ein paar fragen zu moneybookers

    • Brrrt
      Brrrt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 346
      hallo,
      ich habe ein paar fragen zu moneybookers:
      die suchfunktion habe ich benutzt aber nicht die gewünschten informationen erhalten.

      ich war eben auch schon auf der mb homepage aber blick da auch nicht so durch, ich weiß nicht was ich alles beachten sollte wenn ich mir einen account einrichte.
      ich habe pokeraccounts in dollar und euro und will nun 150$ von einem anbieter zu einem anderen „shippen“ der wiederum in euro läuft. Was muss ich beachten? umrechnungsgebühren werden nicht ausbleiben.

      würdet ihr mb neteller vorziehen? Wenn ja, warum oder warum nicht?.
      habt ihr euren account in dollar oder euro?

      vielen dank schonmal!
  • 10 Antworten
    • 57thDamned
      57thDamned
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 912
      Die Anmeldung bei Moneybookers ist wesentlich unkomplizierter - wenn du dir also umständlichen Verifizierungsquatsch sparen willst nimm MB.

      Als Kontowährung empfehle ich dir Euro und wenn möglich dann alle Pokerkonten auf Euro umstellen (bei Party/Titan zB ja np).
    • JackakaReen
      JackakaReen
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 546
      Warum als Währung €?
      Muss dann nicht bei Titan, FT Stars etc. nicht ständig hin- und hergewechselt werden?
    • Stieb2
      Stieb2
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 201
      weil der dollarkurz immo stark sinkt und du die schwankungen wohl nich mitnehmen willst... der euro is immo mit am stärksten...

      du wechselst da zwar ständig hin und her, aber das is ja wurst.. zahlst ja keine wechselgebühren oder so
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Ich habe meinen Account auf Party Poker vor ein paar Wochen auf € umgestellt (und damit einen kleinen Währungsgewinn mitgenommen, aber darauf kommt es nicht an).
      Wenn du dein Geld in € ausgibst, ist es grundsätzlich sinnvoll, auch deine Guthaben in € zu führen. Solange der US$ fällt, ist das offensichtlich. Deine Bankroll in US$ ist jeden Tag weniger wert. Was aber, wenn er wieder steigt?
      Dann hast du keine wirklichen Verluste, du nimmst lediglich an den Wechselkursgewinnen nicht teil. Stell dir vor, der US$ kostet irgendwann mal wieder 0,79 € statt 1,59 € (hatten wir schon mal). Dann ist dein Euro-Guthaben zwar bezogen auf US$ nur noch die Hälfte wert. Dein Nachteil beschränkt sich aber darauf, mit derselben Bankroll ein Limit tiefer spielen zu müssen.
      Wenn du dein Konto bei einem Pokeranbieter in € führst, wird für Kauf und Verkauf deiner Chips derselbe Kurs berechnet. Du verlierst allenfalls Rundungsdifferenzen von <1 cent.
      Wechselst du Geld über MB, Neteller und Co., dann fallen immer Wechselgebühren an.
    • JackakaReen
      JackakaReen
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 546
      *edit*
    • Brrrt
      Brrrt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 346
      hallo,
      danke schonmal für die antworten.
      dann werde ich mir wohl einen mb account in euro erstellen.

      habe eben gelesen, dass mein i poker konto leer sein müsste um die währung zu ändern.

      auf der mb-homepage habe ich eben nichts gefunden. mit wieviel umrechnungs gebühren muss ich denn rechnen wenn ich 150$ auf mb einzahle und dort in euro wechsle (funktioniert das so überhaupt?)

      ich meine mal gelesen zu haben, dass wenn ich von einer pokerplattform auf mb auscashen will, zuerst von mb auf die pokerplattform gecashed haben zu müssen, ist da was dran?
    • hannebombel
      hannebombel
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 724
      Original von wespetrev
      Ich habe meinen Account auf Party Poker vor ein paar Wochen auf € umgestellt (und damit einen kleinen Währungsverlust? mitgenommen, aber darauf kommt es nicht an).
      Wenn du dein Geld in € ausgibst, ist es grundsätzlich sinnvoll, auch deine Guthaben in € zu führen. Solange der US$ fällt, ist das offensichtlich. Deine Bankroll in US$ ist jeden Tag weniger wert. Was aber, wenn er wieder steigt?
      Dann hast du keine wirklichen Verluste, du nimmst lediglich an den Wechselkursgewinnen nicht teil. Stell dir vor, der US$ kostet irgendwann mal wieder 0,79 € statt 1,59 € (hatten wir schon mal). Dann ist dein Euro-Guthaben zwar bezogen auf US$ nur noch die Hälfte wert. Dein Nachteil beschränkt sich aber darauf, mit derselben Bankroll ein Limit tiefer spielen zu müssen.
      Wenn du dein Konto bei einem Pokeranbieter in € führst, wird für Kauf und Verkauf deiner Chips derselbe Kurs berechnet. Du verlierst allenfalls Rundungsdifferenzen von <1 cent.
      Wechselst du Geld über MB, Neteller und Co., dann fallen immer Wechselgebühren an.
      hab da mal was editiert, sonst hat dein satz - meiner meinung nach - keinen sinn?

      ich hatte einen ähnlichen gedankengang wie der op vor wenigen wochen, und habe mich dafür entschieden, mb in dollar umzustellen, um so jegliche wechselkurse im mom außer acht zu lassen

      für mich war folgende überlegung dafür ausschlaggebend:


      wie jeder weiß steht der dollar im mom sehr schlecht da, doch wird sich dies, laut prognosen vieler, bzw. der meisten finanzexperten wieder ändern
      man wird wieder ein "normales" verhältnis erreichen
      klar, ist dies spekulativ, doch sehr wahrscheinlich
      die Immobilienkrise in den USA hat wohl ihr Maximum erreicht, was wohl auch den Höchststand (bzw. Mindesstand) des Dollars zur folge hatte/hat

      dementsprechend geh ich davon aus, dass der dollar wieder steigt, und sich in ein paar monaten wieder in einem bereich von 1,40 (wohl eine etwas pessimistische Ahnung) bewegen wird - laut vieler experten ist auch deutlich mehr drin (also dollar ncoh stärker)

      hier möchte allerdings nochmal sagn, dass mit "ein paar monaten" minimum ein halbes jahr, eher im bereich von 9 - 12 monaten zu rechnen sein sollte

      denkst du eher kurzfristig, im bereich von 3 monaten oder so, dann biste vll sogar besser beraten, wenn du auf euro umstellst!

      somit sehe ich es als einen großen fehler an, jetzt seine br zu wechseln und den aktuellen preis zu bezahlen, ich möchte meine aktien ja auch nicht bei mindeststand verkaufen, um am ende deutlich miese zu machen

      klar, dies macht bei einer geringen br wenig aus, doch umso größer die br, umso happiger ist der verlust

      ich rate - is meine meinung, mag jeder selber entscheiden - also dazu, auf keinen fall in eine hysterie zu verfallen, und jetzt unüberlegt seine br zu verkleinern, indem man einen so schlechten kurs bezahlt, denn ich bin - wie erwähnt - davon überzeugt, dass der dollar wieder steigen wird
      aber wer selbst davon nicht überzeugt ist, der sollte natürlich wechseln - jedem sein ding


      Original von Brrrt
      hallo,
      danke schonmal für die antworten.
      dann werde ich mir wohl einen mb account in euro erstellen.

      habe eben gelesen, dass mein i poker konto leer sein müsste um die währung zu ändern.

      auf der mb-homepage habe ich eben nichts gefunden. mit wieviel umrechnungs gebühren muss ich denn rechnen wenn ich 150$ auf mb einzahle und dort in euro wechsle (funktioniert das so überhaupt?)

      ich meine mal gelesen zu haben, dass wenn ich von einer pokerplattform auf mb auscashen will, zuerst von mb auf die pokerplattform gecashed haben zu müssen, ist da was dran?
      Die Gebühren dürften auf der MB Seite vermerkt sein, musste dich mal durchklicken.
      --> Gebühren

      Ja, es ist richtig, dass du zuerst was einzahlen musst, um von einer pokerplattform auszucashen.
      Dies läuft aber - zumindest über mb - komplett problemlos. Müssen aber minimum 50 Dollar sein.

      gruß
    • Brrrt
      Brrrt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 346
      danke für die antwort.
      wenn ich dann eincashe, kann ich das dann auch direkt wieder mit den 150$ auscashen oder muss ich dann irgendwelche punkte dafür erspielen?

      hat sich schonmal jemand einen scheck schicken lassen? auf diese weise?
      das ist doch ein scheck oder? kann aber ewig dauern. jemand erfahrungen damit?

    • hannebombel
      hannebombel
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 724
      Original von Brrrt
      danke für die antwort.
      wenn ich dann eincashe, kann ich das dann auch direkt wieder mit den 150$ auscashen oder muss ich dann irgendwelche punkte dafür erspielen?
      du kannst, wenn du eincashst, dass an sich wieder auscashen
      musst dafür keine punkte erspielen
      allerdings z.b. bei pokerstars kannste erst nach 48 stunden nach der letzten einzahlung wieder ne auszahlung vornehmen



      punkte freispielen musste für boni, um diese zu erspielen

      edit
      z.b. bei partypoker musste allerdings punkte freispielen
    • Brrrt
      Brrrt
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2008 Beiträge: 346
      danke, das meinte ich!

      hat jemand erfahrungen mit den scheck?