Handstärke top-pair fr = mid-pair sh

    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.362
      Ich bin vor einer Woche auf sh umgestiegen und habe das Gefühl viel zu weak tight zu sein.

      Im Coaching sehe ich oft wie Hände schlechter als top-pair gebettet oder geraised werden die ich oft sogar weggeschmissen hätte. Mir ist bewußt, daß im sh nichts ohne gutes hand reading und Gefühl für Flop-Texturen geht, aber Gedanken brauchen bekanntlich einen Stützpunkt.

      Korn hat in einem Artikel über Flop Play mal geschrieben, daß man mit einer Hand schlechter als top pair erst mal davon ausgehen sollte nicht die stärkste Hand zu halten und dann überlegen sollte, was vieleicht doch dafür sprechen könnte. Hält man top pair oder besser sollte man erstmal davon ausgehen, die stärkste Hand zu halten und sich dann Gedanken darüber machen, was dagegen sprechen könnte.

      Kann man vieleicht beim sh diese Grenze auf mid pair runtersetzen, da man am Flop meistens weniger Gegner hat, die noch dazu meist mit noch schlechterem Material ausgestattet sind als im fr?
  • 6 Antworten
    • Creshed
      Creshed
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 173
      Ich behaupte mal ganz grob, dass du das nicht pauschalisieren kannst! ;) Ansosten spiel ich kein SH, aber versuch doch einfach mal deine Gegner genauer zu beobachten und einzuschätzen. Viel Erfolg.
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      Original von the_typhoon
      Kann man vieleicht beim sh diese Grenze auf mid pair runtersetzen, da man am Flop meistens weniger Gegner hat, die noch dazu meist mit noch schlechterem Material ausgestattet sind als im fr?
      ich würde jetzt nicht unbedingt midpair mit TP vergleichen, jedoch gibt es bei SH öfters heads up situationen, und da ist man schon mal froh wenn man überhaupt etwas vom flop hat, also so gesehen, ist es schon mal ne ganz gute "made" hand

      trotzdem bleibt es nur midpair und sollte nicht overplayed werden
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.362
      Original von Creshed
      Ich behaupte mal ganz grob, dass du das nicht pauschalisieren kannst! ;)
      Ich hab' ja auch ausdrücklich gesagt, daß ich es nicht pauschalisieren möchte. Ich will nur eine ORIENTIERUNG haben. Im fr orientierst du dich ja auch, wenn du die Stärke deiner Hand bestimmst am top pair.
    • Kobecarter
      Kobecarter
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 1.705
      im fr orientiert man sich auch nicht am top pair, die regel gilt nur für anfänger . Du orientierst dich immer am board und am den gegnern. ;) gerade bei sh gibts soviele maniacs da muss man manchmal auch mit A high downcallen
    • Noschduk
      Noschduk
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 401
      Fr ist nichts anderes als SH bei dem die ersten 4 spieler folden ;)
      Midpair ist kein Toppair, ... Midpair gewinnt solange wie niemand etwas besseres hält ...

      ich weiss das hört sich dumm an, aber ist durchaus ernst gemeint.
      du musst SH und FR die selben entscheidungen treffen ... und die selben überlegungen machen ...
      SH sind nur wie Kobe gesagt hat viele schlechte spieler unterwegs, die manchmal übertrieben abgehen ...


      Du solltest überlegen ... "ich hab midpair, wie wahrscheinlich ist es das ich vorne liege ?" ...bei einem dreisuted 3 connectet board ala AKQ spade bist du mit K2 Diamonds seltener vorne als mit J94 Rainbow mit einer hand wie A9s
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.362
      Original von Kobecarter
      im fr orientiert man sich auch nicht am top pair, die regel gilt nur für anfänger.
      Dann zieh' dir mal diesen FORTGESCHRITTENEN-Artikel rein.

      Das was Nodschuk sagt stimmt schon, ich hab' ja selbst eingeräumt, daß ohne Gefühl für Floptexturen und Handreading nichts geht, trotzdem schadet eine ORIENTIERUNG nicht.