Oop vs. Rivermaniacs

    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Ihr kennt das sicherlich. Ihr raist first in (SH) mit einer marginalen Hand wie KJ z.b. am CO. Ein von euch ausgemachter aggrodonk (typische Stats: 40-60/5-10/>10) callt zum x-ten Male euer Raise IP. Es kommt ein vermeintlich schöner Flop, z.b. :

      J :heart: 6 :diamond: 9 :spade:

      Wir machen standard unsere Conti, er instacallt natürlich. Das Board entwickelt sich ungünstig.

      Turn: T :diamond: , wir 2nd Barreln natürlich 2/3-3/4 und bekommen einen Minraise.

      ---> Hier gehts schon los. Was machen wir nun ? Wir wissen, dass wir meistens die beste Hand halten. Wenn wir nur callen, passiert meistens sowas:

      River: 9 :diamond: (insert any ugly rivercard ;) )

      Wir blockbetten oder checken zu ihn hin, er bettet potsize oder overbettet den Pot bzw. shovt erstmal fröhlich mit 100BB.

      Ich bin lange Pokertracker durchgegangen und mir ist aufgefallen, genau in solchen Spots lasse ich Unmengen an Geld liegen. Allerdings wäre es mir zu marginal jedesmal zu callen und meinen Stack mit TPGK in die MItte zu schieben, zu nitty??


      Wie gestaltet ihr eure Lines, speziell gegen solche Spielertypen oop?Ich finde es echt schwer gegen solche Leute zu spielen. Wenn man natürlich eine starke Madehand auf der Hand hat sind sie einfach zu spielen. Charakteristisch ist auch der niedrige Fold to C-Bet Wert.
  • 3 Antworten