Die Geschichte meines Poker-Lebens schlechthin

    • Psychosis83
      Psychosis83
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 16
      Hab mich hier zwar noch nie groß zu Wort gemeldet, aber ich habe gerade erhöhtes Mitteilungsbedürfnis und da niemand mehr on ist zum chatten (wen wunderts um diese Uhrzeit?) schreib ich euch die Geschichte nun hier nieder.

      Also, ich hab vor ca. 1 1/2 Jahren oder so angefangen zu pokern. Hab mich auch ganz gut hochgespielt gehabt von den 5$ aus, aber bin irgendwann komplett tilt und hab alles verzockt. War wirklich ultradämlich, da nach vielen bad beats an limit tischen, ich tilt ging und an NL tables den Verlust wieder reinholen wollte. Nachts noch paar Hände zocken wollen und davor gut getankt gehabt, naja ihr wisst was nen tilt ist. Ok, irgendwann von der Bonusaktion - auf ps kohle machen, auf pp wechseln und 100$ kassieren - mitbekommen und wieder angefangen. Quiz gemacht, wieder gut hochgezockt. Komme bis auf 300$ bei pp, habe wirklich ultra bad beats (hatte damals auch ein paar wirklich derbe gepostet. so scherze wie: am river bekomm ich die 4. 7 und der gegner macht genau mit dieser 7 seinen straight draw) gehabt und das über wochen. bin aber nicht tilt, sondern hab einfach weiter mein A poker durchgezogen und dann verliere ich ungelogen innerhalb von 5 händen (1 crapfold war dabei) 2mal AA, 1mal KK und 1mal KQ (am flop kam TJA) und ich bin so dermaßen explodiert, hatte ja wochenlang schon bad beats und war mittlerweile bei 160$ wieder angekommen, dass ich mich mit 50$ an nen NL table gesetzt habe. Ich hab zwischendurch immer mal nachts wenn ich heimkam und bock auf paar hände hatte NL turniere gespielt mit 1$ buyin... einfach damit ich net viel verliere und trotzdem einige hände spielen kann noch bevor ich pennen gehe. hab da auch öfters mal nen turniersieg eingefahren und mich auch für nen guten NL, bzw. Turnierspieler gehalten. Tjo, also wie gesagt, mit 50$ an nen NL tisch mit niedrigen blinds und mir gesagt: Du spielst nur AA,KK,QQ,JJ und sonst NICHTS! hab mich dran gehalten. die erste hand davon die kam (sogar recht schnell, nach 2 oder 3 Minuten schon) war AA auf middle. Ich auf 1$ oder so, werde von late gecallt, BB raist auf 5$, ich calle, late-player callt. Flop: 777. Ich denke mir: Ok, der BB hat sicherlich keine 7 auf der hand wenn er auf 5$ raist, late ist unwahrscheinlich bei so nem call (blinds 5c10c oder so) ergo: ich liege vorne. BB checkt, ich bette 5$, late raist auf 18$/ist damit all-in. BB callt, ich gehe auch all-in, BB callt (hat mehr geld am tisch als ich). Turn: Q, River: 3. nun ratet: BB deckt QQ auf!!! und der hammer noch dazu (auch wenn es für mich zu dem zeitpunkt schon irrelevant war), der verdammte late hat die 5$ knallhart mit A7 gecallt (bei blinds 5c10c). Das ist alles komplett ungelogen! Ich bin durchgedreht bei diesen bad beats und bevor ich komplett tilt gehen konnte hab ich das zu dem zeitpunkt einzig richtige gemacht: die restlichen 110$ ausgecasht und davon online platten gekauft. Ich hab mir geschworen: Nie wieder Onlinepoker!

      Ok, kommen wir nun zur eigentlichen Geschichte um die es mir geht: Vor 3 Wochen fragt mein alter Kumpel Brockie an ob ich Bock habe zu ihm zu kommen, da er nen Pokertisch gekauft hatte, ma wieder bissl spielen und zack, da war es wieder. Blut geleckt und wieder eine unendliche Lust auch wieder online zu zocken. Bei ps.de angefragt wie es ausschaut mit neuen 5$, aber nichts mehr zu holen. Kein Vorwurf hier von mir an die Seite. Ich hab mir die 110$ ja schließlich ausgecasht, nur davon sind nur noch 2 oder 3$ auf dem netteller account und das reicht eben nicht um bei ps.de nochmal unten anzufangen. Ok, der nette Brockie gibt mir 5$. Das war letzten Mittwoch. Ich hab daraus bis Freitag dann 15$ gemacht, also ganz ok. Dann jetzt nach zwei weiteren live poker Abenden, an denen ich wirklich riesengroße Fortschritte in Sachen NL gemacht habe, da ich mein Spiel komplett überdacht habe und von alleine alle meine großen und vor allem vermeidbaren Fehler jetzt erkannt habe und erfolgreich einstellen konnte (ok ganz ohne geht nicht ;) . Bin um 2 Uhr vom Pokern heimgekommen und dachte mir "surfste noch bissl im Netz und zur Entspannung machste einfach nen 10er ring 3$ buyin turnier auf, einfach weil ich den ganzen Abend Turniere gespielt hatte und fast immer ins Heads-Up kam und auch gucken wollte ob meine neuesten erkenntnisse aus der live-poker welt auch online ihre früchte tragen. Und es klappte, ich hab nach kürzester Zeit jeden Gegner lesen können wie ein Buch, kam ins Heads-Up, wurde 2. ich glaube 6$ gab das als cashout, also gleich das nächste Turnier geöffnet, wieder 10er ring 3$ buyin. größtenteils schlechte blätter gehabt, aber den großteil der einzelnen hände gut gespielt. Wurde dann 3. war aber damit wieder in the money. Gut, ich war zwar so langsam müde, aber dachte mir: du zockst jetzt so lange ein Turnier nach dem anderen bis du das erste mal nicht in the money kommst und dann gehste pennen. Gesagt getan, Turnier um Turnier vergeht, ich hab lustigerweise kein einziges gewonnen, im heads-up immer das unglücklichere ende obwohl ich meistens als chip leader reinging, aber ansonsten halt weiterhin immer 2. bzw. 3. meine BR geht gut in die höhe und obwohl ich schon 3 turniere seperat spiele (ich hab schon tierische probleme bekommen die gegner halbwegs gescheit zu lesen) bin ich weiterhin immer in the money, gewinne aber auch nie ;) gut, so langsam bin ich echt müde, habe aber nen tierischen run. Alle Turniere vorbei, ich checke die Liste. Was entdecke ich? 25$+2$ buyin 9er ring. Alles klar, buyin gemacht, auch nachdem der buyin abgezogen wurde stand nen kleinerer gewinn zu buche auf dem account, also war bei knapp 20$ und eigentlich wollte ich mich ja mit limit poker hochzocken, also durchaus legitim dieses 25$+2$ buyin turnier zum krönenden abschluß des abends zu zocken. Mit nur einem Turnier offen hab ich die meisten gegner wieder gut lesen können, schaffe es in die top3 bin in the money. Und nachdem paar ereignislose Hände unter uns letzten 3en vergangen waren, nahm das Schicksal seinen Lauf: Ich SB. button folded, ich mache mit KJs stealraise auf den BB, er geht direkt all-in. Wir haben beide in etwa gleichviele Chips. Er hat meistens meinen Stealraise gut abwehren können, unterm Strich haben wir uns aber nicht viel genommen, also gut, ich bin in the money und die hohen blinds könnten mein Schicksal auch so besiegeln wenn ich nach meinem recht hohen Stealraise nun sein All-In folde. Call. Er deckt auf: KK. Ok, 37J, flush draw hab ich keines, es kommt ne weitere 3 und am River landet mein 3. Jack!!! Ich glaube das ist das erste mal in meiner Pokerkarriere (und ne 6stellige anzahl an händen dürfte ich online haben) dass ich bei einem Gegner einen derartigen bad beat verursacht habe. Ok, er ist raus, ich hatte minimal mehr Chips. Heads-Up. Ich verliere nen All-In vom Gegner, der weniger Chips hatte, er ist neuer Chipleader. Geplänkel hin und her, ich bekomme KQo, gehe all-in, er callt, zeigt mir AKo. Klar dominated. Hier weiß ich die Karten nimmer auswendig, auf jeden Fall bekam ich am River 9TJQK straight!!!! neuer chipleader gewesen und den Rest hab ich ganz lässig runtergespielt, gewinne das Turnier mit zweimal assozialen Händen, die nach Aufdecken schon dominated waren. Da zock ich das erste mal nen wirklich hohen buyin (für meine verhältnisse) und komme wieder verdient in the money und ziehe dann so eine luck-scheiße ab und gewinne das erste mal am Abend nen Turnier und dann sowas :D Solche Geschichten kann nur das Pokern schreiben und der Pokergott hat mich in dieser Nacht eindeutig für die asozialen Bad Beats am Anfang des Jahres entschädigt. Hab jetzt das Pokern beendet für heute, auch wenn die Devise eigentlich lautete: Du zockst solange bis du das erste mal nicht in the money kommst, aber irgendwann ist auch mal genug :) hatte jetzt bloß wie gesagt den immensen drang mich diesbezüglich in vollem Umfange jemandem mitzuteilen. Glaube ehrlich gesagt eh nicht, dass jemandem so langweilig ist, dass er mir bis hierhin gefolgt ist, aber egal ;) mein puls ist nach dem schreiben wieder im keller und ich geh nun pennen. Aber es ist ein gutes Gefühl wieder dabei zu sein und dieses mal schaffe ich es vielleicht ja (im 3. Anlauf) mich endlich mal richtig hochzuzocken, denn ich werde natürlich weiterhin limit poker spielen und NLturniere immer nur dann, wenn ich nachts heimkomme von parties oder sonstigen aktivitäten und ich bock hab noch paar händchen zu zocken. Gute Nacht und ich lasse mal wieder von mir hören, falls sich die Glücksträhne in einer der kommenden Nächte (wenn ich halt mal wieder noch nicht müde bin nach dem Heimkommen, mich in nen low-buyin turnier einklinke und das Motto starte "solange bis du das erste mal nicht in the money bist" ;) ) fortsetzt!

      Ach so, und wer mir bis hierhin gefolgt ist, ich hab mir die Turnierhistory mal per Mail schicken lassen, wer ganz viel langeweile hat, der kann diese gerne mal durchgehen und mir eventuelle Fehler oder Verbesserungen mitteilen. Ich hab zwar sehr große Fortschritte gemacht in den letzten 2 Tagen, aber man kann sich schließlich immer noch steigern. Und keine Angst, die zwei luck-Hände waren auch die einzigen. Bin wie schon gesagt verdient in die Top3 gekommen
  • 20 Antworten
    • 1
    • 2