[Horse] Kann überhaupt kein SH LO8 :(

    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Hi!

      Ich spiele im Moment recht viel 30/60 Horse und bin mir vor allem in den Varianten Stud, HE und Razz sehr sicher sowohl SH als auch FR deutlich winning Player zu sein. Stud8 kann ich gut genug um auch SH breakeven zu spielen, wobei ich da FR weit besser bin.

      Das einzige was überhaupt nicht geht bei mir ist LO8. Wenn das Game Full ring ist spiel ich einfach sehr tight. Fast alles folden, A2xx spielen, bessere A3xx und AAwx und sonst einfach folden. Damit komm ich da über die Runden und bleede kaum was weg (obwohl ich da auch leichter losing player bin, ich dämms halt ein)

      Wenn das Game aber 3-4handed ist, verlier ich mit der Spielweise halt massiv Geld wenn ich alle Hände folde. Wenn ich mich dann aber darauf einlass irgendwelche 7543 type Hände zu spielen bin ich dauernd für low oder high dominated. Ich hab halt auch nicht keinen Postflopskill der für so marginale Hände und Situationen annähernd ausreicht. Was ich hingegen gut kann ist Limit Omaha Hi, das hab ich recht viel gespielt und kann da auch Handreaden und weiß wie ich da Gewinn mache. Kommt aber bei Horse nicht vor.

      Erstmal: Was sollte ich tun um möglichst breakeven durch LO8 zu kommen?

      3handed: Was kann ich am Button alles openraisen? Ich seh dauernd am Showdown dass meine Gegner da 2257 und KJT8 und A679 openraisen. Sollte ich das auch machen? KQJ9? QQ68? A57Tr? Im moment trau ich mich nichtmal Q235 zu raisen, weil ich immer Angst hab postflop auseinander genommen zu werden.

      Dann blinddefense: Aus dem Small Blind bin ich sehr tight, denke das ist nicht falsch gegen Buttonraise. Aus dem Big blind aber wirds kritisch. A568? 23T6? JTT8? A3J9? Was davon ist defendbar und was nicht?

      Allein damit wär mir schonmal sehr sehr geholfen, hat hier irgendjemand Ahnung von sowas? (*zuFjodorschiel*)

      Danke!
      ChrisA3
  • 15 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      LO8 ist auch mein Problemgame, ich werd mich morgen mal hinsetzen und mir ne ausführliche Antwort überlegen. Freue mich übrigens immer wenn du dich hier in den abgelegenen Foren zu Wort meldest!
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Es geht also um Starthandauswahl in SH LO8. Ich gehe jetzt bei SH mal von der üblichen Definition 6max aus. Ich werde nicht versuchen spezifische Ranges in Abhängigkeit von der Position anzugeben weil das in Omaha zu kompliziert ist und ich zu wenig Ahnung habe, um in Stein gemeißelte Anweisungen von mir zu geben.
      Was ändert sich im Vergleich zu FR, insbesondere auf höheren Limits?

      - Die meisten Pötte werden preflop geraist und HU gegen einen der Blinds ausgespielt bzw gereraist. Ich denke mal Coldcalling am Button ist mit bestimmten Händen die gerne Multiway spielen auch OK, aber gerade wenn die Handstärken so nahe beieinanderliegen wie in LO8 ist es wünschenswert das Dead Money von den Blinds im Pot zu haben.

      Daraus folgt insbesondere daß "reine " Lowhände mit wenig Chancen auf High drastisch an Wert verlieren, denn ein Low kommt nicht immer zustande, man bekommt in einem HU Pott darauf effektiv keinen Payoff und gequarteret zu werden ist in HU Pötten im Gegensatz zu Multiway-Pötten richtig teuer. Ich denke eine Hand wie A288 rainbow ist SH UTG oder in MP ein Fold.

      Was man also möchte, ist Hände zu spielen die gute Chancen haben den Highpot zu gewinnen. Dazu reicht in HU Pötten oftmals ein gutes twopair. Auch hohes Straightpotential ist hilfreich. Die wichtigste Karte ist nach wie vor ein A, am besten suited mit einer Lowcard. Das ermöglicht uns, zugleich den Nutflushdraw und einen guten Lowdraw zu floppen. Hände wie A2sJT sind starke Starthände, während FR-Monster wie A234 an Wert verlieren da man hier als Highvalue hauptsächlich die Chance auf ein Wheel hat.

      Zusammenfassend kann man sagen, daß es, ähnlich wie bei Omaha High, entscheidend ist daß alle 4 Karten gut zusammenspielen um Highhände machen zu können. Es gilt weiterhin wie bei FR LO8, daß die mittleren Karten (789) die Hand entwerten. Optimal ist, wenn man gutes Highpotential hat und eine brauchbare Lowcombo (A2,A3,A4,23) als Backup, das einem ermöglicht den Pot zu scoopen oder mit der Hälfte des Pots davonzukommen wenn wir für High ausgedrawt oder ausgefloppt werden. Es ist nicht so entscheidend wirklich die beste Lowcombo A2 zu halten, denn wenn beispielsweise bis zu uns am Button gefoldet wird ist es einfach nicht allzu wahrscheinlich daß einer der Blinds mit einer A2-Hand aufwachen wird, so daß auch 2nd-und 3rd nutlows oftmals ausreichen uns eine Hälfte des Pots zu sichern. Ebenfalls ist es nicht ganz so wichtig wie in FR, wirklich auf den Nutflush oder die Nutstraight zu drawen wenn wir noch zusätzlich einen ordentlichen Lowdraw haben. Dh in HU Pötten ist es wichtiger Kombodrawpotential zu haben als Nutdrawpotential.

      2 Anmerkungen:
      -Ich denke LO8 ist vielleicht das Spiel daß seinen Charakter am stärksten ändert beim Übergang von FR Play zu aggressivem SH Play. Ist es in loosen FR Games ein recht mechanisches Spiel, wo die Edge hauptsächlich aus unserer besseren Starthandselektion kommt, wird es in TAG-LAGishen SH Games ein hochkomplexes Spiel, da die Ranges extrem weit sind und man nur schwer herausfinden kann worauf der Gegner gerade zielt.

      -Position ist in SH LO8 aufgrund der weiten Ranges enorm wichtig, daher würde ich ihn 6max Games UTG sehr tight spielen und vielleicht in etwa die limping range UTG in einem vollen FR Game openraisen, während man am Button schon recht liberal raisen kann. Einige der von Chris angesprochenen Hände finde ich aber over the top. Aber z.B. A5s mit zwei halbwegs brauchbaren Beikarten ist schon ein Raise.

      Chris wenn du Lust hast adde mich doch mal im Skype (Rasumichin81), ich wäre sehr interessiert daran einmal bei höheren HORSE-Games zu obsen bzw. auf dem Weg noch weiter über diese hier bei ps.de stark vernachlässigten Games zu quatschen.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.813
      Fullring spielst du es im Prinzip richtig. Was du da noch verbessern kannst ist High-only Hände je nach Situation zu spielen. Also sowas wie KKQJ, solche Hände sind insbesondere dann sehr schön wenn schon viele Spieler vor dir eingestiegen sind, da diese Leute oft viele lowcards halten hast du wesentlich bessere Chancen den Flop zu treffen.

      Andersrum gilt das für 23xx Hände, wenn vor dir einige Spieler schon gemuckt haben werden sie oft kein Ace halten sodass die Chance ein Ace am Flop zu treffen wesentlich besser ist. Wenn du also late Position bist und alle vor dir folden solltest du so eine Hand meistens spielen.

      Wenn ich mich dann aber darauf einlass irgendwelche 7543 type Hände zu spielen bin ich dauernd für low oder high dominated.


      Solche Hände sind in Omaha 8/b Superschelcht ! Wenn du deine Strasse triffst hast du trotzdem oft nur einen Split weil es auch ein low gibt.
      Erweitere deine Handrange lieber in eine andere Richtung und zwar nach schlechten Axxx Händen mit einer beliebigen lowcard drin. Wenn du dein Ace triffst ist das oft gut, wenn du ein Paar + low draw triffst kannst du auch ohne Probleme weiterspielen. Ein weiterer Vorteil ist auch das deine Gegner weniger sehr gute Hände halten können wenn du ein Ace hast.

      Im BB musst du Shorthanded relativ viel defenden, alle Axxx Hände mit lowcard müssten eigentlich in der Sitaution defendbar sein.
      Sowas wie JTT8 ist dagegen Headsup ziemlicher crap, solche Hände haben gegenüber Axxx mit lowcard eine sehr schlechte Equity und die playability ist auch nicht gerade so toll.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Das sind doch schonmal 2 sehr gute Ansätze für halbwegs ordentliches Preflopspiel. Post geht schon immer irgendwie wenn man halbwegs ordentliche Starthände spielt. Meine hauptsächliches Problem sind aber auch nicht 6max games, da kann ich einfach recht tight spielen. Vor allem wenn es aber 3 handed gegen aggro Leute ist, find ich O8 bislang sehr schwer zu spielen und grade auf etwas höheren Horse Games spielt man oft short und recht oft gegen aggro Leute. Und noch fühl ich mich als könnten mich agressive Spieler in O8 einfach überrennen, das suckt halt ein wenig. ;)

      Hab jetzt mal um selber etwas zu recherchieren ein wenig SH O8 games bei Stars observet und dabei ist mir noch ein Leak aufgefallen. Ich undervalue noch meine Highhands, schlechte Twopairs oder TPs. Tippe mal dass sich das vom PLO und FLO spielen eingeschlichen hat... Ist aber eigentlich auch logisch, wenn man in jeder guten Starthand eine oder 2 Lowcards zum Ace hat, hat man dafür nur 2-3 statt 4 Karten mit Highpotenzial mit denen man um den Highpott spielt. Und muss natürlich dazu führen, dass die average winning high Hand deutlich schwächer sein wird als bei FLO bspw.

      @fjodor: Ich add dich demnächst mal, bin ab nächster Woche wieder in Dänemark und hab mehr Zeit für Poker und Skype und so ^^
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Original von FjodorM
      Chris wenn du Lust hast adde mich doch mal im Skype (Rasumichin81), ich wäre sehr interessiert daran einmal bei höheren HORSE-Games zu obsen bzw. auf dem Weg noch weiter über diese hier bei ps.de stark vernachlässigten Games zu quatschen.
      Ich werd den Thread jetzt mal zum schamlosen rumbraggen missbrauchen, wenn man so gut mit dem Dealer kooperiert beatet man höhere Horse games auf jeden Fall =)

      http://www.pokerhand.org/?1781415

      Mit O8 fühl ich mich jetzt btw dank dieses Threads wesentlich sicherer. Fühlt sich einfach viel stärker und ich bin da heute sogar 20 BB up. Offensichtlich überhaupt keine samplesize, aber gegenüber immer breakeven oder loosing fühlt sich das schon sehr gut an.
    • KillaKHAN
      KillaKHAN
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 660
      Original von ChrisA3
      Original von FjodorM
      Chris wenn du Lust hast adde mich doch mal im Skype (Rasumichin81), ich wäre sehr interessiert daran einmal bei höheren HORSE-Games zu obsen bzw. auf dem Weg noch weiter über diese hier bei ps.de stark vernachlässigten Games zu quatschen.
      Ich werd den Thread jetzt mal zum schamlosen rumbraggen missbrauchen, wenn man so gut mit dem Dealer kooperiert beatet man höhere Horse games auf jeden Fall =)

      http://www.pokerhand.org/?1781415

      Mit O8 fühl ich mich jetzt btw dank dieses Threads wesentlich sicherer. Fühlt sich einfach viel stärker und ich bin da heute sogar 20 BB up. Offensichtlich überhaupt keine samplesize, aber gegenüber immer breakeven oder loosing fühlt sich das schon sehr gut an.
      also die pokerhand auf dem link ist SCHEISSE konvertiert ich kann da nichts rausbekommen...

      ich les den topic jetzt einmal durch
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Jo ich run auch gut...

      NOT


      Full Tilt Poker $8/$16 Limit Omaha Hi/Lo - 6 players
      The Official 2+2 Hand Converter Powered By DeucesCracked.com

      Pre Flop: Hero is MP with K:heart: 5:spade: 2:diamond: A:heart:
      1 fold, Hero raises, CO calls, BTN 3-bets, SB calls, BB calls, Hero caps!, CO calls, BTN calls, SB calls, BB calls

      Flop: (20 SB) 4:heart: 3:heart: T:spade: (5 players)
      SB checks, BB checks, Hero bets, CO folds, BTN calls, SB calls, BB calls

      Turn: (12 BB) Q:diamond: (4 players)
      SB bets, BB raises, Hero calls, BTN calls, SB 3-bets, BB calls, Hero calls, BTN calls

      River: (24 BB) 9:diamond: (4 players)
      SB bets, BB calls, Hero folds, BTN folds

      Edit: Turn ist wohl ein Cap.
    • KillaKHAN
      KillaKHAN
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 660
      der flop muste dir aber so was von gut gefallen :P

      schade dass keiner der outs kam...
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Flatcall/Cap Turn for Value und c/f River, wo sieht man sowas, wenn nicht in O8 :D
    • tiltnonstop
      tiltnonstop
      Global
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 1.452
      (Disclaimer - Bin selbst völlige O8 Noob)

      Hätte die Hand anders gespielt. Über die 3-bet vorm Flop kann man diskutieren (hätte ich eher nicht gemacht, weil du ja immer noch einen Flop total verfehlen kannst), danach hätte ich Flop und Turn im Autopilot sowohl for value als auch for deception (falls du hittest) durchgecapt. Wer da erst mal eine Bet gecallt hat, wird in so einem monströsen Pot auch nicht mehr folden, zumal die Line ja eher für ein Set oder eine andere starke Hi Hand spricht.

      Im Pokerstarsblog stand nach einem WCOOP Event, O8 sei wie Crack - die Hölle, aber mit extrem hohem Suchtfaktor. Deine Hand ist da einfach der Klassiker. ;)
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.813
      Über die 3-bet vorm Flop kann man diskutieren (hätte ich eher nicht gemacht, weil du ja immer noch einen Flop total verfehlen kannst)


      Ne kann man nicht das ist ein absoluter Nobrainer Cap. Du reraised ja auch in Hold Them Kings Preflop obwohl am Flop ein Ace kommen könnte.
    • tiltnonstop
      tiltnonstop
      Global
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 1.452
      Original von OrcaAoc
      Über die 3-bet vorm Flop kann man diskutieren (hätte ich eher nicht gemacht, weil du ja immer noch einen Flop total verfehlen kannst)


      Ne kann man nicht das ist ein absoluter Nobrainer Cap. Du reraised ja auch in Hold Them Kings Preflop obwohl am Flop ein Ace kommen könnte.
      solche vergleiche mit holdem-händen sind doch völliger quatsch. habe gerade mit capelletti (?) angefangen. da steht über A2xx (auch double suited), selbst eine so starke hand sei immer noch eine "drawing hand both ways". wenn du den flop komplett verpasst, hast du reine luft. und selbst wenn du, wie in der hand oben, einen absoluten traumflop triffst, kannst du immer noch eine menge outs 2 x verpassen und immer noch luft haben. die hand ist nicht mal ANNÄHERND so stark wie kings in holdem.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ja aber die Gegner verpassen den Flop auch gelegentlich, ich hab mit der Hand definitiv nen Equity Edge und Varianz is mir egal, also easy cap, alles andere kostet einfach Value. Im FL gehts darum kleine Edges zu pushen.

      Die Unterscheidung von drawing hands und made hands preflop is sowieso Schwachsinn, mit einer Hand wie 77 in HE drawst du eben auf einen Flop der KEIN A oder K enthält. In O8 entscheidet sich immer sehr viel am Flop, aber es gibt Hände die mehr flops hitten als andere.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Original von FjodorM
      ich hab mit der Hand definitiv nen Equity Edge und Varianz is mir egal
      :heart:

      Wie immer wenn ich irgendwo was schreiben will hat Fjodor das gleiche schon besser ausgedrückt ^^

      Und die Hand ist halt mal locker in den Top 2 % der O8 Hände, es wär ziemlicher Quatsch so eine Hand nicht zu cappen bloß weil die Equities etwas näher beieinander liegen als in Holdem.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.813
      @ tiltnonstop : Ich habe das Capeletti Buch auch - ist ja soweit ganz schön vor allen Dingen die Equity Tabellen ... nur das Ding ist total veraltet und er behandelt dort games in denen 7 oder 8 Leute regelmässig den Flop sehen.
      Daher ist auch nicht unbedingt jede Info die in dem Buch steht richtig/auf heutige Tische anwendbar.