Fishy Isolation Play A9o am Button

    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      Normalerweise spiele ich immer ganz brav nach unserem Starting Hands Chart und da ist A9o ein no no. Allerdings finde ich die Hand kommt zu schlecht weg, das ist doch eine starke Hand heads-up, auch der Kicker ist nicht so schlecht, 7 mögliche Kicker sind schlechter und nur 4 besser.

      Nach dem ich Korns neuen Artikel Open Raising 2.0 und die Prinzipien studiert hatte, fasste ich mir ein Herz und habe extreme Fische (über 50% VPIP) mit A9o vom Button isoliert anstatt zu folden. Hotte hatte das thema auch schon einmal angesprochen, leider konnte ich seine Thread auf Anhieb nicht finden, ist schon einige Wochen her.


      Eine Pokerstove Analyse ergibt :
      (Zur Vereinfachung gehe ich in der Pokerstove Analyse von Gegnern aus, die niemals Preflop raisen).

      15,1%VPIP (tighter Gegner im full ring).
      equity (%) win (%) tie (%)
      Hand 1: 57.5910 % 55.63% 01.96% { 77+, A7s+, K9s+, QTs+, JTs, ATo+, KTo+, QJo }
      Hand 2: 42.4090 % 40.45% 01.96% { A9o }

      42,4% zu wenig lohnt sich nicht

      20,4% VPIP (starker Spieler shorthanded)

      equity (%) win (%) tie (%)
      Hand 1: 53.7617 % 50.49% 03.27% { 66+, A4s+, K8s+, Q9s+, J9s+, T9s, A9o+, KTo+, QTo+, JTo }
      Hand 2: 46.2383 % 42.96% 03.27% { A9o }

      46,2% VPIP marginale Situation würde ich eher nicht machen, Postflop nicht einfach zu spielen

      26,5% VPIP (schon eindeutig etwas zu loose)

      equity (%) win (%) tie (%)
      Hand 1: 49.6003 % 46.36% 03.24% { 55+, A2s+, K6s+, Q8s+, J8s+, T8s+, A7o+, K9o+, Q9o+, JTo }
      Hand 2: 50.3997 % 47.16% 03.24% { A9o }

      50,3 % sollte sich langfristig schon lohnen, man liegt schon über 50% und wenn die Blinds folden gibt es zusätzlich dead money

      40,0% VPIP (fishy fishy)

      equity (%) win (%) tie (%)
      Hand 1: 43.4633 % 41.09% 02.37% { 33+, A2s+, K2s+, Q2s+, J4s+, T6s+, 96s+, 86s+, 76s, 65s, A2o+, K5o+, Q7o+, J7o+, T7o+, 98o }
      Hand 2: 56.5367 % 54.16% 02.37% { A9o }

      56,5% gegen solche Fische ist man klarer Favorit, warum sollte man da A9o am Button denn nicht spielen ;) , höchstens Pech wenn in den Blinds eine sehr starke Hand sitzt, ist aber unwahrschienlich, open raisen würde man auch

      Könnte man das eventuell auch von Cutoff aus machen und lohnt sich das vielleicht auch mit A8o, wie weit kann man gehen ohne zu viel zu riskieren und wie löst man die Probleme post flop ?

      Liebe Grüße

      P.S. Ich wollte noch eine Besipielhand bringen gegen eine extremen Fisch (77,5% VPIP), leider streikt der Converter, vielleicht bekomme ich das später noch hin.
  • 8 Antworten
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Die von dir vorgeschlagene Vereinfachung solltest du lieber lassen, denn sie wirkt sich extrem auf die Equity aus.

      Da der Gegner nur gelimpt ist, musst du im Pokerstove seine möglichen Raise Hände wieder rausnehmen! Es sollte also nicht z.B. 66+ dort stehen sondern eher 66-99.

      Sonst aber ein sehr gute Analyse.

      Gruß,
      Dominik
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Korn, er hat doch geschrieben:

      (Zur Vereinfachung gehe ich in der Pokerstove Analyse von Gegnern aus, die niemals Preflop raisen)
      ;) .

      Bei Gegnern die Preflop raisen und dort nur gelimpt haben, erhöht es ja seinen equity Vorteil, da es wahrscheinlicher ist das er nun eine schlechte Hand hält.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von SlannesH
      Korn, er hat doch geschrieben:

      (Zur Vereinfachung gehe ich in der Pokerstove Analyse von Gegnern aus, die niemals Preflop raisen)
      ;) .

      Bei Gegnern die Preflop raisen und dort nur gelimpt haben, erhöht es ja seinen equity Vorteil, da es wahrscheinlicher ist das er nun eine schlechte Hand hält.
      Also so eine "Vereinfachung" ist viel viel viel zu krass. Gerade die TOP 5-10% der Hände sind ja die, die deine Equity arg in den Keller treiben ;)
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Es sind ja grade diese 5-10%, die der Gegner dann nicht hat, sonst hätte er ja geraised. Also erhöht es ja dann die Preflop Equity wodurch die Isolation mit A9o sogar noch mehr +EV ist.

      MfG
    • Wiseguy
      Wiseguy
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2005 Beiträge: 2.033
      Entweder der Gegner raised NIE, oder er raised mit 5-10% seiner Hände.
      Wenn man annimmt, dass er NIE raised, dann ist diese "Isolation" falsch, denn dann sind die Top Hände ja gerade dabei.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      Danke für die Antworten, ich muss wohl etwas nacharbeiten bei der Pokerstove Analyse

      Das jemand nie raist ist sehr unrealistisch, selbst der passivste Spieler raist mindestens KK und QQ Preflop (mit AA oft limp-reraise), Maniacs raisen bis 25 % und sogar noch mehr. Ich hatte einfach zu wenig Erfahrung mit Pokerstove und wußte nicht wie ich die Hände rausnehmen sollte (muss noch etwas üben mit Pokerstove ;) ).
      Ich habe die Analyse wiederholt und dabei AA-TT, AK und AQ (s und o) als Standard Raising Hände herausgenommen für den Limper.

      15,1% ohne Standard Raising Hände
      equity (%) win (%) tie (%)
      Hand 1: 50.5994 % 48.39% 02.21% { 99-77, AJs-A7s, K9s+, QTs+, JTs, AJo-ATo, KTo+, QJo }
      Hand 2: 49.4006 % 47.19% 02.21% { A9o }

      20,4% ohne Standard Raising Hände Equity A9o 52.0299 %

      26,5% ohne Standard Raising Hände Equity A9o 55.4620 %

      40,0% ohne Standard Raising Hände
      equity (%) win (%) tie (%)
      Hand 1: 41.4146 % 38.40% 03.02% { 99-44, AJs-A2s, K2s+, Q4s+, J7s+, T7s+, 97s+, 87s, AJo-A3o, K7o+, Q8o+, J8o+, T9o }
      Hand 2: 58.5854 % 55.57% 03.02% { A9o }

      Die Equity von A9o ist mindestens 49% (bei einem recht tighten Spieler) und steigt stark an je looser der Limper spielt. Ein Isolation Play aus late Position mit A9o gegen einen lone limper sollte sich also lohnen nach Korns 45% Regel.

      Allerdings sollte man die Hand nicht spielen, wenn ein tighter starker Spieler im Full Ring Game early limpt. Solche Spieler haben oft AJ, ATs oder planen sogar einen Limp-Reraise mit AA,KK oder AKs, die Gefahr dominiert zu sein ist zu stark. Wenn jemand aus middle oder late Position limpt, sollte die Hand auf jeden Fall spielbar sein (je fischiger der Gegner desto besser :) ).

      Allerdings ist die Playability etwas eingeschränkt in über 2/3 der Fälle bleibt man nach dem Flop auf Ace High hängen und es gibt keine 2 Card Straight Möglichkeiten. Aggressive Gegner könnten einen stark ärgern (was macht man auf dem Turn mit Ace High, wenn jemand in einen hineinbettet ?). Einfacher ist es gegen loose-passive Gegner die nicht selber betten, sondern immer nur callen.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      also gegen loose limpfische am button mit a9o nicht zu raisen wäre sünde!;)

      da reicht auch schon A6o für aus^^ wenn so ein 78% fisch limpt, dann spiele ich nach dem 1st in chart, der existiert doch gar nicht der typ!
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511


      Allerdings ist die Playability etwas eingeschränkt in über 2/3 der Fälle bleibt man nach dem Flop auf Ace High hängen und es gibt keine 2 Card Straight Möglichkeiten. Aggressive Gegner könnten einen stark ärgern (was macht man auf dem Turn mit Ace High, wenn jemand in einen hineinbettet ?). Einfacher ist es gegen loose-passive Gegner die nicht selber betten, sondern immer nur callen.
      Heads-up in Position mit Ace high ist im Grundesatz erstmal bet flop, bet turn, check behind river. Gegen eine turn bet oder einen Turn c/r sollte man in der Regel folden. Gegen einen flop c/r von einem aggressiven Gegner sollte man sich in der Regel den Turn ansehen und dann entscheiden.