Sklansky-Chubukov-Zahlen und Preflop-Pushes

    • Freanki
      Freanki
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2007 Beiträge: 98
      Hi,

      unter:
      http://www2.decf.berkeley.edu/~chubukov/rankings.html
      finden sich ja die Sklansky-Chubukov-Zahlen für alle Hände und unter http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1097/ ein neuer Strategieartikel.

      1. Frage:
      Wenn ich jetzt jedoch den EV-Wert selbst ausrechnen will, komme ich nicht auf den Wert, welcher dort steht.

      Beispiel KK
      Wir sitzen im SB.

      Hand N_call N_fold P|call Max Stack for EV > 0
      KK 7 1218 0.226177 953.995465

      Ich rechne folgendes:

      1218 * 2 - ( (1-0.226177) * 7 * 476.5 ) = - 145
      Also 1218 foldet der Gegner und wir bekommen 2 BB.
      ( 1218 * 2)

      7 mal called der Gegner und wir gewinnen in 22.6177% der Fälle.
      (1-0.226177) * 7

      Wir haben als BS 476.5 BB und müßten somit im Durchschnitt - 145 BB erhalten. Laut Tabelle sollte dieser Wert jedoch sehr nahe an Null liegen.
      Wäre Rake in der Tabelle eingerechnet, müßte der Wert gut über Null liegen.


      Wo ist also mein Fehler?


      2. Frage:
      Hand N_call N_fold P|call Max Stack for EV > 0
      73o 1225 0 0.366023 2.731972

      Keine andere Hand foldet also gegen diese? Wenn ich 73o beim sb sehe und selbst 63o habe, würde ich folden.
      Das ganze ist bei einigen Händen unten.


      Viele Grüße, Frank
  • 16 Antworten
    • lryyyyyy
      lryyyyyy
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.214
      Ich mache mal keinen anderen Thread auf..

      Ist das nicht total Varianzfördernd ?? Ich denke mit normalen Steals spiele ich profitabler als so.

      Habe ich nur diesen Eindruck oder...?

      Mich überzeugt das noch nicht so ganz.
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Mir ist das ganze auch nen bissel loose :D
      Ich werde den Artikel Neuer SC Artikel mir auch noch mehrfach genau durchlesen, bevor ich das umsetze
    • Dauser
      Dauser
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 498
      varianzfördernd isses schon. Aber das gute is ja, dass es egal was die Gegner machen +EV ist. und das bisschen mehr an Varianz kann sowohl meine BR als auch mein Gemüt locker weckstecken, solang es longterm bergauf geht.
    • torwartmani
      torwartmani
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 443
      ohje das wird lustig mit so ner range zu pushen :D
    • Sasch0r
      Sasch0r
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 1.253
      Bin getern 6 Stacks down :) allerdings muss man sagen das ich bei jedem Push >50 % Favorit war aber die suckouts waren grandios, dann hoffen wir mal, dass das nachher mal in die andere Richtung ausschläggt ;)
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Die Coaches betonen ja immer wieder dass ein normaler Steal oft ++EV ist, während der Sklansky Push "nur" +EV ist.

      Ich für mich selber pushe nach Sklansky, wenn a) die Hand schlechter als AT oder 88 ist und b) der Fold To steal der Blinds unter 65 liegt.
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.912
      Original von Freanki
      Wo ist also mein Fehler?

      1218 * 1.5 + 7 * ( (1-0.226177) * (-477) + 477 * 0.226177 ) = - 1.59 -> -1.59/1225= -0.001bb=ev des pushs mit 477 bb und KK auf nl200.
      Also 1218 foldet der Gegner und wir bekommen 1.5 BB.
      auf nl200 ist rake=blinds, wenn dein stack (nach posten des small blinds) größer als 14,5bb ist. für andere limits müsste man die formel entsprechend anpassen.

      zur zweiten frage:
      keine ahnung, aber wohl eh uninteressant, da du ja nie mit 2bb im small blind sitzt. ich vermute aber, dass es bei den händen einfach mit jeder hand im big blind +ev ist den push vom small blind zu callen, da die odds für den big blind bei einem solch kleinen stack einen fold verbieten

      ansonsten sei jedem dieser thread empfohlen, in dem viele fragen bereits diskutiert wurden ;)
      Sklansky-Chubukov-Rankings (ab seite2)
    • Noooo
      Noooo
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 42
      Original von lryyyyyy
      Ich mache mal keinen anderen Thread auf..

      Ist das nicht total Varianzfördernd ?? Ich denke mit normalen Steals spiele ich profitabler als so.

      Habe ich nur diesen Eindruck oder...?

      Mich überzeugt das noch nicht so ganz.
      Ich bin auch alles andere als überzeugt und werde das nur in Ausnahmefällen anwenden.
      Ich denke, dass das allerhöchstens marginal besser ist als normale Steals.
    • Bozanos
      Bozanos
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 816
      .
    • Bozanos
      Bozanos
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 816
      Nur ein Beispiel: Alle folden zu euch, ihr haltet im SB A2o. Der BB hat einen FoldBB to steal Wert von 65%.

      Nach einem normalen raise steht man bei push dieses Spielers vor einer schweren Entscheidung. Oft foldet man die bessere Hand.

      In einer solchen Situation kann man sich die unangenehme Entscheidung ersparen und pusht einfach selbst direkt.



      Edit: Ein Coach hat sogar mal im Coaching A3 oder so aus dem SB gefoldet, da der BB sehr loose war. Mit einem push hätte er auf jeden Fall +EV gespielt, der fold hingegen war natürlich -EV, nämlich genau -1SB^^
    • UmbertoGecko
      UmbertoGecko
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 210
      Original von Pokerboydd
      Ich für mich selber pushe nach Sklansky, wenn a) die Hand schlechter als AT oder 88 ist und b) der Fold To steal der Blinds unter 65 liegt.
      Denke das ist eine recht sinnvolle abgrenzung, ähnlich handhabe ich es bisher auch, wobei ich mich bisher nicht auf so eine feste range festlegen kann, habe die S+C pushes aber auch noch nicht wirklich lange in meinem Spiel ;)
      Wie handhaben die anderen das?
      Und die zweite Frage, die ich mir zu dem neuen Artikel stelle:
      Ab welchen Gegnerstats pusht ihr nach den originalen S+C Ranges, und wann nach den Modifikation (deren kriterien für mich noch sehr unverständlich sind, zB dass JT trotz rel schlechtem Sc Ranking aufgenommen wurde usw)
    • Dauser
      Dauser
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 498
      Diese Tabellen sind nichts für schwache Nerven.... :evil:
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      spielst du bei Stars?

      Ich habe dazu auch noch eine Frage,
      macht es dann Sinn ab 10BB wieder nachzukaufen oder einfach runter blinden lassen?
      Wenn ich mich runterblinden lasse stellt sich noch die Frage, welche Hände sind mit 10 BB oder 5 BB in jeder Position profitabel?

      edit: Habe für 10BB in UTG+1 (9er Tische) Alle Hände mit ner Zahl größer 80 genommen, soweit richtig?
    • Dauser
      Dauser
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 498
      ne, bin auf FullTilt.
      ich denke das haut schon mit als Näherung.
      Nachkaufen tu ich ab 10 BB.
      Ich weiß nur nie ob ich mit so 11-15 BB gleich pushen oder noch raisen soll.
    • kwyjib0
      kwyjib0
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2007 Beiträge: 15
      Moin,

      fand den Artikel sehr interessant und werds mal in die Tat umsetzen, allerdings ist das auch auf den niedirgen Limits profitabel? In der Einleitung stand ja explizit das dieses Konzept für die mittleren bis hohen Limits vorgesehen ist, bedeutet das auf NL25$ sollte mans nocht nicht so spielen?

      mfg KWYJIB0
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      ab 13 soll man pushen, kam in Videos usw vor.

      Was mir heute noch kam ist, wieviel macht der Rake aus?
      Der Rake macht ja immherhin ca. 1 BB aus (je nach Limit und Rakecap)
      Werde ich nun gecalled verliere ich dieses eine BB an EQ, ich kann mir gut vorstellen, dass es ins Gewicht fällt, da es nur um insgesamt 20BB geht.

      Was mir aber noch viel wichtiger ist, wie kann man die Varianz damit bestimmen. Sagen wir, dass der move mit 3 Sigma² profitabel ist.

      Wir kämpfen um 1.5 BB und investieren 10BB. Daraus sieht man schnell, dass wenn einmal was schief läuft, wir schon 7 mal direkt die Blinds gewinnen müssen um die Varianz auszugleichen. Eine Hand 7 mal zu bekommen im SB oder BB mit 10 BB ist schon selten genug.

      Es nutzt mir nichts, mathematisch ein Sieger zu sein, wenn ich pro Limit pro Situation deutlich mehr als 100k Hände spielen muss.