15 stacks down nl 50- 3 stunden

    • RudiRollig81
      RudiRollig81
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 892
      eine frage, würdet ihr 15 stacks down als klassische pechstrehne bezeichnen oder ist das schon ein übermässig großer verlust?
      ich spiele immer 6 tables.

      hab gestern mit nl 50 angefangen, am anfang lief es gut und dann hab ich alles verloren und sehr, sehr viel pech gehabt.

      thx for help&feedback
  • 9 Antworten
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      ohne hände zu sehen kann man schlecht was dazu sagen.
      möglich ist es aber :)

      hab auch grad 7 stacks in 20 minuten verloren, kommt vor ;)
    • chissmann
      chissmann
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 485
      cashgame stinkt einfach
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Die Antwort ist: Deine Pokersoftware is kaputt, die anderen sehen deine Hände =)
      Nach 15 Stacks down einfach Pause machen am besten paar Tage komplett nicht an Poker oder an deine BR denken, dann mit frischer Energie neu ans Werk, glaub mir das hilft.

      Ich selber bin seit den letzten 5,5k Händen 18 Stacks down, und kann nicht mehr spielen ohne an meine BR zu denken.
      Wenn ich gespielt habe hab ich nie den Stand meiner BR angekuckt vor einer Session nicht und naher auch nicht aber jetzt schaff ich das nicht mehr, hab beim Spielen nur noch meine BR im Kopf und bei jedem Stack der flöten geht wirds schlimmer. Und das schadet deinem A-Game. Ich werd auch jetzt mal die nächsten Tage nix Pokern und einfach arbeiten gehen. Und dann bums ich die Limits, im Upswing natürlich
    • ZwoSiebenoff
      ZwoSiebenoff
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 1.037
      @Mc8, Barkeeper
      Meine Fresse, seit 5k Hände verlier ich Stack um Stack (inzw. 23) und meine einzige Beruhigung war es gewesen, bei den Handbewertungen zu sehen, daß ich so falsch nicht spiele. ZBsp. auch deshalb, weil ich ja Eure Bewertungen (und die von anderen) lesen konnte, die sich nicht sonderlich von meinen Wissen und auch von meinem Spiel unterschieden.
      Und jetzt lese ich, daß es trotzdem nichts zu bringen scheint. ?(
      Das hilft mir jetzt nicht so richtig :rolleyes:
      Naja, ich wünsch uns allen, daß dieses Dilemma bald wieder aufhört.

      gl
    • Deidara
      Deidara
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 5.157
      Es geht einfach vielen so, ich bin heute und gestern in 2k händen 15 Stacks unter equity aber mehr als mein Geld mit der besseren Hand reinschieben kann ich halt auch nicht machen. Hände bewerten mach ich sowieso immer und solange ich weis, dass ich richtig spiele wird das schon wieder, hatte ja schon mal nen 40 Stack downswing....naja auch wenn ich leicht tilte wenn jemand im Goldforum behauptet es wäre kein imba-upswing 150 Stacks in 15k händen up zu sein auf NL50
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      varianz is ne bitch, hilft alles nichts.

      weiter machen, theorie lernen etc..

      früher oder später kommt der up :)
    • dap724
      dap724
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2008 Beiträge: 322
      Wenn du ein neues limit anfängst, würd ich an deiner Stelle nicht gleich an 6 Tischen spielen und vorallem noch tighter spielen als sonst, da du dir dort wahrscheinlich noch keine fische notiert hast und deine stats auch leer sein werden. Wenn ich in einen downswing gerate, fang ich auch an meine Tische zu reduzieren - man erzielt einfache bessere Ergebnisse pro Hand.
    • p4nopticon
      p4nopticon
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 967
      Original von dap724
      Wenn du ein neues limit anfängst, würd ich an deiner Stelle nicht gleich an 6 Tischen spielen und vorallem noch tighter spielen als sonst, da du dir dort wahrscheinlich noch keine fische notiert hast und deine stats auch leer sein werden. Wenn ich in einen downswing gerate, fang ich auch an meine Tische zu reduzieren - man erzielt einfache bessere Ergebnisse pro Hand.
      Schon richtig.
      Ich würde nur davon abraten das "noch tighter" werden zu übertreiben.
      Wenn man zu passiv spielt, ist das auch -EV.
      Klar spielt man die ersten 30 Hände verhalten um erstmal die Gegner kennen zu lernen, aber dann sollte es weiter gehen wie bisher. Der Unterschied von Limit zu Limit ist nicht unglaublich groß.

      Achja,
      Ich bin auch auf den letzten 7k Händen 16 Stacks down. o_O
      Set over Set, KK<AA und umgekehrt, Monsterdraws die nicht ankommen ...
      So schlimm wie bisher hatte es mich auch noch nicht erwischt.
      Habe heute jetz pausiert und fange morgen mit Theorie wieder an
      evtl. spiele ich morgen abend noch ein bißchen - oder am Dienstag. Abstand kann bei sowas definitiv nicht schaden.
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      Original von Barkeeper
      varianz is ne bitch, hilft alles nichts.