DJ-Mixer-Frage

    • fishnchips87
      fishnchips87
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 330
      Ich habe vor, mir in naher Zukunft ein DJ-Set bestehend aus Final Scratch oder Serato, 2 1210ern und einem Mixer zu kaufen.
      Auflegen möchte ich größtenteils einfach für mich selbst.
      Was die Musik angeht, fahre ich auf Rap und Disco-House ab. Vor 4 Jahren hatte ich schonmal ein DJ-Set mit Battlemixer, der sich zum Auflegen von Rapmucke natürlich gut eignete. Jetzt möchte ich aber mind. in einer 50:50-Mischung House und Rap auflegen und bin auch nicht mehr so sehr auf das Cutten fixiert, sondern eher auf das Mixen. Meint ihr, dass ich bei einem Battlemixer mit 2 Kanälen bleiben sollte, oder mein Geld in einen Clubmixer investieren sollte?

      :spade: :spade: :spade: :spade: :spade: :spade:
  • 12 Antworten
    • Stan
      Stan
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 888
      Hi leutz!

      also das kommt darauf an wie intensiv du dich damit befassen willst! Wenn du dich viel damit beschäftigst wirst du was das mixen angeht bald mehr als 2 kanäle brauchen. Der vorteil vom battle mixer ist halt das er sehr übersichtlich ist und beim cutten nicht viel im weg ist.

      ich denke ein 4 kanal sollte es schon sein.


      Ciao

      Stan
    • fishnchips87
      fishnchips87
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 330
      naja, mehr als 2 turntables werde ich ja nicht wirklich ansteuern oder? frage ist nur wegen der effekte und EQs ob battle- oder clubmixer
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      kauf dir einen Behringer Club Mischer - Pioneer DJM600nachbau -



      für daheim eindeutig das beste preis leistungsverhältnis

      und scheiss auf 1210-er gibt von reloop genau so gute modelle um den halben preis...ich würd mir die nur daheim hinstellen wenn ich geld scheißen würde^^
    • cucumber007
      cucumber007
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 68
      kauf dir einen Behringer Club Mischer - Pioneer DJM600nachbau -

      Um Himmels Willens..... Wer solche Tipps gibt, dem muss ich leider das Zeugnis ausstellen, dass er keine Ahnung hat. Wenn es günstig sein muss, dann versuche doch an einen Tascam X-xx ranzukommen. Ansonsten lass einfach die Finger von Behringer.
      Wenn du dich etwas ausführlicher mit der Mixerfrage beschäftigen willst -> http://www.backus-online.de
      Ich bin dort Mod. und kann wirklich sagen, dass dieses Thema bei uns schon totgeschlagen ist. Dort solltest du viele, viele Alternativen finden.

      und scheiss auf 1210-er gibt von reloop genau so gute modelle um den halben preis...ich würd mir die nur daheim hinstellen wenn ich geld scheißen würde^^


      Na da hat aber jemand richtig Ahnung, oder? ;(
      Gute TT kosten Geld. Egal ob 1210 oder etwas vergleichbares von anderen Herstellern. Vorteil an den 1210ern ist einfach die Wertstabilität. Für House zB würde ich mal behaupten wollen, dass die 1210er noch immer der Standard sind. Im HipHop Bereich sieht das sicherlich etwas anders aus.

      Aber auch hier einfach mal bei http://www.backus-online.de nachschauen...
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      es geht op hier um ein set für daheim ergo für ein zimmer das prob höchstens 20qm groß sein wird


      ich bin mir im klaren dass die 1210-er einfach eine der besten und zweifelsohne die etabliertesten tts mit einem eig nicht vorhandenen wertverfall sind ABER jetzt zu meinen empfehlungen wobei ich einräumen muss dass ich nie und nimmer in einen club equipment von behringer stellen würde^^

      ich bin mir durchaus im klaren dass die qualitätsunterschiede zu etwas kostspieligeren modellen durchaus vorhanden sind

      ich hab selbst monatelang auf einem set mit 1210-er + pioneer 600 gepsielt und es war wirklich geil...aber für den heimgebrauch kann man ähnliche erlebnisse um ein drittel des anschaffungspreises erreichen und da ist imo ziemlich klar, dass man jemandem der selber sagt

      Auflegen möchte ich größtenteils einfach für mich selbst.


      und in einem pokerforum um hilfe fragt nicht das high end programm empfehlen sollte



      wenn du meinst ich habe keine ahnung ...schön für dich

      HU 4 rollz? und nein das geht nicht mit sss
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.957
      und scheiss auf 1210-er gibt von reloop genau so gute modelle um den halben preis...ich würd mir die nur daheim hinstellen wenn ich geld scheißen würde^^



      wie? Kannst du nich?

      FIIIIIIIIIIIISCH :D
    • fishnchips87
      fishnchips87
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 330
      also auf 1210er werde ich nicht verzichten und bis jetzt ist mein mixerfavorit der pioneer djm-600. mal gucken, was hier noch so geposted wird.. warum sollte ich mir übrigens behringer udn reloop-equipment kaufen. was diese firmen herstellen, ist der größte dreck, der einem in die finger kommen kan imo
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.851
      Also wenn deine "BR" das Geld für 1210er und DJM-600 hergibt, würd ich keinen Moment zögern ;)
      Für den nicht ganz so prall gefüllten Gelbeutel gibts da aber auch ganz gute Alternativen von z.B. Numark und/oder Vestax. Solange du die Finger von Reloop, Behringer und Konsorten lässt, ist alles i.O. ;)
    • MaxxHiMseLf
      MaxxHiMseLf
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 420
      Ich kann auf jeden Fall den UREI 1603 empfehlen!

      http://www.ureidj.com/product_1603.aspx
    • Breitraum
      Breitraum
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 342
      @Vinyladdict: Ich kann mich über solche Empfehlungen immer wieder nur aufregen, weil das einfach grober Unfug ist. Viele Anfänger hören auf solche Tipps und beenden ihre Karriere nach einem halben Jahr wieder, weil sich der Sound scheiße anhört und sie immer noch nichts auf die Reihe bekommen.

      @op:
      1210'er sind auch für den Hausgebrauch longterm +EV. Wenn du knapp bei Kasse bist, wovon ich nicht ausgehe, da du dir auch Final Scratch zulegen willst, schau bei Ebay nach gebrauchten 1210'ern. Viel günstiger wird es dadurch aber nicht, da die, wie schon erwähnt wurde, extrem preisstabil sind. Du kannst sie nach ein paar Jahren Nutzung für fast den gleichen Betrag wieder verkaufen, wodurch sie fast "kostenlos" werden. Meine sind 10 Jahre alt und laufen noch wie am ersten Tag. Ok, sie sehen ein wenig versifft aus, weil auf Parties gelegentlich mal Bier drüber gelaufen ist, aber ich habe auch nicht vor sie zu verkaufen.

      Eine Bitte an dich: Kauf dir niemals ein Reloop Produkt. Der Laden ist eine einzige Verarschung. Die ziehen Kindern und Pubertierenden das Geld aus der Tasche.Mit Fake- oder irrelevanten Angaben soll dem Kunden suggeriert werden, das Produkt sei gleich- oder höherwertig, verglichen mit den etablierten Marken, was nicht mal annähernd der Fall ist. Das kann dir jeder, der ein wenig Ahnung von der Materie hat, bestätigen.

      Bei Behringer sieht das etwas anders aus. Die stellen durchaus Audioprodukte her (einige, nicht alle), die als Einstieg oder kostengünstige Alternative taugen. Das trifft aber nicht auf DJ-Produkte zu. Behringer ist erst vor ein paar Jahren auf den Zug aufgesprungen, als der (Billig-)Markt explodierte. Denen fehlt einfach noch die Erfahrung der großen Hersteller.
      Der vorgeschlagene Mixer ist ein billiger Pioneer Abklatsch, schlecht verarbeitet, mieser Sound und die Effekte sind für´n Lokus.

      Ich kann mich in meiner Mixerempfehlung nur cucumber anschließen. Tascam XS-8 könnte was für dich sein. 2 Känale mit 3-Band EQ, einstellbare Curves für Cross- und Linefader, Switchschalter fur Crossfader, regelbarer Effektweg, den du auch als dritten Kanal für CD/MP3 benutzen kannst und die Sound- und Verarbeitungsqualität ist top. Der ist baugleich mit dem Ecler HAK, also kein Nachbau. Ich habe mir einen besorgt, obwohl ich mit Rap/HipHop nix am Hut habe, also nur für elektronische Musik. Preis/Leistung ist unschlagbar, weil man den häufig im Angebot für 250€ bekommt.

      Der DJM600 ist meiner Meinung nach überbewertet. Er ist sicher nicht schlecht, aber einfach viel zu teuer für das Gebotene. Einziger Pluspunkt
      ist halt die enorme Verbreitung. Größtes Manko ist die Soundqualität, insesondere im Grenzbereich. In der Preisregion würde man mit Ecler oder A&H deutlich besser fahren.

      PS: Hab zu lange mit der Antwort gewartet, jetzt passt sie nicht mehr so ganz, aber egal.
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.851
      Original von Breitraum
      Der DJM600 ist meiner Meinung nach überbewertet. Er ist sicher nicht schlecht, aber einfach viel zu teuer für das Gebotene. Einziger Pluspunkt
      ist halt die enorme Verbreitung. Größtes Manko ist die Soundqualität, insesondere im Grenzbereich. In der Preisregion würde man mit Ecler oder A&H deutlich besser fahren.
      Grundsätzlich hast da natürlich recht, aber in den eigenen vier Wänden wirst den Soundunterschied nicht feststellen ;)
    • Breitraum
      Breitraum
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 342
      Meint ihr, dass ich bei einem Battlemixer mit 2 Kanälen bleiben sollte, oder mein Geld in einen Clubmixer investieren sollte?


      Um noch mal auf deine eigentliche Frage zurück zu kommen: Da musst du wohl oder übel Prioritäten setzen. Wenn du in ein paar Monaten eventuell wieder vermehrt Cuttest, solltest du eher ein Battlemixer nehmen. Wenn du später vielleicht doch mehr Anschlüsse und Ausstattung benötigst, solltest du zu einem Clubmixer greifen. Im Endeffekt kann dir die Endscheidung niemand abnehmen. Wenn du noch nicht so viel Erfahrung im Auflegen hast, würde ich dir empfehlen, die Effekte erstmal wegzulassen und dir eventuell später ein externes Effektgerät zu kaufen (z.B. Kaosspad).


      Hier noch mal zwei Mixerempfehlungen, die preislich beim Pioneer liegen:
      1. Ecler Nuo 4 für 679€: 4-Kanal Clubmixer, HipHop-tauglich, mit Midisteuerung für Traktor (Final Scratch) oder die Serato Software

      2. Rane TTM-57SL für 1399€: edler Battlemixer mit komplett integriertem
      Serato Scratch Live

      Die Preise hab ich von guenstiger.de

      Viel Glück bei der Entscheidungsfindung!