win XP Version, bei der man zum Freischalten nun schon anrufen muss da ich die über die Jahre immer von einem PC zum anderen mitgenommen hab. Gibts da Prob die auf nem Mac zu Installieren und wieder telefonisch neu frei zu schalten?

      6. Wie lange dauert umschalten via Bootcamp?

      7. Wie lange braucht ein emuliertes Win zum starten und wird es nach benutzen runtergefahren?

      Danke und Grüße
      Hawanuka

      PS.: Bitte spart euch flames wie Mac vs PC, das interessiert keinen. Fakten Fakten Fakten .... ;)
  • 18 Antworten
    • DonMick
      DonMick
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2007 Beiträge: 162
      Werde mal Frage für Frage beantworten:

      1. Spiele nur FL und damit 6 Tische maximal. Läuft ohne Probleme.

      2. Virenscanner ja, Firewall nein. Benutze Windoof aber wirklich nur zum Pokern.

      3. Du Kannst auf den beiden Monitoren anordnen was immer du willst. Auch z.B. Windoof auf dem externen und Mac auf dem Macbook.

      4. Die Installation benötigt wenig, aber das Harddiskimage saugt sich mit der Zeit natürlich ziemlich voll. Bei mir sind das mittlerweile 20 GB geworden. Aber man kann ja bei Bedarf neu installieren.

      5. Denke nicht das es ein Problem gibt, du hast ja eine Lizenz mit der du machen kannst was du willst. Persönlich kenne ich dieses System aber nicht.

      6. Keine Ahnung! Gibt aber meines Erachtens keinen Grund mit Bootcamp zu arbeiten.

      7. Wie auf nem PC auch...denke ich. Also etwas länger als bei dem Mac.


      Ich benutze auch PO und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Es spricht meiner Meinung nach nichts gegen die von dir genannte Konfiguration. Ich habe selbst einiges ausprobiert und spiele genauso. Dennoch ist es Schade, dass die Plattformen nicht in der Lage sind eine Mac-Version anzubieten (ausser FT). Immerhin wächst der Anteil ja kräftig. Auch der Elefant läuft bei mir jetzt prima. Wenn du also PO noch nicht gekauft hast, würde ich es lassen. Der Elefant hat einige kleine Vorteile und wird im Endstadium wohl auch das bieten was PO anbietet.

      EDIT: Will mich ja nicht in deine Kaufentscheidung einmischen und weiß nicht was du brauchst. Aber ich wollte anfangs auch ein Pro und habe mir dann doch"nur" ein Macbook gekauft. Die Dinger sind rasend schnell, haben eine wunderbare Haptik und Optik und sind sehr kompakt durch den kleineren Monitor. Ich habe einen externen 24 Zoll und brauche beim Schlepptop keinen 15 Zoll. Der Mehrpreis des Pro lohnt sich meiner Meinung nach für die meisten Leute nicht.
    • Hawanuka
      Hawanuka
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 803
      Danke DonMick für die fixe Antwort

      zu 3. geht auch Win auf beiden Monitoren oder kann Parallels das nicht?
      Also kann man Tische auf beiden Monitoren anordnen?

      Unterstützt Paralles auch höhere Auflösungen? und Widescreen?

      PO hab ich mal vor langer Zeit freigespielt als ich noch kein Ahnung von PS hatte und hab mich irgendwie drann gewöhnt. Mal sehen wie Elephant so ist, wenn ich die Lizens bekomme.

      Leider ist der Monitor vom Macbook etwas klein auch wenn ich es sonst sehr sehr ansprechend finde.


      Edit: Nutzt jemand iWorks und kann es empfehlen oder bleibe ich vorerst besser bei Office?

      Ein befreundeter Autor hat ein ältres Macbook Pro und hatte dazu VMware Fusion empfohlen bekommen da es besser die DualCore nutzen soll wärend Parallels nur für nicht so anspruchsvolle Software sein soll? Dieses Wissen ist veraltet oder? Seit Paralles 3.0 rockt es mehr?
    • DonMick
      DonMick
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2007 Beiträge: 162
      Du musst dir Prallels als normales Fenster vorstellen. Das bedeutet, du kannst Windoof nur auf einem Monitor benutzen. Bei mir heisst dies, Windoof für den externen und ORC, Internet oder was auch immer auf dem internen.

      Iworks ist einfach großartig. Ich tat mich am Anfang auch schwer mich von Office und Outlook zu lösen. Mittlerweile habe ich den ganzen Krempel runtergeschmissen (hatte auch die Mac-Office-version). Iworks ist sehr anwenderfreundlich und hat einige interessante Funktionen, vor allem die Integration zu anderen Programmen. Wenn du dir nen Mac kaufst, bekommst du eine 30tägige Testversion und du kannst ja beides ausprobieren und danach entscheiden. Probleme kann es nur geben, wenn du Dokumente mit anderen gemeinsam bearbeiten willst. Da ist die Darstellung deines in .doc gespeicherten Iworks Dokument in der Dokumentenstruktur evtl. anders als bei einem Windoof-Nutzer. Ich persönlich verschicke aber ohnehin nur pdf-Dateien.

      Zu Fusion kann ich nichts sagen. Wichtig ist aber noch, dass Parallels dir nur maximal die Hälfte deines Arbeitsspeichers zugestattet. Beim Pokern hat das keine Auswirkung, ich weiß aber nicht was mit sehr arbeitsspeicherintensiven Spielen auf Windoof ist.
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von DonMick
      Du musst dir Prallels als normales Fenster vorstellen. Das bedeutet, du kannst Windoof nur auf einem Monitor benutzen. Bei mir heisst dies, Windoof für den externen und ORC, Internet oder was auch immer auf dem internen.
      Das ist nicht ganz richtig - wenn du den cohence-modus von parallels aktivierst, kannst du die windoofs-fenster beliebig verschieben.


      Original von Hawanuka

      1. Wie flüssig läuft Multitabling 6-12 Tische in Parallels mit Datenbank im Hintergrund?
      ...überhaupt kein Thema...(btw. das MacBook Pro wurde als schnellstes Vista-Notebook getestet..:-)...)

      2. Nutzt ihr für die Windows Version dann Virianscanner und Firewall?
      ..den braucht man auch nicht unbedingt - sofern Du mit "Snapshots" arbeitest; Firewall ? - NEIN

      3. Kann man mit Paralles auf 2 Monitoren (MBP und externer) arbeiten und die Pokertische also auf den 2. Monitor ausweiten?
      ...s.o.

      4. Wieviel Festplattenplatz nimmt die Windows Installation weg?
      ...wie halt eine normale Win-Install auf einem PC auch; wenn du sie unter Paralles einrichtest, vergrößert OSX die "Partition" automatisch ; der Bootvorgang von XP dauert unter Paralles ca. 22 sek. bei mir.

      5. Ich habe noch eine Win XP Version, bei der man zum Freischalten nun schon anrufen muss da ich die über die Jahre immer von einem PC zum anderen mitgenommen hab. Gibts da Prob die auf nem Mac zu Installieren und wieder telefonisch neu frei zu schalten?
      ...du brauchts eine XP Version mit integriertem SP2....und ja, ganz normal freischalten

      6. Wie lange dauert umschalten via Bootcamp?
      umschalten geht nicht....musst den rechner neu booten, da unter bootcamp windows NATIVE gestartet wird. Man kann jedoch auch diese Installation unter Parallels nutzen - dann haste auch die Möglichkeit aufwendige 3D-Games zu spielen (native windows)

      7. Wie lange braucht ein emuliertes Win zum starten und wird es nach benutzen runtergefahren?
      Start: ca. 22 sek. / runterfahren: ca. 3-5 sek. / du kannst aber auch einfach Parallels stoppen...dann dauert´s 1 sek.

      Info: sobald Du den windows-desktop siehst, kannste sofort die pokersoftware starten;
      die treiber/dienste für hardware und netzwerk (internet) sind ja bereits unter osx gestartet worden.

    • Hawanuka
      Hawanuka
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 803
      Danke erstmal für eure genauen Antworten. Hilft mir echt weiter. :)

      Also wenn ich es richtig verstehe kann man das Win Fenster nur auf einen Monitor darstellen, entweder Laptop oder extern, nicht aber ein Fenster auf beiden. Somit müste man, wenn man auf 2 Monitoren multitablen will, Win nativ starten.


      Könnte noch jemand zu diesen Punkten was sagen?
      Original von Hawanuka
      Unterstützt Paralles auch höhere Auflösungen? und Widescreen?

      Ein befreundeter Autor hat ein ältres Macbook Pro und hatte dazu VMware Fusion empfohlen bekommen da es besser die DualCore nutzen soll wärend Parallels nur für nicht so anspruchsvolle Software sein soll? Dieses Wissen ist veraltet oder? Seit Paralles 3.0 rockt es mehr?
      Hat jemand erfahrungen mit VMware Fusion?
      Kann man mit VMware auch eine native Win Installation verwalten, also Bootcamp und Virtuell nutzen?
      Unterstützt nun Parallels 2 Prozessoren?
      Welche Auflösung ist möglich?

      Grüße
    • pwaWeller
      pwaWeller
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 820
      hab mit parallels eine aufloesung von 1680*1050 eingestellt

      btw: wer noch ein bisschen warten kann: pokertracker3 soll wohl im sommer fuer mac rauskommen... dann braucht man kein windows mehr :-)
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von Hawanuka
      Danke erstmal für eure genauen Antworten. Hilft mir echt weiter. :)

      Also wenn ich es richtig verstehe kann man das Win Fenster nur auf einen Monitor darstellen, entweder Laptop oder extern, nicht aber ein Fenster auf beiden. Somit müste man, wenn man auf 2 Monitoren multitablen will, Win nativ starten.
      Nein...im Conhence-Modus (bei VM-Ware heisst das anders) kannste Deine Windoofs- und Mac-Fenster nebeneinander und beliebig auch auf verschiedenen Monitore verschieben. Letzendlich bemerkt man den Unterschied, ob es sich um ein Mac oder Win-Fenster handelt, nur am Typischen "kreuz" in der rechten oberen Ecke des Fensters.

      Könnte noch jemand zu diesen Punkten was sagen?
      Original von Hawanuka
      Unterstützt Paralles auch höhere Auflösungen? und Widescreen?
      Ja..alle diejenigen die Grafikkarte + Monitor(e) erlauben. Ich fahre meinen iMac mit 1920x1200.

      Ein befreundeter Autor hat ein ältres Macbook Pro und hatte dazu VMware Fusion empfohlen bekommen da es besser die DualCore nutzen soll wärend Parallels nur für nicht so anspruchsvolle Software sein soll? Dieses Wissen ist veraltet oder? Seit Paralles 3.0 rockt es mehr?
      ...da scheiden sich die Geister...der eine hat hier "Vorteile" der andere da. Wenn es nicht gerade um Rendering Applikationen geht o.ä., dann ist Parallels die bessere Alternative. Die 3.0 ´ler ist schon sehr gut, schnell und stabil.

      Hat jemand erfahrungen mit VMware Fusion?
      Kann man mit VMware auch eine native Win Installation verwalten, also Bootcamp und Virtuell nutzen?

      Unterstützt nun Parallels 2 Prozessoren?
      JA

      Welche Auflösung ist möglich?
      s.o.
      Tipp:
      ...wenn Du Dir einen Mac kaufst, dann verhandle den Preis für Parallels + VM-Ware gleich mit (sollte eigentlich kostenlos dazu gegeben werden) und installiere Dir jeweils die Trialversionen beider Pakete (i.d.R. 30 Tage). Dann kannste ausgiebig testen und das für Dich geeignete Tool entscheiden.
      Mein Favorit war Parallels.
    • Hawanuka
      Hawanuka
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 803
      Original von Zweery
      Original von Hawanuka
      Danke erstmal für eure genauen Antworten. Hilft mir echt weiter. :)

      Also wenn ich es richtig verstehe kann man das Win Fenster nur auf einen Monitor darstellen, entweder Laptop oder extern, nicht aber ein Fenster auf beiden. Somit müste man, wenn man auf 2 Monitoren multitablen will, Win nativ starten.
      Nein...im Conhence-Modus (bei VM-Ware heisst das anders) kannste Deine Windoofs- und Mac-Fenster nebeneinander und beliebig auch auf verschiedenen Monitore verschieben. Letzendlich bemerkt man den Unterschied, ob es sich um ein Mac oder Win-Fenster handelt, nur am Typischen "kreuz" in der rechten oberen Ecke des Fensters.
      Grüße
      Somit hat jeder Pokertisch sein eigenes Windows Fenster? Oder sind alle Tische in einem? Das Pokeroffice oder Elephant Programm hat dann auch sein eigenes? und Komunikation zwischen den Fenstern klappt?
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von Hawanuka
      Original von Zweery
      Original von Hawanuka
      Danke erstmal für eure genauen Antworten. Hilft mir echt weiter. :)

      Also wenn ich es richtig verstehe kann man das Win Fenster nur auf einen Monitor darstellen, entweder Laptop oder extern, nicht aber ein Fenster auf beiden. Somit müste man, wenn man auf 2 Monitoren multitablen will, Win nativ starten.
      Nein...im Conhence-Modus (bei VM-Ware heisst das anders) kannste Deine Windoofs- und Mac-Fenster nebeneinander und beliebig auch auf verschiedenen Monitore verschieben. Letzendlich bemerkt man den Unterschied, ob es sich um ein Mac oder Win-Fenster handelt, nur am Typischen "kreuz" in der rechten oberen Ecke des Fensters.
      Grüße
      Somit hat jeder Pokertisch sein eigenes Windows Fenster? ....EDIT...... Das Pokeroffice oder Elephant Programm hat dann auch sein eigenes? und Komunikation zwischen den Fenstern klappt?
      YUPP...genau erfasst.

      EDIT: mom...ich mach mal ein Foto davon.

      --> Resized !!!




      ...das nur mal auf die schnelle.....Win- und Mac-Fenster auf einem Desktop im Cohence-Modus (also Windoofs ausgeblendet / läuft parallel im Hintergrund).

      Das Chart aktiviere ich bei Bedarf mit der Leertaste (ein- ausblenden)
    • Hawanuka
      Hawanuka
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 803
      Ich glaub ich werd zum "Swicher" :D Is zwar für meinen Beruflichen Teil etwas kostspielig, da ich neue Software und auch ein paar Schriftarten kaufen muss, aber wenn das mit dem Pokern so gut funzt lohnt sich das für mich.

      Jetzt muss ich nur noch entscheiden ob Parallels oder VMWare. AppleStore hier in Berlin und Apple Hotline raten mir immer zu VMware wegen angeblich bessere Optionen und Leistung. Na mal gucken man kann ja beide testen online und VM is sogar etwas günstiger.

      Danke für die Mühe mit mir, evtl werd ich ja doch noch ein zufriedener Computer Nutzer^^.
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      So siehts dann aus, wenn man Spaces von OSX nutzt (max. 32 Desktops möglich):




      Sonderheft c´t Spezial Mac ist Montag (14.04) erschienen.
      Hier werden alle Mac´s und alle anderen Mac-Produkte (c´t üblich defensiv) beschrieben.

      Auf der Heft-DVD sind neben einer Vielzahl von Programmen auch eine Reihe von OSX-Lern-Videos enthalten.
      Auch ein Vergleich zwischen Parallels und VM-WARE gibt es !!!.

      Lohnt sich sicher für Dich.
    • pistenstuermer
      pistenstuermer
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 1.564
      Kann parallels im Coherence Modus die Win-Fenster wirklich frei über alle Monitore verteilen? Bei Vmware-Unity gehts nämlich dann trotzdem nur auf dem Monitor von dem aus man den Unity-Modus aktiviert hat. Die Fenster lassen sich nicht auf den anderen rüberschieben. Das wäre für mich DAS Argument für Parallels. Ich nutze ansonsten bisher Vmware, weil ich die Performance besser fand, bzw. weil beim MacBook bei gleicher Auslastung im Windows die Lüfter viel weniger laufen.
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Das kann ich nicht mit absoluter Sicherheit sagen, da ich nur 1 Monitor nutze.

      EDIT:

      soooo...hab grad mal mit einem TEKKI von meinem Händler gesprochen.

      Auch unter Parallels lassen sich die Windows-Fenster nicht auf einen 2. Monitor verschieben -
      hierfür gäbe es nur die Möglichkeit mit Bootcamp = Windoofs native starten !.
    • DonMick
      DonMick
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2007 Beiträge: 162
      Original von Zweery
      Das kann ich nicht mit absoluter Sicherheit sagen, da ich nur 1 Monitor nutze.

      EDIT:

      soooo...hab grad mal mit einem TEKKI von meinem Händler gesprochen.

      Auch unter Parallels lassen sich die Windows-Fenster nicht auf einen 2. Monitor verschieben -
      hierfür gäbe es nur die Möglichkeit mit Bootcamp = Windoofs native starten !.
      Dann frage ich mich, warum das bei mir funktioniert?! Ich habe EIN Windoof-Fenster auf dem die Tische sind und das schiebe ich ganz normal auf meinen externen Monitor. Das Notebook bleibt frei für OSX-Anwendungen.
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      Original von DonMick
      Dann frage ich mich, warum das bei mir funktioniert?! Ich habe EIN Windoof-Fenster auf dem die Tische sind und das schiebe ich ganz normal auf meinen externen Monitor. Das Notebook bleibt frei für OSX-Anwendungen.

      ...ich kann nur das wiedergeben, was mir gesagt wurde - ich kann´s leider selbst nicht ausprobieren.

      Vielleicht kannst Du das Thema weiter übernehmen ?!
    • pistenstuermer
      pistenstuermer
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 1.564
      Ja eben, er hat EIN Windows-Fenster, in dem die Tische sind. Also hat er Unitiy/Coherence nicht aktiv, sondern ein normales VM-Fenster! Klar kann man das auf beide Monitore schieben ;-)
    • Zweery
      Zweery
      Global
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 1.970
      yupp...hab ich überlesen.
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      Original von pwaWeller
      hab mit parallels eine aufloesung von 1680*1050 eingestellt

      btw: wer noch ein bisschen warten kann: pokertracker3 soll wohl im sommer fuer mac rauskommen... dann braucht man kein windows mehr :-)
      naja AHK gibts für mac nicht oder?