Wie am besten auscashen?

    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      So ich habe länger nichts mehr ausgecashed und mitlerweile hat sich ja eniges geändert. Neteller und Party sind teurer geworden. Party nimmt keine Mastercard mehr (nicht so schlimm habe auch ne Visa muss halt nur eincashen um auscashen zu können) usw usw

      Ich weiß es gibt schon einge Threads zu dem Thema aber da findet man nichts wirklich hilfreiches bzw nur Spam. (nen Sticky!! zum Thema währe mal nice..)

      Ok nun zu meinem Problem. ich will ca 1k auscashen und habe mehrere Möglichkeiten

      Party:
      Bank wire transfer
      Bank transfere
      (wo ist der unterschied außer das der hier günstiger ist?? auf party steht sonst bei beiden das gleiche)
      Visa (+7.5€ für die Überweisung von Visa aufs Konto)

      Stars:
      geht ja nur bei Neteller

      Titan: ???
      Sun: ???

      Neteller:
      Nur Banküberweisung

      Was ist die beste Möglichkeit auszucashen davon? Ich denke allgemein ist es MB aber da habe ich leider noch keinen Acc und bist der validiert ist dauert es mir zu lange.... Bei der Entscheidung was das beste ist sind natürlich auch die Wechselkurse wichtig (alles $ Accs) die kenne ich nur von Party und die sind richtig bescheiden....
  • 16 Antworten
    • black2611
      black2611
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 200
      ich mache alles über clickandbuy keine gebühren :) ganz okay
    • TimboTombo
      TimboTombo
      Global
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 855
      Original von black2611
      ich mache alles über clickandbuy keine gebühren :) ganz okay
      Zu wenig Sicherheitsvorkehrungen ( so gut wie gar keine ).
    • rambofranjo
      rambofranjo
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 4.266
      also das würd mich auch interessieren wie man das am besten machen könnte bei party....
    • black2611
      black2611
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 200
      in wie fern meinst du zu wenig sicherheitsvorkehrungen? mein pw hacken kann man woanders auch.. oder was meinst?
    • geneticZ
      geneticZ
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 874
      Original von black2611
      in wie fern meinst du zu wenig sicherheitsvorkehrungen? mein pw hacken kann man woanders auch.. oder was meinst?
      würde mich auch interessieren!
    • MasterB
      MasterB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 50
      Hi!
      Die günstigste Methode ist eigentlich wenn man bei Stars seine Winnings (nur diese kann man über eine nicht-Einzahlungsmethode auscashen) direkt aufs Konto überweisen lässt oder Scheck. Keine Gebühren und aktueller Umrechnungskurs.
      Allerdings hab ich dazu noch eine Frage: Viele haben sich ja jetzt extra eine Neteller-Card geholt, um quasi anonym an das Geld zu kommen. Aber ist es denn tatsächlich ein Risiko wenn ich mir einmal im Monat 1k$ von Stars überweisen lasse? Die Bank darf doch auch keine Informationen von meinen Transaktionen rausgeben, oder? Ich hab die Diskussionen darüber bisher wenig verfolgt, aber wäre nett, wenn mir jemand die genauen Sicherheitsbedenken nennen könnte.
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      hmm du hast recht das geht ja wirklich, wusste ich garnicht. nur doof das ich da alles andere erst zu neteller shippen muss um den gewinn überweisen zu können. naja ich habe ja keinen nachteil dadurch muss halt jedesmall alles ein und auscashen wenn ich auscashen will und neteller freut sich

      danke schonmal

      nur noch 1 frage wie lange dauert das normal?
    • MasterB
      MasterB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 50
      Die machen die Überweisung meistens am nächsten Tag von einem deutschen Institut und dann normale Überweisungsdauer. Also insgesamt zwischen 2 und 5 Tagen
    • Checkpoint71
      Checkpoint71
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 805
      Original von MasterB
      Allerdings hab ich dazu noch eine Frage: Viele haben sich ja jetzt extra eine Neteller-Card geholt, um quasi anonym an das Geld zu kommen. Aber ist es denn tatsächlich ein Risiko wenn ich mir einmal im Monat 1k$ von Stars überweisen lasse? Die Bank darf doch auch keine Informationen von meinen Transaktionen rausgeben, oder? Ich hab die Diskussionen darüber bisher wenig verfolgt, aber wäre nett, wenn mir jemand die genauen Sicherheitsbedenken nennen könnte.
      Das dürfte ein großer Irrtum sein; Wenn du bei deiner Steuererklärung die Gewinne angibst, dann hast du natürlich kein Problem;

      Ansonsten ist das ja quasi Steuerhinterziehung;

      Ach und übrigens: Dass die Bank keine Daten an das Finanzamt geben darf ist mittlerweile komplett anders; Im Verdachtsfall darf das Finanzamt alles, sprich im Zweifel bist du ein offenes Buch...
    • ChaosKlamsi
      ChaosKlamsi
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 667
      also ich hab die netellercard und kann die nur empfehlen günstig und unkompliziert!
    • MasterB
      MasterB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 50
      Original von Checkpoint71
      Original von MasterB
      Allerdings hab ich dazu noch eine Frage: Viele haben sich ja jetzt extra eine Neteller-Card geholt, um quasi anonym an das Geld zu kommen. Aber ist es denn tatsächlich ein Risiko wenn ich mir einmal im Monat 1k$ von Stars überweisen lasse? Die Bank darf doch auch keine Informationen von meinen Transaktionen rausgeben, oder? Ich hab die Diskussionen darüber bisher wenig verfolgt, aber wäre nett, wenn mir jemand die genauen Sicherheitsbedenken nennen könnte.
      Das dürfte ein großer Irrtum sein; Wenn du bei deiner Steuererklärung die Gewinne angibst, dann hast du natürlich kein Problem;

      Ansonsten ist das ja quasi Steuerhinterziehung;

      Ach und übrigens: Dass die Bank keine Daten an das Finanzamt geben darf ist mittlerweile komplett anders; Im Verdachtsfall darf das Finanzamt alles, sprich im Zweifel bist du ein offenes Buch...
      Hmm, ich weiß nicht wie das genau ist, aber ich da ich Student bin, schreib ich gar keine Steuererklärung, weil ich ja auch keine Einnahmen habe. Aber wenn mir mir meine Eltern mal 1000€ überweisen ist das doch auch egal, oder? Also wo ist da die Grenze ab wann man was angeben muss. Bin da absolut unwissend was so zeugs angeht.. Wie groß ist denn das Risiko dass sich irgendwer für die 500€ die ich ab und an von einer Pokerseite überweisen lasse interessiert?
      Werde allerdings auch über die Neteller-Card nachdenken, sicher ist sicher.
    • wwind
      wwind
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 1.131
      Original von MasterB
      Original von Checkpoint71
      Original von MasterB
      Allerdings hab ich dazu noch eine Frage: Viele haben sich ja jetzt extra eine Neteller-Card geholt, um quasi anonym an das Geld zu kommen. Aber ist es denn tatsächlich ein Risiko wenn ich mir einmal im Monat 1k$ von Stars überweisen lasse? Die Bank darf doch auch keine Informationen von meinen Transaktionen rausgeben, oder? Ich hab die Diskussionen darüber bisher wenig verfolgt, aber wäre nett, wenn mir jemand die genauen Sicherheitsbedenken nennen könnte.
      Das dürfte ein großer Irrtum sein; Wenn du bei deiner Steuererklärung die Gewinne angibst, dann hast du natürlich kein Problem;

      Ansonsten ist das ja quasi Steuerhinterziehung;

      Ach und übrigens: Dass die Bank keine Daten an das Finanzamt geben darf ist mittlerweile komplett anders; Im Verdachtsfall darf das Finanzamt alles, sprich im Zweifel bist du ein offenes Buch...
      Hmm, ich weiß nicht wie das genau ist, aber ich da ich Student bin, schreib ich gar keine Steuererklärung, weil ich ja auch keine Einnahmen habe. Aber wenn mir mir meine Eltern mal 1000€ überweisen ist das doch auch egal, oder? Also wo ist da die Grenze ab wann man was angeben muss. Bin da absolut unwissend was so zeugs angeht.. Wie groß ist denn das Risiko dass sich irgendwer für die 500€ die ich ab und an von einer Pokerseite überweisen lasse interessiert?
      Werde allerdings auch über die Neteller-Card nachdenken, sicher ist sicher.
      arbeite bei ner bank, eigene interne recherchen ergaben: wayne!

      z.b. werden zahlungen von online-bet-siten auf kriditkartenkonten manchmal systemseitig gesperrt. anruf im cardservice und die geben das geld frei, rufen wohl manchmal auch sportwettenjunkies an oder onlinegamer. interessiert keinen.
      500$ sind sowieso latte, nur wenn häufig "dubiose" zahlungen eintreffen könnte geldwäscheverdacht anfallen.

      bei den beträgen aber no risk. (meine meinung, gebildet nach internen recherchen! ob es bei anderen banken anders läuft... keine ahnung. denke aber nicht (vermutung!) )
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Wen soll das schon interessieren ? Die paar Dollars...Ich schätze mal ab 10k wird es erst interessant
    • Checkpoint71
      Checkpoint71
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2008 Beiträge: 805
      Original von wwind
      bei den beträgen aber no risk. (meine meinung, gebildet nach internen recherchen! ob es bei anderen banken anders läuft... keine ahnung. denke aber nicht (vermutung!) )
      Bei den Banken klar, die intressiert das nicht; Das Finanzamt schon; Klar ist aber auch, wo kein Kläger....
    • ChaosKlamsi
      ChaosKlamsi
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 667
      najo und als student , ggf. das bafögamt.
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      Original von ChaosKlamsi
      najo und als student , ggf. das bafögamt.
      naja, wenn man kein bafög hat