zu schnell ans Limit gewöhnen...

    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      Huhu,

      vor kurzem habe ich zum insgesamt dritten Mal meinen Aufstieg auf NL50 SH (BSS obv) versucht. Rückwirkend betrachtet aber der erste wirklich ernsthafte Versuch mit Stats und Table Selection (GLH). Ich wollte es diesmal unbedingt schaffen und habe auch direkt am Anfang freundlicherweise Usercoaching bekommen. Ich wollte auf keinen Fall schon wieder absteigen müssen!
      Glücklicherweise liefs auch ziemlich gut, das Limit ist eigtl total einfach zu beaten. Mit Reload Bonus in der Tasche, einigen netten Setups und natürlich dem Usercoaching liefs gut nach oben und ich setzte mir damals das durchaus erreichbare Ziel: im Laufe des Mai willst du auf NL100 aufsteigen, dass Limit dann grinden und dann einen netten Betrag auscashen.

      Nun zu meinem "Problem":
      NL50 ist mir zu langweilig geworden :\
      Ich spiele nur 4 Tische. Anfangs beim Aufstieg war noch genug Spannung vorhanden um auf seine spielbaren Situationen zu warten, es ging ja um mehr Geld als bisher. Doch mitlerweile bin ich irgendwie abgestumpft und ich overplaye irgendwie alles und kann mich von nichts trennen weil ich es entweder nicht wahr haben möchte oder einfach irgendwie ganz schnell die BR für NL100 erreichen will. Natürlich ist das komplett kontraproduktiv. Nachdem ich nun gemerkt habe, wie es einige $$ wieder runter ging habe ich irgendwie komplett die Motivation verloren. Auf NL25 hatte ich ein Video erstellt, mich in den Handbewertungsforen beteiligt (gelesen & gepostet) usw...zu all dem hab ich keine Lust mehr, vom Poker ansich ganz zu schweigen. Ich überlege obs eine Option wäre auf 6 Tische aufzustocken, aber irgendwie habe ich das Gefühl, wesentlich schlechter zu spielen weil ich einfach keine Zeit habe meine Entscheidungen zu treffen. Bei 4 Tischen dagegen bin ich in letzter Zeit irgendwie andauernd nebenbei am surfen oder Filme gucken, was natürlich auch totaler Bullshit ist :\

      Ich weiss momentan irgendwie nicht weiter ;(
  • 7 Antworten
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hi, kenne das Problem auch. Von NL 25 auf NL 50 - allerdings FR, lief gut (Gedanken schon an NL 100, BR ging auch in die Richtung) Dann Absturz, 1/3 meiner BR weg! Danach habe ich eingesehen, dass alles VIEL mehr Zeit benötigt. Jetzt bin ich wieder bei NL 25 und werde mir mehr Zeit lassen für den Aufstieg!
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Mach ne Woche Pause, die Motivation kommt von alleine zurück wenn dir das Spiel Spaß macht...
    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      die BR habe ich weiterhin, dass ist diesmal nicht das Problem...
      und ich habe auch schon längere Zeit nicht mehr gespielt...
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von yogiii
      Nun zu meinem "Problem":
      NL50 ist mir zu langweilig geworden :\
      Ich spiele nur 4 Tische. Anfangs beim Aufstieg war noch genug Spannung vorhanden um auf seine spielbaren Situationen zu warten, es ging ja um mehr Geld als bisher. Doch mitlerweile bin ich irgendwie abgestumpft und ich overplaye irgendwie alles und kann mich von nichts trennen weil ich es entweder nicht wahr haben möchte oder einfach irgendwie ganz schnell die BR für NL100 erreichen will. Natürlich ist das komplett kontraproduktiv.
      Mach Dir zunächst einmal klar, was Du mit Poker überhaupt erreichen willst. "Spannung" und "ganz schnell die BR für NL100" klingt für mich nach zocken und nicht nach strategischem Poker. Zocken ist etwas feines, aber es ist eben die Frage, ob Du das willst.

      Denk immer daran, dass Du langfristig nur Geld machen kannst, wenn Du geduldig bist und strategisch vorgehst. Calls, die Dich aussucken, sind die Calls die Dich im Endeffekt bereichern.

      Also: Spiel Dein Wohlfühl-Limit gemäß BRM und spiele geduldig... dann kommt die Kohle von ganz allein.

      Viel Erfolg zukünftig!
    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      ich mach mir hier keine Luft wegen übertriebener Suckouts oder einem üblen Downswing, davor wurde ich glücklicherweise verschont.
      Ich komme mir irgendwie total missverstanden vor :\
      Ich suche beim pokern keine "Spannung". Ich meinte damit, dass ich beim Limitaufstieg geduldiger auf spielbare Spots gewartet habe/warten konnte als dies jetzt der Fall ist. Ich war die Beträge einfach nicht gewohnt.
      Genau das Gegenteil ist jetzt der Fall. Ich überdrehe irgendwie, jedenfalls kommt es mir subjektiv so vor und das logischerweise nicht erfolgreich.

      Wenn ich mich momentan Frage was ich mit Pokern erreichen will ist die Antwort nunmal: Auf NL100 aufsteigen und dann erst einmal Winnings auscashen. Noch weiter Aufsteigen? Darüber kann man danach Gedanken machen...
    • pilgrim3030
      pilgrim3030
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 1.459
      Original von michimanni
      Calls, die Dich aussucken, sind die Calls die Dich im Endeffekt bereichern.


      Original von pilgrim3030


      2. sind die calls die dich aussucken, die calls die dich bereichern.



      ich sollte mod werden :x
    • Fueller
      Fueller
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 717
      Zwischen 4 und 6 liegt die 5!