In Router einoggen aber wie?

    • Nigg0
      Nigg0
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 1.359
      Hey,
      ich würde gerne einige Ports von meinem Router freigeben.
      Ich habe die Router-ID in den Internet-Exporer eingetippt und nun wird ein passwort + benutzername verlangt. Da ich mich da schon ewig nicht mehr eingeloggt habe weis ich nun weder pw noch nick.
      Weis jemand wie man da ran kommt?

      Danke Gruß Niko
  • 16 Antworten
    • Kampfschildkroete
      Kampfschildkroete
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 1.833
      Wenn du es geändert hast, bleibt dir nur noch ein reset (steht im Handbuch wie das geht), nachdem du aber anschließend alle Daten neu eingeben musst.

      Wenn du es standard gelassen hast (wovon eigentlich abzuraten ist) steht im Handbuch der Nutzername und das Passwort.
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      Wenn du das PW rausgefunden hast, kannste auch mal im CMD
      "telnet 192.168.1.1" (wenn das die IP ist) eingeben, da haste meist ein bedeutend besseres Konfigurationsenü.
    • Nigg0
      Nigg0
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 1.359
      mhh...
      geändert ist es glaub ich da ich mich früher schon eingeloggt hatte.
      Kann man denn den benutzernamen herausbekommen?
    • Kampfschildkroete
      Kampfschildkroete
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 1.833
      Der Benutzername steht auch im Handbuch (wenn dus nicht mehr hast, am Besten beim Hersteller nachschauen).
    • c0ma
      c0ma
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2007 Beiträge: 706
      also bei netgear isses standardmäßig

      admin

      password
    • Crissdll0815
      Crissdll0815
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 549
      Dlink Router ohne integriertes Modem:
      Username: admin
      Password: leer lassen (also nix reinschreiben)

      Dlink Router mit integriertem Modem:
      Username: admin
      Password: admin

      Wenn du bereits ein Password vergeben hast, an welches du dich nicht mehr erinnerst, gibt es keine Möglichkeit dieses aus dem Router herauszulesen.

      Da bleibt dir wohl nix anderes übrig, als den Router auf Werkseinstellungen zurück zu setzen.

      Noch fragen?
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      Original von Kampfschildkroete
      Wenn du es standard gelassen hast (wovon eigentlich abzuraten ist) steht im Handbuch der Nutzername und das Passwort.
      warum sollte man das nicht standard lassen?
    • TimboTombo
      TimboTombo
      Global
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 855
      Original von kappe69
      Original von Kampfschildkroete
      Wenn du es standard gelassen hast (wovon eigentlich abzuraten ist) steht im Handbuch der Nutzername und das Passwort.
      warum sollte man das nicht standard lassen?
      Liegt eigentlich auf der Hand, standard sollte man es definitiv nicht lassen. Gibt mehrere Gruende, aber hauptsaechlich um neugierige Blicke fernzuhalten.
    • Hangman1966
      Hangman1966
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2007 Beiträge: 399
      Original von kappe69
      Original von Kampfschildkroete
      Wenn du es standard gelassen hast (wovon eigentlich abzuraten ist) steht im Handbuch der Nutzername und das Passwort.
      warum sollte man das nicht standard lassen?
      warum eigentlich? hast recht! warum benutzen eigentlich nicht alle dasselbe passwort. wenn mans mal vergisst kann man den nachbarn fragen!
    • Crissdll0815
      Crissdll0815
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 549
      Original von Hangman1966
      Original von kappe69
      Original von Kampfschildkroete
      Wenn du es standard gelassen hast (wovon eigentlich abzuraten ist) steht im Handbuch der Nutzername und das Passwort.
      warum sollte man das nicht standard lassen?
      warum eigentlich? hast recht! warum benutzen eigentlich nicht alle dasselbe passwort. wenn mans mal vergisst kann man den nachbarn fragen!
      Ich kann ja mal ne kleine Geschichte erzählen warum der Router nicht das Standardpasswort behalten sollte.

      War bei nem Kollegen und haben sein Internet eingerichtet. Als ich dann nach Verfügbaren Drahtlosen Netzwerken in Reichtweite gesucht habe, habe ich direkt ne SSID "Fritzbox irgendwas" gefunden. Natürlich unverschlüsselt. :D
      DHCP war auch eingeschaltet, so das ich auch direkt ne IP zugewiesen gekommen habe.

      Dann habe ich einnfach mal versucht mich auf dem Router einzuloggen.
      Also 192.168.178.1 im Firefox eingegeben und siehe da schon war ich auf der Fritzbox.

      Dann dachte ich mir hmm, soll ich vielleicht sein Wlan verschlüsseln? Ne lieber nett, wäre ganz schön mies.

      Aber dann kam mir die Idee :D
      Als ich gesehen habe das es sich um eine Firtzbox Phone handelt, habe ich einfach alle angeschlossenen Telefone nachts um 3 klingeln lassen. :D

      Und siehe da am nächsten Tag war das Wlan verschlüsselt.

      Fazit: Selbst wenn er ein offenes Wlan hat, wäre es besser gewesen sein Router Passwort zu ändern, dann hätte er wenigstens durchschlafen können. ;)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      habe ich direkt ne SSID "Fritzbox irgendwas" gefunden. Natürlich unverschlüsselt. :D
      DHCP war auch eingeschaltet, so das ich auch direkt ne IP zugewiesen gekommen habe.

      wenn jemand in meinem netzwerk ist is es mein geringstes anliegen was mit meinem router los is...
      nen passwort brauch man nur wenn man den router nach außen erreichbar macht, ansonsten kann man sichs sparen, weil wie gesagt, wenn wer im netzwerk ist is die sache mitm pw auch egal
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      hab kabelnetzwerk... immer noch notwendig das passwort zu ändern?
      ich versteh das nicht. man kommt doch eh nur von nem PC aus diesem netzwerk daran oder?
    • Kampfschildkroete
      Kampfschildkroete
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 1.833
      Original von kappe69
      hab kabelnetzwerk... immer noch notwendig das passwort zu ändern?
      ich versteh das nicht. man kommt doch eh nur von nem PC aus diesem netzwerk daran oder?
      Notwendig ist gar nichts, aber sicher ist sicher.

      Zu der Sache: "Wenn jemand in meinem Netz ist, habe ich andere Probleme."

      Kommt wohl ziemlich drauf an, wer reingekommen ist, wenn es nur jemand ist dem langweilig ist und der aus Spaß deine Routereinstellungen zurücksetzt, haste dir durch die Passwortvergabe, die max ne Minute dauert, einiges an Arbeit und Nerven gespart.
    • paansen
      paansen
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 540
      mac filter ftw
    • Kampfschildkroete
      Kampfschildkroete
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 1.833
      Original von paansen
      mac filter ftw
      Bringt genau soviel wie die SSID nicht zu senden, einen Schein von Sicherheit, aber mehr auch nicht.

      die MAC Adresse kannste je nach Karte teilweise sogar im Windows direkt ändern.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von Kampfschildkroete
      Original von paansen
      mac filter ftw
      Bringt genau soviel wie die SSID nicht zu senden, einen Schein von Sicherheit, aber mehr auch nicht.

      die MAC Adresse kannste je nach Karte teilweise sogar im Windows direkt ändern.
      Idioten die auf http://www.imar0xx0rsc48ptkid4y.com ihr Haxx000r Tool gefunden haben um WEP zu crack000rn kann man damit möglicherweise aussperren.

      Auch wenns tatsächlich relativ sinnlos ist, warum sollte man auf etwas verzichten was die Sicherheit minimal erhöhen könnte?
      Genauso wie SSID ausblenden... Ist zwar so als ob man eine Haustüre mit der Farbe einer Wand anmalt, aber um Haxx000r Wardriv00r die mit Windows nach Wlans suchen genügts.

      €: so wies paansen jedenfalls offensichtlich hochlobt ist natürlich übertrieben ;)