PoF und die Micros...???....

    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Hab jetzt über 300SNG auf Micros (überwiegend 2$) gespielt und im Allgemeinen 2 feststellungen für die PoF-Phase gemacht:
      1. es wird viel looser gecallt
      2. man ist sehr selten first-In, da kaum jemand PoF spielt, sondern gelimpt und gereraist wird

      Zu 1.: Sollte man nicht seine Pushing-range deutlich tighter als in der PoF-Tabelle halten? Ich fliege so oft mit ca. 10BB raus weil ich regulär eine Q oder J High Hand pushe oder vom SB aus noch tiefere. Alles eigentlich ok, aber irgendwie callt mich da so viel Crap, der niemals callen dürfte es aber doch tut und leider mit Q2 oder ähnlichem gegen mein JTs leicht vorne liegt oder vergleichbares... naja, ich denke es ist klar was ich meine.
      zu 2.: Ich glaube hier gibt's bereits viele Posts.... aber irgendwie stellt mich bisher nichts so richtig zufrieden. Sehe ich in den minraises schwäche wird das oft bestraft, Hände sehen dann oft aus wie oben, er spielt falsch, liegt aber trotzdem vorne oder callt mit unterlegenen Händen hat aber trotzdem seine 40%... sprich ich erreiche keine ausreichende Fold-Equity.
      Pushe ich zu selten drüber werde ich viel zu tight und ausgeblindet..... Was tun?

      Passt die Strategy überhaupt zu den Micros? Ich mache zwar Gewinn (alleine schon durch die tighte early Phase, aber doch für meinen Geschmack viel zu wenig (<4% auf 250SNGs 2$FTP).
  • 18 Antworten
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      Die "Kunst" liegt darin, die gegnerische Calling-Range richtig abzuschätzen. Ist diese größer als auf den Tabellen, musst du natürlich auch tighter pushen. Du solltest die Tabellen nur als Anheltspunkt sehen. Es gibt kein perfektest Spiel gegen alle Gegner. Man muss sein Spiel immer wieder neu anpassen
    • TheFace101
      TheFace101
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 613
      950 2,4$ SNG Roi 1%
      1250 2,4 $ SNG Roi 8%

      Also ist die Sampleszize für 300 SNG noch zu niedrig.

      Ja dié calls entsprechen nicht der Strategy , deshalb heisst es ja Haie und Fische.
      Und wie in der Natur gibt es weniger Haie als Fische und so lange du deine Tighten pushes macht und richtig spielst brauchst du dir nichts vorzuwerfen. Hatte diese Gedanken auch mal ,das vergeht und wenn du regelmässig da spielst und öfter die selben triffst ,Notes machen oder die merken sich wenn du pusht das du kein mist hast.
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042
      wer die Ps.de Tabellen benutzt fällt aber garantiert nicht unter die Kategorie Hai.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von Slick0815
      wer die Ps.de Tabellen benutzt fällt aber garantiert nicht unter die Kategorie Hai.
      Ja, das stimmt. Benutze sie aber auch nur, weil ich mir mit kleinen Assen und Suited Connectors, oder ab und zu auch mal K oder Q High Händen außerhalb der Blinds (vor allem middle Position) sehr unsicher bin.

      Wie gesagt ist mein Problem, dass ich zu selten First in komme und dann große Probleme bekomme.... limps und minraises machen mir sehr zu schaffen....

      Wie geht ihr damit um?
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Original von sanjaner
      Wie gesagt ist mein Problem, dass ich zu selten First in komme und dann große Probleme bekomme.... limps und minraises machen mir sehr zu schaffen....

      Wie geht ihr damit um?
      Normalerweise sollte die PoF Phase mit 100/200 anfangen. Spiele in der Phase tighter, als in der Liste oder nach ICM empfohlen wird und warte bis die Blinds bei 200/400 liegen. Dann bist du zwar Shorty, aber dann lohnen sich die Pushes wenigstens und ein Teil hat sich auch schon selbst rausgespielt.
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Übrigens machen nicht nur die Gegner fehler wenn sie dich mit schlechten händen callen, du machst auch einen großen Fehler wenn du dich bei deren Calling Ranges vertust und nicht in der Lage bist dich anzupassen.
    • Silence2007
      Silence2007
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 40
      Normalerweise sollte die PoF Phase mit 100/200 anfangen. Spiele in der Phase tighter, als in der Liste oder nach ICM empfohlen wird und warte bis die Blinds bei 200/400 liegen. Dann bist du zwar Shorty, aber dann lohnen sich die Pushes wenigstens und ein Teil hat sich auch schon selbst rausgespielt.



      Seh ich nicht ganz so. Sobald du shorty bist, haste kaum noch fold equity und soweit würde ich es nicht kommen lassen. Natürlich pushst du auf den Limits tighter,aber ich würde nicht erst bei 200/400 pushen. Wir wollen ja gewinnen und nicht nur ITM kommen.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von Silence2007
      Normalerweise sollte die PoF Phase mit 100/200 anfangen. Spiele in der Phase tighter, als in der Liste oder nach ICM empfohlen wird und warte bis die Blinds bei 200/400 liegen. Dann bist du zwar Shorty, aber dann lohnen sich die Pushes wenigstens und ein Teil hat sich auch schon selbst rausgespielt.



      Seh ich nicht ganz so. Sobald du shorty bist, haste kaum noch fold equity und soweit würde ich es nicht kommen lassen. Natürlich pushst du auf den Limits tighter,aber ich würde nicht erst bei 200/400 pushen. Wir wollen ja gewinnen und nicht nur ITM kommen.
      hmmm.... das kommt drauf an wieviel Startchips man hat. Spiele auf FTP da hat man bekanntlich 1500, bei Party kann das evtl schon eher passen...
      bei mir fängt die PoF-Phase immer schon bei 50/100 oder 60/120 an.
      Würd mich ja gern anpassen, die Frage ist nur wie? Wenn alle looser spieler (auch limps und minraises eingeschlossen) und ich dann tighter werde bekomme ich frühzeitig Probleme durch die Blinds
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042
      +$EV pushes weglassen ist einfach wie Geld liegen lassen und sich erstmal totfolden um dann any2 zu pushen oder irgendwie versuchen sich ITM zu folden ist ziemlich sinnlos, also immer feste pushen und sich einfach Gedanken über die handranges der Gegner machen und einfach tighter pushen als nash das vorgibt, zu den Ps.de Tabellen kann ich nichts sagen, da ich sie mir nur kurz angeschaut habe und gesehen habe, das sie relativ nutzlos sind bzw. wenn man nicht sowieso über besseres ICM Wissen verfügt sollte man imo erst gar nicht mit sng´s anfangen.
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Original von Silence2007
      Normalerweise sollte die PoF Phase mit 100/200 anfangen. Spiele in der Phase tighter, als in der Liste oder nach ICM empfohlen wird und warte bis die Blinds bei 200/400 liegen. Dann bist du zwar Shorty, aber dann lohnen sich die Pushes wenigstens und ein Teil hat sich auch schon selbst rausgespielt.



      Seh ich nicht ganz so. Sobald du shorty bist, haste kaum noch fold equity und soweit würde ich es nicht kommen lassen. Natürlich pushst du auf den Limits tighter,aber ich würde nicht erst bei 200/400 pushen. Wir wollen ja gewinnen und nicht nur ITM kommen.
      Bei 100/200 hat man normalerweise noch knapp über 10BB und ich spiele in dieser Zeit lieber tight als für 1-1,5BB meinen 11BB Stack zu riskieren.
      Denk daran, dass es hier um Micros geht, die meisten Gegner keine Ahnung von dem Spiel haben und entsprechend merkwürdig callen. Selbst wenn man bei einem Call vorne liegt, so kann trotzdem noch ziemlich leicht rausfliegen, weil einfach zu oft gecallt wird.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Slick0815
      wer die Ps.de Tabellen benutzt fällt aber garantiert nicht unter die Kategorie Hai.
      es geht nicht darum, dass jemand durch die anwendung der charts gleich zum hai wird. eher schon darum als einsteiger nicht sofort zu fischfutter zu werden. mit der zeit (und der erfahrung) kann man dann selbst die notwendigen anpassungen vornehmen, wenn es darum geht die nicht-micro limits zu schlagen.
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042
      Ich wollte hier nur erstmal den Leuten die Illusion nehmen, nicht das sie denken das sie einfach irgendwelche Charts anwenden oder strikte Vorgaben befolgen damit dann reich werden (ja so dumm/naiv kann man sein ;( ), man muss ja schon realistisch bleiben und für die Push oder Fold Phase irgendwelche Charts zu erstellen ist so oder so, naja sagen wir mal gewagt ;)
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von EvilSucker
      Original von Silence2007
      Normalerweise sollte die PoF Phase mit 100/200 anfangen. Spiele in der Phase tighter, als in der Liste oder nach ICM empfohlen wird und warte bis die Blinds bei 200/400 liegen. Dann bist du zwar Shorty, aber dann lohnen sich die Pushes wenigstens und ein Teil hat sich auch schon selbst rausgespielt.



      Seh ich nicht ganz so. Sobald du shorty bist, haste kaum noch fold equity und soweit würde ich es nicht kommen lassen. Natürlich pushst du auf den Limits tighter,aber ich würde nicht erst bei 200/400 pushen. Wir wollen ja gewinnen und nicht nur ITM kommen.
      Bei 100/200 hat man normalerweise noch knapp über 10BB und ich spiele in dieser Zeit lieber tight als für 1-1,5BB meinen 11BB Stack zu riskieren.
      Denk daran, dass es hier um Micros geht, die meisten Gegner keine Ahnung von dem Spiel haben und entsprechend merkwürdig callen. Selbst wenn man bei einem Call vorne liegt, so kann trotzdem noch ziemlich leicht rausfliegen, weil einfach zu oft gecallt wird.
      Also ich habe im Schnitt keine 10BB bei 100/200 und halte mich in den ersten beiden Phasen (>14BB) an das tighte SHC... Ist das etwa auch falsch/suboptimal? Wenn ja welche Hände soll ich looser spielen? Bekomme in der Regel 1-2 Hände bei denen ich ein paar Chips (oft Preflop) abgreife oder ein 100-300 Chips gewinne aber keine 800 die ich bräuchte um von 1500 auf 2000 zu kommen (Blinds kommen ja noch ab)
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042
      Der Witz bei der ganzen Sache ist ja gerade das es nicht statisch ist und man einfach sagen kann, das PS.de Chart ist zu tight und man sollte einfach ein paar Hände adden, wenn dem so wäre hätte man das nämlich wahrscheinlich gemacht ;) ein Chart zu benutzen ist schon mal grundsätzlich vom Grundsatz falsch, da es kein chart geben kann.

      Es ist einfach wichtig die Hintergründe des ICM zu verstehen und warum man hier was machen sollte und dann kommt man automatisch auf das richtige Ergebniss, natürlich ist das nicht so einfach wie irgendwelche Hände von einem Chart abzulesen und benötigt viel Zeit und Erfahrung.

      Man kann also deine Frage allgemein nicht beantworten, selbst nash ist suboptimal da die Gegner nicht nash spielen und man sich so eine größere edge herausspielen könnte, also ist die Frage ob die Charts suboptimal sind wohl hinfällig ;) grundsätzlicher solltest du looser spielen wenn deine Gegner tighter spielen ;)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von sanjaner
      Also ich habe im Schnitt keine 10BB bei 100/200 und halte mich in den ersten beiden Phasen (>14BB) an das tighte SHC... Ist das etwa auch falsch/suboptimal? Wenn ja welche Hände soll ich looser spielen? Bekomme in der Regel 1-2 Hände bei denen ich ein paar Chips (oft Preflop) abgreife oder ein 100-300 Chips gewinne aber keine 800 die ich bräuchte um von 1500 auf 2000 zu kommen (Blinds kommen ja noch ab)
      das starting chart gibt dir die richtige richtung vor. da jede icm entscheidung aber ganz spezielle merkmale hat (stacksizes, image, position, anzahl der gegner ...), muss man gewisse anpassungen vornehmen. am besten du analysierst deine sngs mit sng wiz und spielst ein wenig mit den eingestellten ranges herum, um ein gefühl zu bekommen, welche hände man in welchen situationen pushen kann.
    • niknik88
      niknik88
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.017
      Hier kommt deine neue sig also her shakin:D :D
      Hab mich schon gefragt wer wohl slick sein könnte ... :D
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042


      naja das ist doch mal wenigstens gelungenes und ordentliches deutsch das jeder versteht ;)
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von shakin65
      Original von sanjaner
      Also ich habe im Schnitt keine 10BB bei 100/200 und halte mich in den ersten beiden Phasen (>14BB) an das tighte SHC... Ist das etwa auch falsch/suboptimal? Wenn ja welche Hände soll ich looser spielen? Bekomme in der Regel 1-2 Hände bei denen ich ein paar Chips (oft Preflop) abgreife oder ein 100-300 Chips gewinne aber keine 800 die ich bräuchte um von 1500 auf 2000 zu kommen (Blinds kommen ja noch ab)
      das starting chart gibt dir die richtige richtung vor. da jede icm entscheidung aber ganz spezielle merkmale hat (stacksizes, image, position, anzahl der gegner ...), muss man gewisse anpassungen vornehmen. am besten du analysierst deine sngs mit sng wiz und spielst ein wenig mit den eingestellten ranges herum, um ein gefühl zu bekommen, welche hände man in welchen situationen pushen kann.
      Sorry, wenn ich springe, aber das war jetzt auf die Early und die middle Phase bezogen. Es ging ja darum, dass er hier meint immer mit >10BB bei 100/200 in der PoF ANKOMMT also seinen Stack ZUVOR um über 33% vergrößert hat. Das schaffe ich im Durchschnitt definitiv nicht und die Frage ist jetzt, ob ein SHC auf für die tighte Phase Quatsch ist? Ich habe ein bischen im Millemium-Post und im MOshman rumgelesen und da gibt es sowas ähnliches immer und die Meinungen sind da relativ einheitlich... ISt das also auch alles eher schwammig zu sehen???