Reinschnuppern in Advanced play

    • Anubis0509
      Anubis0509
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 305
      Ich spiele z.Zt. NL25 und habe das Standard play soweit gut drauf.
      Was gehört zum Advanced play, was kann ich mir anschauen und
      in welcher Reihenfolge ist es sinnvoll? Was habt Ihr dabei für Erfahrungen
      gemacht?
      Was sollte man drauf haben, bevor man NL50 angeht und was, bevor
      man NL100 spielt?
      (Ich habe nicht sehr viel Zeit und muss daher meine freie Zeit fürs Pokern möglichst genau planen, also ist eine Antwort wie:
      "Na, alles" für mich nicht sehr hilfreich.


      - Nutzung von Odds/Outs als Entscheidungshilfe (mache ich bereits)
      - Steal / Resteal (ab NL50 denke ich)
      - Completen mit Pocket Pairs aus BU und SB
      - PotEqutiy
      - Nutzung PA/PT (ab NL50 oder?)
      - ???
      :
      ------------

      - Hände bewerten
      - Eigene Hände bewerten lassen
      - Forum lesen- Videos schauen

      ist für mich dabei nicht advanced, sondern Grundlage....
  • 1 Antwort
    • wassers
      wassers
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 858
      Naja eigentlich sagt man, (fast) alles was advanced ist, kann man von Pokerstove bzw den Equilator von PS.de herleiten. Zudem kann man die klassischen Stealgedanken noch weiter verfeinern, wo man nicht nur jene Positionen annimmt. So kann man einen MP2 first in raise auch noch als einen raise mit leichten Stealcharakter definieren, allerdings macht das frühstens ab den midstakes (NL100/200) Sinn darüber nachzudenken, da die Spieler sonst oft zu loose sind.

      Womit du dich aber durchaus beschäftigen kannst sind z.B. die Contis, nicht auf jedem Board / gegen jeden Gegner macht es unbedingt Sinn eine abzufeuern, was in der Standart SSS vernachlässigt wird.
      Weiter kann man vor allem in den niedrigen Limits darüber nachdenken mit kleinen PP und suited connectors in late bei guten Pot Odds mitzulimpen, allerdings ob das jetzt so advanced ist wage ich zu bezweifeln ;) . Man sollte dann aber schon bisschen post flop Erfahrung haben..
      Steals sind auf jedem Limit profitabel, sie gestalten sich einfach nur anders - je tighter die Gegner, desto looser kann man stealen. Allerdings hast du durchaus recht darin, dass man die niedrigen Limits auch ohne Steals beaten kann, aber ich würde einfach lügen, wenn ich auf NL25 gar nicht stealen würde...