limit capen

    • eppi54
      eppi54
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 33
      spiele zur zeit auf den niedrigen limits omaha hi lo. läuft auch bis jetzt ganz gut. meine frage is sollte man erst beim river capen??? z.b. ist es mir schon oft passiert das ich am turn die nuts flush hatte und dann am river noch überholt wurde!!! mir is schon klar wenn ich 4oa kind halte am flop oder turn das is da cape...
  • 2 Antworten
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Kommt drauf an, wie die Floptextur, Gegnerzahl etc ist. Du solltest dir zuerst
      die Frage stellen, ob du mit dem Cappen das meiste Geld in den Pot holst.
      Das waere fuer mich der einzige Grund, warum ich den Nutflush nicht cappen
      wuerde. Mal von der Ausnahme abgesehen, wenn ich HU bin und mir 100%
      sicher das ich auf den halben Pot draw.

      Der Grund dafuer ist recht simpel: Der schlimmste redraw der gegen dich
      laufen koennte, waere nen Straight Flush Draw mit Set (9 Outs auffem Flop
      und 12 Outs auffem Turn) dh du hast 40-80% (40 im worst case, wenn Low
      draussen und du keinen Low Draw hast + Gegner hat Low gemacht) Equity
      am Flop und 36-72% am Turn. Da du am Turn selbst im worst case 36% Equity
      hast, ist cappen gegen 2 Gegner immer +EV. Besonders da du von nem busted
      FH/Quad Draw am River oft keine Bets extrahieren kannst.
    • eppi54
      eppi54
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2006 Beiträge: 33
      hast schon recht. ich äger mich bloß immer wenn welche mit two pairs am turn dann noch am river ihr FH machen X( .