Kann PC nicht formatieren!

    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      hi,
      würde gerne mein system neu aufsetzen und xp neu installieren.
      allerdings habe ich nur so eine scheiß recovery cd.

      ich hab jetzt kein plan wie ich mein C: laufwerk komplett formatieren kann.

      wenn ich die die cd einlege und von vom cd-laufwerk boote komme ich nur in ein menü wo ich windows neu installieren bzw. recovern kann, aber wie kann ich meine platte platt machen?^^ von formatieren steht da kein wort.

      das d: laufwerk hab ich über windows formatiert, hat auch geklappt.
      hab auch schonmal windows auf d: installiert und wollte c: formatieren, was aber nicht geklappt hatte.

      mittlerweile ich hab ich meine ursprüngliche version von xp auf c: und zwei weitere neue. :-(

      wie kann ich denn meine komplette festplatte formatieren?
  • 19 Antworten
    • Lio70
      Lio70
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 861
      Welches Windows? Bei XP kannst Du eine Eingabeaufforderung öffnen (ich glaube durch Auswählen von "Reparieren" und dann "Konsole" oder so). Dort kannst Du das Laufwerk mittels "format c:" formatieren.

      Lio
    • master8005
      master8005
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 203
      Genau richtig.
      Von CD booten - dann die weiteren Fragen abwarten.
      Geht dann ungefähr so weiter :
      Soll die Windows Partition behalten werden oder so ähnlich.
      Du musst dann die Ursprüngliche Partition (bei Dir dann C) behalten.
      Dann besimmen, dass Du die bestehende Installation nicht behalten willst, und danach am besten den Punkt vollständige Löschung wählen.
      Das geht dann automatisch. Dauert zwar länger, doch dann ist die "alte" Installation platt und Win kann wird neu aufgesetzt.
      Nicht vergessen - wichtige Daten sichern (Passwörter - mails - Zugangsdaten - evtl. Lesezeichen für Deinen Browser etc.)

      Viel Glück

      Grüße
      master
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      Original von Lio70
      Welches Windows? Bei XP kannst Du eine Eingabeaufforderung öffnen (ich glaube durch Auswählen von "Reparieren" und dann "Konsole" oder so). Dort kannst Du das Laufwerk mittels "format c:" formatieren.
      Lio
      das funktioniert bei mir nicht, da ich C: benutzen muss um die eingabeaufforderung zu verwenden. dann bringt er mir immer eine fehlermeldung von wegen, dass windows gerade benutzt wird und man es somit nicht löschen kann!


      Dann besimmen, dass Du die bestehende Installation nicht behalten willst, und danach am besten den Punkt vollständige Löschung wählen.
      diesen option gibts es bei mir anscheinend nicht!
      könnte das an der version meiner recovery cd liegen?

      gibts noch andere möglichkeiten?
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      Von CD booten oder wenn das nicht geht mittels Startdiskette und dann format c: eingeben.
    • xperienc
      xperienc
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2008 Beiträge: 104
      ohne viel Hin und Her. Bau die Platte/Platten aus und steck Sie an nen anderen Rechner dran ob per IDE oder USB ist dir da wohl selbst überlassen, ich würde USB nehmen ist keine fummelarbeit.
      Dann formatier die einfach darüber...
    • taschenbillard
      taschenbillard
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.452
      In die Wiederherstellungskonsole kommt er ja auch gar nicht, da er ja auch nur eine "Recovery-CD" hat, die bietet in der Regel nur das Wiederherstellen des Ursprungszustands.

      @twopair:
      Das sollte Dir bewusst sein, wenn Du die Platte komplett formatierst, wirst Du mit der Recovery-CD nicht mehr viel anfangen können, da die normalerweise auf Daten einer versteckten Partition auf der Festplatte zugreift, welche nach einer Komplett-Formatierung natürlich nicht mehr da sind.

      Du solltest Dir vor der Formatierung ein vollwertiges Installationsmedium besorgen, damit klappt dann auch die Vor-Formatierung.

      (Oder Du machst Dir gleich n Linux drauf ;) )

      Gruß
      TB
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      hab ichs doch gewusst :-( d.h. ohne vollwertige windoof cd kann ich nicht richtig formatieren bzw. xp wieder recovern!

      und jetzt? festplatte ausbauen? hm weiß net ist ein notebook (habe deswegen auch kein disketten laufwerrk ;-) )

      wievle kostet denn xp im laden?

      das mit linux hab ich mir auch schon überlegt, kann ich dann überhaupt meine ganze software noch nutzen? fängt ja schon beim icm trainer an... ;-)
    • taschenbillard
      taschenbillard
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.452
      Formatieren kannst Du auch mit einem Knoppix. Das ist eine Art Linux-Live-CD, von der Du aus booten kannst, dort gibt es dann Programme (bspw. fdisk), mit denen Du die Formatierung Deiner Systemfestplatte erledigen kannst.

      Ist aber für jemanden, der sich mit Linux überhaupt nicht auskennt eine nicht ganz einfache Sache und mann sollte sich erstmal eine Menge Grundlagen zu Linux durchlesen.

      Es ist allerdings auch für jemanden, der sich mit Linux halbwegs auskennt eine nicht ganz einfache Sache über Forum, ICQ o. Ä. einem Linux-Anfänger die Grundlagen zu erklären, also bitte frag erst gar nicht. ;) Es gibt im Netz eine schier unendlich große Menge an Dokus, Howtos, Grundlagen-Dokumenten, um die Basics bei Linux zu erlernen.

      "Recovern" solltest Du aber doch mit der Recovery-CD sehr wohl können, was meinst Du, warum die "Recovery-CD" heisst?

      Mir ist irgendwie noch nicht ganz klar, was Du willst. Willst Du eine Neu-Installation, so wie der PC im Auslieferungszustand war? Dann sollte die recovery-cd ausreichen.

      Willst Du eine blanke Neuinstallation ohne den ganzen Kladderadatsch vom Hersteller / Händler, dann brauchst Du ein vollwertiges Windows-XP-Installationsmedium (ja, eine Windows-Installations-CD, am besten mit ServicePack 2 schon drauf)

      Was eine solche kostet, lässt sich innerhalb von Sekunden googlen oder bei ebay nachschauen.

      Gruß
      TB
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von taschenbillard
      Formatieren kannst Du auch mit einem Knoppix. Das ist eine Art Linux-Live-CD, von der Du aus booten kannst, dort gibt es dann Programme (bspw. fdisk), mit denen Du die Formatierung Deiner Systemfestplatte erledigen kannst.

      Ist aber für jemanden, der sich mit Linux überhaupt nicht auskennt eine nicht ganz einfache Sache und mann sollte sich erstmal eine Menge Grundlagen zu Linux durchlesen.

      Es ist allerdings auch für jemanden, der sich mit Linux halbwegs auskennt eine nicht ganz einfache Sache über Forum, ICQ o. Ä. einem Linux-Anfänger die Grundlagen zu erklären, also bitte frag erst gar nicht. ;) Es gibt im Netz eine schier unendlich große Menge an Dokus, Howtos, Grundlagen-Dokumenten, um die Basics bei Linux zu erlernen.

      "Recovern" solltest Du aber doch mit der Recovery-CD sehr wohl können, was meinst Du, warum die "Recovery-CD" heisst?

      Mir ist irgendwie noch nicht ganz klar, was Du willst. Willst Du eine Neu-Installation, so wie der PC im Auslieferungszustand war? Dann sollte die recovery-cd ausreichen.

      Willst Du eine blanke Neuinstallation ohne den ganzen Kladderadatsch vom Hersteller / Händler, dann brauchst Du ein vollwertiges Windows-XP-Installationsmedium (ja, eine Windows-Installations-CD, am besten mit ServicePack 2 schon drauf)

      Was eine solche kostet, lässt sich innerhalb von Sekunden googlen oder bei ebay nachschauen.

      Gruß
      TB
      Was ist daran so schwer? Gibt im Internet für alles Anleitungen :D

      @TE.. Bevor du dir extra ein XP kaufst nur um formatieren zu können, besorge dir lieber eine alternative Boot CD, davon gibts genug. Du kannst z.B. auch Knoppix runterladen(ist halt etwas groß) , dort in die Konsole gehen und mke2fs /dev/hda0 (oder sda0) machen. Dazu gibts im Internet sichr gute Anleitungen.
      Mit ein bisschen Google findest du sicherlich auch eine Boot CD mit der formatieren "kinderleicht" geht.

      Etwas Zusatzerklärungen: mke2fs formatiert dein Dateisystem auf ext2 (Linuxdateisystem), obs direkt auf NTFS geht kann ich spontan nicht beantworten. Jedoch ist eine Windowsinstallation in der Lage die Platte von selbst zurück auf NTFS zu formatieren.
      /dev/hda0, bzw sda0 ist deine Festplatte + Partitionsnummer

      Bezüglich einer versteckten Partition hätte ich nciht so bedenken. Habe es noch nie gesehen, dass eine Recovery Disc unbrauchbar wird, bloß weil man selber formatiert hat. Die Dinger sollten von versteckten Partitionen unabhängig sein, garantieren kann ich sowas aber nicht ;)
    • taschenbillard
      taschenbillard
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.452
      Original von Kilania
      Was ist daran so schwer? Gibt im Internet für alles Anleitungen :D
      Ja, für jemanden, der sich auskennt, gar nix. Aber für jemanden, der von Linux keine Ahnung hat ... ?
      Original von Kilania
      @TE.. Bevor du dir extra ein XP kaufst nur um formatieren zu können, besorge dir lieber eine alternative Boot CD, davon gibts genug. Du kannst z.B. auch Knoppix runterladen(ist halt etwas groß) , dort in die Konsole gehen und mke2fs /dev/hda0 (oder sda0) machen. Dazu gibts im Internet sichr gute Anleitungen.
      Mit ein bisschen Google findest du sicherlich auch eine Boot CD mit der formatieren "kinderleicht" geht.
      Richtig ;)

      Original von Kilania
      Etwas Zusatzerklärungen: mke2fs formatiert dein Dateisystem auf ext2 (Linuxdateisystem), obs direkt auf NTFS geht kann ich spontan nicht beantworten.
      Nein, Linux kann keine NTFS-Formatierung vornehmen, NTFS ist -closed source-.


      Original von Kilania
      Bezüglich einer versteckten Partition hätte ich nciht so bedenken. Habe es noch nie gesehen, dass eine Recovery Disc unbrauchbar wird, bloß weil man selber formatiert hat. Die Dinger sollten von versteckten Partitionen unabhängig sein, garantieren kann ich sowas aber nicht ;)
      Ja, da könntest Du recht haben. Aber ich würde es halt auf jeden Fall vorher prüfen.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Ja, da könntest Du recht haben. Aber ich würde es halt auf jeden Fall vorher prüfen.
      Es geht darum, dass wenn er extra wegen formatieren bereit ist eine neue XP Version zu kaufen wohl auch das Risiko auf sich nehmen würde zu formatieren um dann zu merken, dass dann die Recovery disc nicht mehr geht.

      Ist dann aber die Entscheidung von twopair

      Weils um so auszudrücken:

      Fall 1:
      Twopair formatiert und merkt nun dass die Recovery Disc nicht geht
      -80 (?) € für Win XP

      Fall 2(meiner Meinung nach der wahrscheinlichste)
      Twopair findet eine Möglichkeit zu formatieren und kann mit Hilfe der Recovery CD alles wieder installieren.
      80€ gepsart

      Fall 3(Lösugn von Twopair)
      Er kauft sich direkt Windows XP
      -80€
      Fall 3 ist wohl der schlechteste, da ers erst garnicht probieren würde Geld zu sparen.

      Ja, für jemanden, der sich auskennt, gar nix. Aber für jemanden, der von Linux keine Ahnung hat ... ?
      Denke schon, hängt aber wohl vom User ab. Mit einer Schritt für Schritt Anleitung kann man alles umsetzen ohne zu wissen was man eigentlich tut (wobei zweiteres eher negativ ist)
      Würde ja ohnehin wie schon gesagt zu einer Boot CD tendieren welche per Mausklick formatieren kann, kenne nur spontan nichts.
    • taschenbillard
      taschenbillard
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.452
      Also, wenn er neu aufsetzen will, dann kann er das doch auch einfach mit der Recovery-CD machen, die macht doch sicher nen quickformat vorher, dann braucht er sich weder winxp kaufen, noch linux ausprobieren, aber dann weiss ich auch nicht, warum wir zwei hier darüber palavern und er sich gar nicht mehr dazu äussert ...

      Ich denke, ich werde mich hier mal verabschieden...

      Gruß
      TB
    • ILBorgetti
      ILBorgetti
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 540
      Original von taschenbillard
      ...und er sich gar nicht mehr dazu äussert ...
      Dann hat das Formatieren wohl geklappt und jetzt hat er den Salat :D
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      Sorry, dass ich leider nicht 24 h online sein kann...

      nochmal, mit der recovery kann ich nicht formatieren auch kein quickformat o.ä.

      wenn ich mir jetzt ein tool besorge um meine festplatte komplett zu formatieren, würde dann meine recovery cd noch funktionieren?
    • pistenstuermer
      pistenstuermer
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 1.564
      wenn das nicht ginge, wäre es ja eine komische Recovery-CD....
      Also einfach eine Linux-Live-CD ziehen (z.B. http://ftp.tu-clausthal.de/ftp/mirror/ubuntu/releases/7.10/ubuntu-7.10-desktop-i386.iso)
      Das booten, eine Konsole öffnen und cfdisk bzw. fdisk ausführen, Anleitungen dazu sollte Google genügend im Index haben. Und anschliessend von Recovery booten.
    • Flambee1
      Flambee1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 930
      Original von taschenbillard
      Also, wenn er neu aufsetzen will, dann kann er das doch auch einfach mit der Recovery-CD machen, die macht doch sicher nen quickformat vorher, dann braucht er sich weder winxp kaufen, noch linux ausprobieren[...]
      Hab hier auch nur ne Recovery-CD von meinem Medion und das funktioniert jedesmal wieder wunderbar. Backup erstellen -> CD rein -> Windowsinstallation starten -> Partitionen löschen -> Partition(en) erstellen (hier wird dann formatiert) -> freuen.
    • taschenbillard
      taschenbillard
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 1.452
      Original von Flambee1
      Original von taschenbillard
      Also, wenn er neu aufsetzen will, dann kann er das doch auch einfach mit der Recovery-CD machen, die macht doch sicher nen quickformat vorher, dann braucht er sich weder winxp kaufen, noch linux ausprobieren[...]
      Hab hier auch nur ne Recovery-CD von meinem Medion und das funktioniert jedesmal wieder wunderbar. Backup erstellen -> CD rein -> Windowsinstallation starten -> Partitionen löschen -> Partition(en) erstellen (hier wird dann formatiert) -> freuen.
      Genau deswegen versteh ich ja op´s Problem nicht.

      Kann doch alles so einfach sein ;)

      Gruß
      TB
    • twopair
      twopair
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2008 Beiträge: 2.549
      Original von Flambee1
      Original von taschenbillard
      Also, wenn er neu aufsetzen will, dann kann er das doch auch einfach mit der Recovery-CD machen, die macht doch sicher nen quickformat vorher, dann braucht er sich weder winxp kaufen, noch linux ausprobieren[...]
      Hab hier auch nur ne Recovery-CD von meinem Medion und das funktioniert jedesmal wieder wunderbar. Backup erstellen -> CD rein -> Windowsinstallation starten -> Partitionen löschen -> Partition(en) erstellen (hier wird dann formatiert) -> freuen.
      so probiers ich nochmal, meld mich dann nochmal falls es geklappt hat oder nicht. habe nämlich nie versucht die partionen zu löschen und wieder zu erstellen.

      danke jungs!
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      ist es denn eine Recovery CD mit dem Windowsinstallationsprogramm oder ist es im Prinzip nur ein Backup der Festplatte, das zurückgespielt wird?

      Wenn es eine richtige Installations-CD ist, wovon ich ausgehe, wenn du Windows schonmal auf D installiert hast, müsstest du formatieren können, da du dort ziemlich zu Anfang gefragt wirst (Ist glaub irgendso ein längerer Text, wo du ESC für Abbrechen, F3 für formatieren und Enter für Installieren drücken kannst oder so). Wenn es keine Backup CD ist, sondern eine Windowsinstallations-CD, dann sollten auch keine wichtigen Daten für die Installation auf der Festplatte liegen. Bei einer Backup-CD kann das schon sein.

      Wenn bei der Installtions-CD keine Möglichkeit zum Formatieren gegeben ist, z.B. weil das meiste als Unattended Installation gemacht wird oder es nur eine Backup-CD ist, kannst du auch schauen, ob du einen vollständigen I386 Ordner auf der CD oder Festplatte hast und dir daraus eine vollwertige Installation machen. (Einfach nach "vollwertige Windows XP CD" googeln)

      edit: lese gerade, dass du anscheinend schon die Möglichkeit hast, eine Partition zu löschen. Dann brauchst meinen Käse oben gar nicht zu beachten, da das Löschen der Partition der richtige Weg ist, um über die Install-CD die gesamte Festplatte inkl. zu Formatieren.