Wahrscheinlichkeit fuer Overcards bei PP

    • sumul
      sumul
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.03.2008 Beiträge: 6
      Halloo ^^

      Wenn ich KK-TT halte, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass

      1. wenn ich KK halte, ich am Flop KEIN Set bekomme und (mindestens) ein Ass kommt (bsp: A-3-2)

      2. wenn ich QQ halte, ich am Flop kein Set bekomme und mindestens eine Overcard kommt (bsp: A-7-2, K-4-4)

      3. wenn ich JJ halte, ich am Flop kein Set bekomme und mindestens eine OVercard kommt?

      4. selbiges mit TT


      Natuerlich gibt es noch andere schlechte Flops fuer mich, z.B. sehr connected boards oder 1suited(bzw 3suited, bestehend aus nur einer Farbe) boards.. aber wenn man die noch in die Rechnung mit einbauen wuerde, wuerde es zu kompliziert werden..
      Deshalb wuerde ich gerne wissen, wie es wenigstens mit den Overcard-Wahrscheinlichkeiten aussieht..


      Ich wiederhole mich zwar, aber ich beziehe mich nur auf die Wahrscheinlichkeit, dass ne OVercard kommt ohne dass ich mein Set treffe. D.h. mit QQ meine ich keinen Q-A-3 Flop.

      Was ich bisher so gehoert hab und selber versucht habe, nachzurechnen:

      1. etwa 10%
      2. etwa 33%
      3. etwa 50%
      4. etwa 70%

      Da ich aber gerne die genauen Zahlen wissen wuerde, frage ich so nochmal nach..


      Vielen Dank im Voraus!!
  • 10 Antworten
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      Der Rechnungsweg wuerd mich auch interessieren =]
    • KillaKHAN
      KillaKHAN
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 660
      edit fehler:

      1. wenn ich KK halte, ich am Flop KEIN Set bekomme und (mindestens) ein Ass kommt (bsp: A-3-2)

      4/50 + 4/49 + 4/48 = 24,5%

      das beinhaltet aber das kein gegner ein ass hat - wenn er ein ass hällt geht die warscheinlichkeit runter

      3/50 + 3/49 + 3/48 = 18%

      und es beinhaltet auch dass du ein set treffen kannst

      also ist es eigentlich:
      4/48 + 4/47 + 4/46
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      vorraussetzung:
      -insg. 52 karten
      -2 karten hast du,2 karten (deine PP-Karten) dürfen nicht kommen
      -4,8,12,16 günstige (in deinem fall effektiv ungünstige) Karten
      -flop besteht aus 3 karten


      rechnung:
      1. a)1 overcard 44*43*4*3/50*49*48=19,3%
      b)2 overcards 4*3*3*44/50*49*48 = 1,3%
      c)3 overcards vernachlässigbar
      =20,6%

      2.)
      a)1 overcard 40*39*8*3/50*49*48 =31,8%
      b)2 overcards 40*8*7*3/50*49*48 = 5,7%
      c)3 overcards 8*7*6/50*49*48 = 0,3%
      =37,8%

      3)
      a)1 overcard 36*35*12*3/50*49*48 =38,6%
      b)2 overcards 36*12*11*3/50*49*48 = 12,1%
      c)3 overcards 12*11*10/50*49*48 = 1,1%
      =51,8%

      4)
      a)1 overcard 32*31*16*3/50*49*48 =40,5%
      b)2 overcards 32*16*15*3/50*49*48 = 19,6%
      c)3 overcards 16*15*14/50*49*48 = 2,8%
      =62,9%

      @ps.de need a wahrscheinlichkeitsrechnungsassistent ?
    • JaggedMan
      JaggedMan
      Global
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 680
      Alles Quatch:

      Es ist WUNDERBAR in 'Mathematics of Poker' erklärt, guck lieber da nach ....

      Beispiel für Fall (1)

      abstrakt:
      P(x) sei die Wahr. für ereignis x
      P(x)[NEGIERT] sei die Wahr. für NICHT x

      konkret:
      P(k) sei die Wahr. für einen King am flop
      P(a) sei die Wahr. für ein Ace am flop
      P(x1) sei die Wahrs für deinen Fall 1


      P(k) = 2/50; P(k)[NEGIERT] = 48/50
      P(a) = 4/50

      P(x1) = P(k)[NEGIERT] * P(a)
      P(x1) = 48/50 * 4/50 = 0.0768



      Mit einer Wahrscheinlichkeit von 7,68% Wird ein Ace am flop liegen Und einer der beiden anderen Karten wird KEIN King sein.
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Original von JaggedMan
      Es ist WUNDERBAR in 'Mathematics of Poker' erklärt, guck lieber da nach ....
      Oder bei Wikipedia "Texas Hold'em probabilities"
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      Also..

      Mit dem Programm Pokerazor kann man das auch sehen.

      Mit KK Setwahrscheinlichkeit am Flop 11.2%, Overpair 71.4%, Underpair 16.4%. (Gegen A2+ zu 82.48% die beste Hand am Flop)
      QQ 34.8% (Gegen die Handrange A2+, K2+ zu 81.9% die beste Hand am Flop)
      JJ 49.7% (Gegen Handrange A2+, K2+, Q2+ zu 81.22% die beste Hand am Flop)
      TT 61.5% (Gegen Handrange A2+, K2+, Q2+, J2+ zu 80.47% die beste Hand am Flop)

      Zur Verdeutlichung:
      AA ist am Flop gegen eine Randomhand zu 95.59% die beste Hand.
      KK ist am Flop gegen eine Randomhand zu 93.13% die beste Hand.


      Aber wie man auf diese Zahlen kommt wuerd mich halt interessieren.
      Vllt ist das auch inkorrekt, wie ich mit Pokerazor umgegangen bin.
      Hab letztendlich alles Prozentzahlen von Haenden, die schlechter als Overpair sind, addiert. Das Ergebnis sieht man dann oben.
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      @JaggedMan:

      Wuerde man dann nicht die Wahrscheinlichkeit fuer 2 Asse und 3 Asse am Flop ignorieren?
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      Original von JaggedMan
      Alles Quatch:

      Es ist WUNDERBAR in 'Mathematics of Poker' erklärt, guck lieber da nach ....

      Beispiel für Fall (1)

      abstrakt:
      P(x) sei die Wahr. für ereignis x
      P(x)[NEGIERT] sei die Wahr. für NICHT x

      konkret:
      P(k) sei die Wahr. für einen King am flop
      P(a) sei die Wahr. für ein Ace am flop
      P(x1) sei die Wahrs für deinen Fall 1


      P(k) = 2/50; P(k)[NEGIERT] = 48/50
      P(a) = 4/50

      P(x1) = P(k)[NEGIERT] * P(a)
      P(x1) = 48/50 * 4/50 = 0.0768



      Mit einer Wahrscheinlichkeit von 7,68% Wird ein Ace am flop liegen Und einer der beiden anderen Karten wird KEIN King sein.
      alter ich kann nur sagen das is (fast) ALLES total falsch

      Was stimmt: die wahrscheinlichkeit von mindestens 1 ist eins minus keins (drückte mein mathelehrer immer so aus)
      ABER:das gilt nur für abhängige Ereignisse.
      Du kannst nicht einfach "ace am flop" und " kein king am flop" beliebig umkehren und multiplizieren.

      Und: Wer sagt das die Wahrscheinlichkeit für nen King am flop 2/50 ist ?
      p(k) ist 2/50* 48/49 * 47/48 * 3 = 141/1225

      usw usf....

      also sorry,back to mathe grundkurs please
    • JaggedMan
      JaggedMan
      Global
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 680
      @sb22

      für Fall (1) gilt

      - er hält KK auf der Hand
      - 50 karten im deck mit 2 Königen ...




      @Nocturns
      Du hast absolut Recht !
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      Original von JaggedMan
      @sb22

      für Fall (1) gilt

      - er hält KK auf der Hand
      - 50 karten im deck mit 2 Königen ...
      na wenns so einfach ist....
      dann bin ich ja mit A3s gegen KK eindeutiger favorit 60:40 weil ja noch 3 aces im deck sind aber nur 2 kings - also 60/40.
      ne mal im ernst. mir ist schon klar das 2 k im deck sind. Wie kommst du aber darauf das wenn man DREI karten zieht die p(k) 2/50 ist ?

      für eine karte ziehen ist sie wirklich 2/50.
      für 2 karten: 2/50*48/49*2 (mal 2 weil ja der king als erste oder 2. karte kommen kann) plus (wenn du möchtest) 2/50*1/50 (der fall das 2 k kommen).

      analog für drei kings:
      2/50 für den king
      48/49 für die erste nichtking-karte
      47/48 für die zweite nichtking-karte
      *3 weil k an drei stellen kommen kann
      plus der 2-king-fall:
      2/50*1/49*48/48*3 (3 weil ja die nicht-king-karte an drei stellen kommen kann)
      drei-king-fall kanns ja nicht geben