0.50/1 PP unschlagbar?

    • daone27
      daone27
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 119
      hallo hab nun 7765 Hände in diesem Limit gespielt und bin mehr oder weniger break-even.
      in der ersten session gleich mal auf -80BB. nach etwa 2-3sessions wieder rauf auf +30BB, jetzt wieder runter auf -3BB.

      auf was muss man auf diesem limit beim PP besonders achten?

      wie lang habts ihr gebraucht bis ihr dieses limit geschlagen habts?
  • 29 Antworten
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      FR oder SH?
    • daone27
      daone27
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 119
      FR
    • cetchmoh
      cetchmoh
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 707
      Ich hab auf dem Limit erstmal 20k hände breakeven zugebracht.
      Auf Party ist das leider ein sehr TAG-lastiges Limit, da sich viele PS.de'ler dort tummeln um die letzten Kröten für den SH-Umstieg zusammenzukriegen.
      Das Limit ist allerdings absolut schlagbar. Konzentriere dich darauf mit den Fishen Headsup zu kommen. Adjustiere dein PF-Spiel um intelligenter zu isolieren. Versuch den TAGs aus dem Weg zu gehen - und versuche sie nicht auszuspielen (keine spektakulären Purebluffs etc).
      Damit sind locker noch 2BB/100 drin... wenn nicht sogar mehr!
    • Wessi72
      Wessi72
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2007 Beiträge: 448
      Original von cetchmoh
      Damit sind locker noch 2BB/100 drin... wenn nicht sogar mehr!
      Die 2 BB bezweifle ich. Vielleicht für jemanden der sonst Standardmäßig 10/20 spielt und mal einen Ausflug nach unten macht. Aber wenn man sich noch selbst in der Skillbuildingphase befindet und auch noch keine Sh erfahrung hat wirds schwierig.
      Mein Tipp: Spiel weiter auf 25c/50c bis 500$ und dann auf Sh wechseln.
    • opabumbi
      opabumbi
      Black
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 22.396
      Original von Wessi72
      Mein Tipp: Spiel weiter auf 25c/50c bis 500$ und dann auf Sh wechseln.
      genau, das empfehle ich auch immer.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Man kann ja immernoch .5/1 Tische dazunehmen, wenn sie soft sind, spätestens auf diesen Limit sollte man anfangen GLH zu benutzen.
    • daone27
      daone27
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 119
      ok dann werde ich das mal so machen.... .25/.50 bis 500$
      und .50/1 SH ist dann wirklich anders? ich mein, ist der gleiche limit und dort werden mehr oder weniger die selben gegner sein oder?
    • MaKeAmOvE
      MaKeAmOvE
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 1.284
      Original von Alph0r
      Man kann ja immernoch .5/1 Tische dazunehmen, wenn sie soft sind, spätestens auf diesen Limit sollte man anfangen GLH zu benutzen.
      table selection?
      auf diesem limit? scherz?
      ist imho minus ev weil man sich zu sehr auf tische öffnen + schließen konzentriert als auf das wesentliche...

      man sollte nur aufpassen, dass der tisch nicht von 5 tags besetzt wird, wobei der begriff tag auf dem limit auch weit dehnbar ist :D

      350 dollar halte ich für ausreichend wenn die psyche stimmt
    • BodyAttack
      BodyAttack
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 668
      Limit is schlagbar. Ende aus
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      gerade die "TAGs" auf .5/1 sind im schnitt die leichtesten aller gegner. ich spiel viel lieber mit nem möchtegern-TAG in nem headsup-pot als mit 4 kanadischen calldown-fischen.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Jedes Limit ist schlagbar, 1k/2k ist auch schlagbar. Wenn man aber erst neu auf dem Limit ist und selber Leaks hat, wieso sollte man dann eine Edge gegen andere TAGs haben, die zudem den Rake übersteigt? Und auch wenn, sollte man den Weg des gerigsten Widestandes gehen und das heißt gegen Fische zu spielen.
      Aber jedem das seine, finde nichtmal SH 2/4 auf Party wirklich toll mit den ganzen TAGs

      btw. sagen aber 8k Hände nciht viel aus, ob man das Limit schlägt.
    • twiggy
      twiggy
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 91
      Kann dies sehr gut nachvollziehen. Das Problem ist auch, dass tlw. nur sehr wenige spielbare FR Tische da sind. Glaubt man einen gefunden zu haben, ist die Warteliste häüfig entsprechend.
      Ist man dann auf dem Tisch sind die Fische hinweg und alles ist voller TAG's.
      Limit tiefer ist sicher eine Alternative, heißt jedoch auch Verlust des Gold-Status.
    • Django1980
      Django1980
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.022
      Original von mcmoe
      gerade die "TAGs" auf .5/1 sind im schnitt die leichtesten aller gegner. ich spiel viel lieber mit nem möchtegern-TAG in nem headsup-pot als mit 4 kanadischen calldown-fischen.
      das ist selbstverständlich Schwachsinn
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      das bedarf selbstverständlich einer erklärung
    • rivobi
      rivobi
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 1.181
      weil dich 4 calldown fische doch ideal ausbezahlen. Du verlierst zwar öfter gegen runner-runner , dafür sind bei solchen Leuten die Pötte die du gewinnst um einiges Größer!
    • nonamenr1
      nonamenr1
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2006 Beiträge: 718
      Original von mcmoe
      das bedarf selbstverständlich einer erklärung
      4 kanadische fische machen extrem viele fehler, von denen wir direkt profitieren.
      ein möchtegern-tag wird zwar auch fehler machen, aber in einem viel geringeren ausmaß als die fische, weswegen unser erwarteter gewinn gegen ihn deutlich geringer ist. Es bringt uns einfach viel mehr, wenn wir mit bottom pair downgecallt werden, als wenn ein tag immer brav auf unsere contis foldet, wenn er nichts hat.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      und du _musst_ jedes mal ne hand gegen vier von den typen haben. ausspielen kannst du die dann einfach nicht.
      die ganzen nit-TAGs dagegen lassen sich super leicht beklauen, adapten nicht, haben keine einzige line gebalanced und sind glasklar readable.
      ich spiele jedenfalls lieber headsup gegen den nit-TAG als 5-handed nen multiway-pot gegen die calldown-monkeys. dass ich aber headsup lieber gegen den fisch als den TAG spiele dürfte aber auch klar sein.

      spielt ihr nicht auch viel lieber headsup gegen nen easy lesbaren gegner als nen nervigen multiway-pot?
    • delope
      delope
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 159
      wechsel zu titan ...
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      Original von nonamenr1
      Es bringt uns einfach viel mehr, wenn wir mit bottom pair downgecallt werden,
      wenn wir gegen 4 callingstations ace-high betten sind wir selber der fisch.
    • 1
    • 2