Advanced Blind Stealing

    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.401
      Hi,

      hab mal etwas mit gutem Erfolg ausprobiert:
      Statt wie gewohnt aus dem SB zu raisen um den BB zu stealen, callt man einfach nur. Der BB wird in den meisten Fällen checken.
      Am Flop gilt: most flops miss most players
      Getreu diesem Satz bettet man any flop mit any 2 3BB. Wenn der Gegner hier nichts hat, was in den meisten Fällen vorkommt, wird er folden, und der Blind ist ihm gestohlen.
  • 10 Antworten
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Find ich nicht gut. Aus mehreren Gründen.

      Du gibst dem BB ein freeplay, oft trifft er den Flop mit einer Hand die er auf einen raise einfach gefoldet hätte.

      Ich selbst im BB raise jeden SB limper. Damit halte ich den SB davon ab mit zu vielen Händen den Flop zu sehen, außerdem sorge ich so dafür, dass ich einen größeren Pot in position spiele, das an sich schonmal gut ist. Es ist erstaunlich wie viele SB limper direkt folden.

      Daraus würde z.B. folgen wenn du gegen diesen Move versuchst, dass ich dich mit allen spielbaren Händen preflop raise, alle unbrauchbaren Hände, die ich direkt folden würde, aber am Flop noch improven kann. Nicht so gut, oder?
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.401
      Ich hab doch geschrieben, most players miss most flops.
      Ich als BB re-raise jeden steal vom SB, kann also genauso sagen, dass der raise aus SB keinen Sinn macht.
    • Missy
      Missy
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 391
      Original von ChauChau
      Ich hab doch geschrieben, most players miss most flops.
      Ich als BB re-raise jeden steal vom SB, kann also genauso sagen, dass der raise aus SB keinen Sinn macht.
      folglich spielen ALLe genauso wie du . Sorry aber was für ein Irrsinn ist das? Dann würde der Spieler sich wohl auch denken das du den Flop sehr oft mist und raised dich am flop ... passt irgendwie nicht.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      zu 65% hat der BB den Flop meist verfehlt.

      Du gibst dem BB durch den call 1/2 BB plus 3BB raise. Wenn er dich jetzt called oder reraised ist er 3 1/2 BB reicher. D.H. er muss nur jedes 3. mal resealen damit du 1/2 BB minus machst. Da er zu 35% trifft wird Ihm das gut gelingen.

      Ich wiege hier den bluff resteal und deine flop hits wenn du besser bist als er gegeneinander auf.

      Es ist klar besser vor dem Flop zu raisen.



      Blind Stealing kommt meiner Meinung nach im NL cash games sowieso nicht die Wichtigkeit zu wie in Limit.
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Original von ChauChau
      Ich hab doch geschrieben, most players miss most flops.
      Ich als BB re-raise jeden steal vom SB, kann also genauso sagen, dass der raise aus SB keinen Sinn macht.

      WAAAAAASSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS????????????????????????????????

      Der Raise vom SB macht keinen SINN ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????


      Ich dachte ich hätte dich schonmal hier gesehen,vielleicht hab ich mich ja geirrt und du hast erst vor 2 Tagen mit NL angefangen.
      Ehrlich, das ist mit das ähhh, ,,falscheste`` was ich je gehört habe.

      ßh, du raised als Big Blind jeden Steal ??? Raised du auch jeden Flop? Wie dumm sind denn deine Gegner, dass die dich nicht ausnehmen?
    • habi5586
      habi5586
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 1.532
      Interessant war der Ansatz von Ragen:
      er completet vieles im SB (fast alles, wenn ich ihn richtig verstanden habe)
      raised der BB:
      Limpraised er die Monster
      Limpcalled die mittelmäßigen Hände
      Limpfoldet die schwächsten Hände

      finde die Spielweise interessant, insbesonders, da Blindstealing in NL Cashgames fast unwichtig ist, da die Blinds im Vergleich zu einem normalen Pot so gering sind. Einziger Nachteil ist evtl, das fehlende Potbuilding, sollte der BB nur checken
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Find ich nicht so gut, allein weil limp/raise im SB schon nach Monster riecht.
    • SaLTy
      SaLTy
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.925
      just a quick thought

      a) wenn ich direkt SB open-raise habe ich die chance direkt seinen BB zu gewinnen

      b) wenn ich open-raise (3BB) und einen call vom BB bekomme gilt immernoch "most players miss the flop"
      ---> wenn ich nun halbe PS bis 3/4, je nach board, bette, habe ich genauso die chance direkt zu gewinnen, nur sind es hier 6BB die ich gewinnen kann, und nicht nur 2, wenn ich limpen würde
      [natürlich ist der verlust auch größer! allerdings ist das verhältnis zu limp preflop, bet any flop dasselbe (sogar etwas besser, da du am flop ja mit 3BB overbettest)]

      c) wenn ich mit AJo nur limpe und 53o ein freeplay gewähre, habe ich bei einem schlechten flop wie zB 53J, 33A etc ganz schön probleme



      open-raisen = toll
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Die Limp/Raise Option finde ich persönlich auch gut und werde damit herumexperimentieren.
      Durch diesen Move vermeidet man eklige Situationen mit Händen wie AA, KK etc. Foldet der Gegner, ist es ok. Ich gewinne ca. den Durchschnitt, den ich mit AA und KK longterm hole. Callt der Gegner, habe ich genau die Situation, die ich haben möchte. Ich spiele einen sehr großen Pot am Flop gegen einen Gegner mit einer starken Hand.
      Checkt der Gegner hinter mir, habe ich einen kleinen Pot und kann mich, falls notwendig, leicht von meiner Hand trennen.
      Genau das ist das Problem in mittelgroßen Pötten. Hier ist es schwieriger sich mit AA/KK zu trennen und man kommt oft OOP in sehr eklige Situationen.

      Ich rate nicht Anfängern so zu spielen und auf niedrigen Limits finde ich auf JEDEN Fall Raise besser (womit ich mit niedrigen Limit mindesten bis einschließlich NL 200 meine). Liegt vor allem daran, dass die Gegner einen viel eher ausbezahlen, viel öfter noch gegen Conti-Bets folden, kaum Floaten etc, was das OOP Spiel um einiges einfacher macht.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.401
      Original von Charousek
      Original von ChauChau
      Ich hab doch geschrieben, most players miss most flops.
      Ich als BB re-raise jeden steal vom SB, kann also genauso sagen, dass der raise aus SB keinen Sinn macht.

      WAAAAAASSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS????????????????????????????????

      Der Raise vom SB macht keinen SINN ???????????????????????????????????????????????????????????????????????????

      Keinen Sinn als Steal, wenn ich reraise. Da aber nicht jeder nen Steal vom SB reraist macht der Raise aus dem SB natürlich Sinn. Lesen,denken,posten.

      Original von SaLTy
      j
      c) wenn ich mit AJo nur limpe und 53o ein freeplay gewähre, habe ich bei einem schlechten flop wie zB 53J, 33A etc ganz schön probleme

      Mit AJo kannst hier auch raisen, das war eher für mittelmäßige und schlechte Hände gedacht.

      Original von Andragon
      zu 65% hat der BB den Flop meist verfehlt.

      Du gibst dem BB durch den call 1/2 BB plus 3BB raise. Wenn er dich jetzt called oder reraised ist er 3 1/2 BB reicher. D.H. er muss nur jedes 3. mal resealen damit du 1/2 BB minus machst. Da er zu 35% trifft wird Ihm das gut gelingen.
      Ich habe aber auch 35% Chance den Flop zu treffen.