Call richtig?

    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Party Poker 0.05/0.10 Hold'em (10 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is Button with 8, J.
      UTG calls, UTG+1 raises, UTG+2 calls, 2 folds, MP3 calls, CO calls, Hero calls, 2 folds, UTG calls.

      Flop: (13.40 SB) A, K, 7 (6 players)
      UTG bets, UTG+1 calls, UTG+2 folds, MP3 calls, CO calls, Hero folds.


      Bei sovielen Gegnern war der Call wohl richtig, obwohl ich vom SHC abgewichen bin?
  • 5 Antworten
    • neXoN
      neXoN
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 15
      Habe grade mal meine SHC rausgeholt und das Geschehene nachverfolgt. Das da "Call 3" steht stimmt, allerdings stand bei dem artikel über die SHC : " 1 Raise vor euch - nur "cap" oder " / ..." Einträge spielen, alles andere folden " Da der UTG+1 geraist hatte, wäre meiner Meinung nach ein fold die richtige Entscheidung gewesen.
      Grüße Nex
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 814
      Original von Kofi

      Bei sovielen Gegnern war der Call wohl richtig, obwohl ich vom SHC abgewichen bin?

      Wie kann das richtig sein, wenn vom SHC abgewichen wird?
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Folgendes dachte ich mir: Wenn ich hier den Flush oder Straight treffe ist das ziemlich gut, ansonsten habe ich eh keine Chance. Aber es verschlechtert ja meine Pot Odds nicht, wenn geraised wird, solange die gleiche Anzahl an Spielern mitgeht. Hier waren es 6, was ich nicht wenig fand.

      Zudem dachte ich mir, dass mit der Hand Flops wie 8J, 9T oder 88, JJ oder zwei niedriger Karos, da gibts ja viele Möglichkeiten, mir als einzigem helfen, weil die Hand der anderen eher höhere Karten sein werden.

      Wollte mal wissen ob ich komplett falsch gedacht hab ;)
    • creedence
      creedence
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 204
      Es geht um den Erwartungswert der Karten. Der ist bei J8s negativ.
      Meiner Meinung nach, sollte man solche Karten gerade folden, wenn viele Gegner mitgehen. Vor allem wenn erhöht wurde. Je mehr Leute sich den Flop ansehen, desto geringer die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen. Selbst bei einem Flush-Draw wird es da mit J als Highcard gefährlich.
      Kann aber auch sein, dass ich irre.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Du irrst. Die These des Posters ist prinzipiell richtig. Ich kann jetzt nicht genau sagen, ob es in diesem Fall korrekt war oder nicht, da ich gerade erst einmal in die fortgeschrittene Prefloptheorie reingeguckt habe. Aber auf jeden Fall steigt der Wert von suited/connected Pockets mit der Anzahl der Mitspieler, da man da weder mit Toppair noch nem Drilling ernsthafte Chancen hat, man braucht schon Straight oder Flush um sicher sein zu können, die beste Hand zu haben. Jetzt ist J8s natürlich nicht die dollste Hand dafür, JTs wäre zB viel besser, aber wenn man J8s bei 3 Limpern callen kann, dann ist die Ableitung bei 3 Raisern zu callen ja durchaus logisch. Die Equity bleibt die gleiche.
      Ich würde also in diesem Fall sagen, das war korrekt. Wenn man dann seinen Flush oder ne Straigt trifft, kriegt man dreist viel Kohle :-) Ausser, weil das ja doch eher niedrige Karten sind, man wird von einem höheren Draw überholt, weswegen ich auch bei einem Treffer etwas zurückhalten wäre, bis ich mir sicher bin, was die anderen so anpeilen.

      Gruss

      Erik

      PS: Das da mit anderen kleinen Pockets geraist wurde ist ja eher unwahrscheinlich, eher mit AA,AK,KK,AQ,QQ und sowas ... und genau diese Kartenkombinationen sind im Nachteil, wenn für J8s ein passender Flop kommt, zB T9s, wenn AK oder AQ suited sind und in der gleichen Farbe, ist man angeschmiert, aber darauf kann man ja nun preflop noch keine Rücksicht nehmen. Generell ist in so einer Situation der Call profitabel.