strategie und auswertung

    • underdog75
      underdog75
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 1.568
      Vorab mal: falls ich das jetzt ns falsche forum poste, sorry und bitte schieben.

      Ich bin jetzt ziemlich zügig bei 1/2 Limit SH+FR angelangt und hab mal eine Zwischenbilanz auch mit Hilfe von PO gezogen.

      Da tauchen bei mir einige Fragen auf, bei deren Beantwortung ich etwas Unterstützung brauchen könnte und über die suchfunktionen hier nichts befriedigendes gefunden hab.

      1. ich verliere zu viel BB's bei Händen, die ein klares raise oder cap preflop verlangen, ich beim flopn aber nix treffe. Meist checken dann die verbliebenen ja zu mir als raiser und ich steh dann da entweder mit nem pocket pair (aber overcards im flop), oder aber selbst mit overcards ohne etwas.
      Wie krieg ich nun am besten raus, wann ich "Stärke" zeigen muß, bzw. wann ich durch eigenes check den opponents zeige, daß ich selbst nix hab?

      2. Wenn ich - z.B. aufgrund der Pot odds dann doch mit nem double draw oder so bis zum river mitgecalklt habe, (und vielleicht midpair oder so hab) zahle ich zu oft noch mit der Vermutung, eigentlich die schlechtere Hand zu haben.
      Das krieg ich auch irgendwie schlecht raus.

      3. Verständnisfrage zum VPIP:

      Die angegebenen Prozentzahlen sind % von was? Was sind da die 100%?
      Wenn ich jede hand calle und alle gewinne, hab ich dann einen VPIP von 100? Oder ist das nur das Geld, was ich einzahle ohne zu gewinnen?

      4. Verständnisfrage zu PO:
      Bei der Seite der Handanalyse sind ein blauer und ein gelber Teil.
      In beider Teile sind u.a. auch die Anzahl aufgeführt. Aber mit unterschiedlichem Inhalt. Was bedeutet der blaue und der gelbe Teil?

      Danke für eure Unterstützung.
  • 2 Antworten
    • Destolon
      Destolon
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 4.204
      3) VPIP = volutarily put money into Pot
      Das gilt aber nur für preflop.
      100% ist wenn du jede Hand preflop callst oder raist.
      Ein check im BB zählt nicht dazu, da du ja nicht freiwillig (voluntarily) eingezahlt hast.
      Da du davon ausgehen kannst dass selbst ein vollfisch eher die (seines erachtens) besseren Hände spielt, gibt dir der Vpip einen recht validen Hinweis auf seine Handrange: der Gegner spielt X Prozent seiner Hände, eben den Vpip wert.
    • CMBurns104
      CMBurns104
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.684
      Original von Destolon
      3) VPIP = volutarily put money into Pot
      Das gilt aber nur für preflop.
      Hm, laut Poker Manager zählt aber auch zum VPIP, wenn man im BB preflop checkt und dann auf Flop, Turn oder River Geld in den Pot zahlt.