VMware Daten kopieren

    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      Endlich hab ich VMware laufen. geht auch super und is sehr einfach.

      nur wenn ich jetzt dateien von meinem rechner auf die virtuelle maschine packen will (geht ddoch nur über netzwerk oder? ;) )
      dann is das sehr langsam.

      verbindung is bridged... inet geht (1mbit/sec hatte ich eben)

      wenns nur die daten wären würde ich mir weniger sorgen machen. nur möchte ich mysql wie empfohlen auf linux laufen lassen und somit weiss ich nicht ob die verbindung schnell genug ist.


      hat jmd ne ahnung woran es liegen könnte, das daten so langsam/garnicht übertragen werden? (irgendwelche einstellungen)
      hab atm workstation trial laufen und starte mit vmplayer


      EDIT: hab nun ordner freigegeben und er kopiert nun sehr schnell ohne netzwerk... nur mit wäre besser.. ich hoffe das das mit po klappt :/
  • 22 Antworten
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.835
      Du kannst in den VMWare Settings der virtuellen Maschine einen VMware shared folder definieren (ich glaube unter den Optionen). Dies ein Folder auf dem Wirtssystem. In der VMWare im Explorer findest du dieses Verzeichnis dann in der Netzwerkumgebung unter VMWare shared folders, damit sollte der Datentransfer wesentlich besser gehen.
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Wie der Vorposter schon erwähnt hat, mit Shared Folders geht es am einfachsten. ßber mysql unter Linux musst du dir keine Sogen machen. 1Mbit/s ist vollkommen Ausreichen für die Abfragen.
      Wenn du nacher den Folder suchst: Ist im vmware Verzeichnis unter deienm Home-Benutzer (also /home/deinBenutzer/vmware) Du kannst aber auch einen anderen Ordner angeben. Pass aber wegen den Berechtigungen auf.
    • Temar
      Temar
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 536
      Noch eine Anmerkung: Du solltest deinem Virtuellen Windows unbedingt eine feste IP-Adresse zuweisen. Die Lease-Zeiten für die IP-Adressen des VMWare DHCP Servers sind extrem kurz. Im Klartext heisst das, dass dein Windows alle 20-30 Minuten eine neue IP-Adresse erhält und du dann ständig "Connection Problems" bei PP hast.

      Ich dachte bei mir immer, dass die Timeouts von PP so kurz wären und VMWare vielleicht nicht genug Rechenleistung bekommen hat - bis ich dann mal ins Eventlog geschaut habe und gesehen hab, dass ich alle paar Minuten ne neue IP-Adresse bekomme.

      Gruss,
      Alex
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      @ciRith
      Bitte PN aufräumen oder mailaddr- per pn an mich. Kann dir keine NAchricht schicken. Es geht um Vmware
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      danke erstmal für die antworten.

      posteingang is leer (warum das auch immer wieder passieren muss ://)


      1mbit habe ich zum internet.
      nicht zum linux rechner da sind es 5-7kbyte und das wird pokeroffice nicht reichen (selbst ordner im netzwerk öffnen is schon sau lahm ^^)

      evtl bau ich ne 2. netzwerkkarte ein.

      btw hostonly soll mit fester ip niht gehen aber besser is das wohl :D
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Pinge mal den Host an. Gibt es da Fehlermeldungen.

      Btw ich verstehe noch nicht wie du das gelöst hast. Hast du 2 Rechner und von Windows verschiebst du nun Daten über "reales" Netzwerk Daten zum Linux/Vmware?

      Oder hast du einen Recher Dualboot und verschiebst die Daten über das Virtuelle Netzwerk?
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      Ich habe Linux gestartet.
      darin dann winxp mit vmware.

      nun möchte ich daten von linux in vm winxp kopieren (geht ja über shared)

      nur ist mysql auf linux
      pokeroffice in vm winxp

      dafür ist die netzwerkverbindung aber zu langsam :/

      ping 1-2ms
    • Temar
      Temar
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 536
      Original von ciRith
      1mbit habe ich zum internet.
      nicht zum linux rechner da sind es 5-7kbyte
      Wenn du ausm Internet mit 120 kB/s (ca. 1MBit/s) runterladen kannst, aber die Verbindung zum Linux-Rechner nur mit 7kB/s geht, dann kann's auch an deiner Linux Kiste liegen. Ist der Linux-Rechner gleichzeitig dein Host-System?


      und das wird pokeroffice nicht reichen (selbst ordner im netzwerk öffnen is schon sau lahm ^^)
      Wie greifst du auf das Netzwerk zu? Samba-Share?


      evtl bau ich ne 2. netzwerkkarte ein.
      Was soll das bringen?


      btw hostonly soll mit fester ip niht gehen aber besser is das wohl :D
      Doch, das geht. Das Netzwerk für die virtuellen Maschinen wird über ein ganz normales Linux-Netzwerkinterface abgebildet. Es kann nur zu Problemen kommen, wenn du zwei virtuelle Maschinen gleichzeitig am laufen hast.

      Gruss,
      Alex
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      OK, ist ja OK das Mysql unter Linux ist. Welche DAten willst du den verschieben. Und hast du Virenscanner,Firewall auf Windows installiert?. VMware-Tools sollten ja nichts mit dem Netzwerk zu tun haben aber trotzdem installiert?

      Ping ist super. Da gibts nix. Frage ist ob die PAkete auch allesamt ankommen. Lass mal Ping länger laufen und schau nach unreachable oser sonstige Fehlermeldungen.

      Und probier trotzdem ein paar Abfragen mit mysql-admin. Villeicht gibts ja nur Probleme mit UDP-Paketen und TCP ist OK.
      Und wie greifst du auf Windows zu:SMB oder hast du NFS für Windows
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      hab samba share für freigaben
      daten wären meine PO Dbs meine daten etc.

      linux ist der host von dem gast. ins inet geht über nen router.

      linux rechner geht auch mit 1m/bit ins inet.

      2. netzwerkkarte, weil ich vermute das die netzwerkkarte probleme hat wenn sie daten senden soll und die gleichen reinbekommt obwohl das eigentlich nich sein soll ;)


      mit hostonly kan ich von der vm ins inet? wenn das geht sollte es ja gehen :D

      @ bonzo

      keine firewall. virenscanner is antivir aber der macht keine probleme. vmware is drauf (sonst hätte ich ja ne auflösung von 640*480 lol ^^)


      mysql admin mal auf windows starten wäre echt ne idee (hab den bisher nur auf linux gehabt *g*)

      mit ping test: 30mal keine fehler

      EDIT: hier die admin fehleraussgabe:



      also findet er ihn hat aber keine rechte :/ wie stell ichn das um *g*
    • Temar
      Temar
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 536
      Original von ciRith
      2. netzwerkkarte, weil ich vermute das die netzwerkkarte probleme hat wenn sie daten senden soll und die gleichen reinbekommt obwohl das eigentlich nich sein soll ;)
      ßhh, nein. Die VMWare-Netzwerkkarte ist ne rein virtuelle Geschichte wie z.B. das localhost Interface lo0. Es bringt also nix ne zweite Netzwerkkarte einzubauen, weil deine eigentliche Netzwerkkarte die Pakete nie zu sehen bekommt.


      mit hostonly kan ich von der vm ins inet? wenn das geht sollte es ja gehen :D
      Nein, natürlich nicht. Weiter oben hast du aber erst was von bridged-mode erzählt. Host only ist natürlich ein rein privates Netz, bei dem auch kein IP-Forwarding gemacht wird. Du solltest aber besser den Modus NAT wählen, weil du dann deine Windows-Updates machen kannst. Bridged ist nicht so gut, da dann u.U. mit IP-Adressen in deinem lokalen Netzwerk kollidierst.

      EDIT MySQL:
      Du musst erst unter Linux dem MySQL sagen, dass es Verbindungen von deiner Windows-IP zulassen soll.


      Gruss,
      Alex
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Ich vermute dein Problem bei Samba.

      Habe zwar auch Samba-Shares aber bei mir gehts gut.

      Ich greife mit mit meinem Vm-XP über Gateway aufs Inet. In der Firewall ein Dreh da, und da und es geht gut.

      mysql hast du aber schon vor unter Linux zu betreiben und nicht unter Windows?

      mysql kannst du auch über mysqladmin die Rechte geben. GEh einfach unter User Admin. und dann wähle root aus. Mit rechter Maustaste kannst du angeben von welchen Host's du Verbindungen zulässt

      Mit mysql wird das klappen 0ms schaut ganz gut aus
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      mit NAT geht partypoker nicht und windoof updates will ich gar nicht ;)

      wie meinst du das mit kollidieren? beide habe ne feste ip da sollte nix kollidieren (selbst mit dhcp nicht)

      wie sag ich mysql das es das zulassen soll ;) ich steig da nich ganz hinter. mit root + pw sollte das doch geregelt sein.


      wie erkenn ich denn ob ich ein smaba problem habe (andere pcs können da easy drauf zugreifen)


      mysql in linux
      po in vm winxp firewall hab ich nicht bzw ist aus.
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Schau mal im vorherigen Post. Habe den editiert. Mysql hat Zugangsbeschränkungen auch auf Host-Ebene. ICh habe auch bridgd wegen PP und einigen anderen Programmen gewählt weil sie nich nat-fähig sind. Gibt keine Kollisionen.
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      ha wie geil ;)
      genau das habe ich eben gemacht! gut das es hier jetzt auch steht lol
      es geht ;)
      nun teste ich ma weiter und berichte
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Windows-Updates solltest du trotzdem machen. Immerhin hast du die PP Daten und da ist eine Spyware schnell drin und die Daten ausgelesen und das Konto leer
    • Temar
      Temar
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 536
      Original von ciRith
      mit NAT geht partypoker nicht und windoof updates will ich gar nicht ;)
      Doch das geht. Ich mach das hier mit NAT. Windows Updates solltest du auf jedenfall machen! Durch die vielen Bugs im Internet Explorer kannst du dir leicht was einfangen. Auch ein Virenscanner versagt manchmal, weil er das Pattern nicht kennt.



      wie meinst du das mit kollidieren? beide habe ne feste ip da sollte nix kollidieren (selbst mit dhcp nicht)
      Es gibt drei Modi:

      Host Only: Es wird ein privates Netz eingerichtet und dein Linux-Rechner routet die Pakete nicht aus diesem Netz raus. Du kannst also nur deinen Linux-Rechner erreichen.

      Bridged: Dein Linux-Rechner macht ProxyARP - sagt also den anderen Rechnern in deinem Netzwerk, dass er für die IP des Windows-Systems zuständig ist. Die Pakete von deinem Windows-Rechner werden hier allerderings NICHT hinter der IP des Linux-Rechners versteckt. Dein Windows Rechner sollte in diesem Modus also eine IP aus deinem lokalen Netzwerk haben.

      NAT: Alle Anfragen von deinem Windows-System werden hinter der IP-Adresse deines Linux-Systems versteckt. Das ist das gleiche, was dein Internet-Router macht, der all deine lokalen Rechner hinter seiner offiziellen "Internet-IP" versteckt.

      Wenn du also bridged machst, dann kann es passieren, dass du mit Adressen aus dem lokalen Netzwerk kollidierst, falls ein weiterer Rechner in das Netzwerk aufgenommen wird, dem du aus versehen die gleiche Adresse wie deinem Windows-System zuteilst. Bei NAT kann das nicht passieren, weil dort ein weiteres privates Netzwerk für das Windows-System aufgemacht wird und alle Anfragen hinter der IP deines Linux-Rechners versteckt werden.



      wie sag ich mysql das es das zulassen soll ;) ich steig da nich ganz hinter. mit root + pw sollte das doch geregelt sein.
      Hmm, ich mach das immer per Hand mit SQL Anweisungen. Angeblich kann man das aber recht komfortabel aus MySQL-Admin heraus machen.


      wie erkenn ich denn ob ich ein smaba problem habe (andere pcs können da easy drauf zugreifen)
      Dann hast du vermutlich keins :-) Kann man nicht so genau sagen. Lad dir mal WinSCP runter und probier per SSH auf deine Linux-Kiste zuzugreifen.
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      hmm das admintool kann sich einloggen (bekommt aber keine user daten)

      pokeroffice sagt das der username oder pw falsch ist (genau das gleiche angegeben wie beim admin tool)
      ich verstehs nicht :/

      mein windows is schon sicher keine sorge :)
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      tamar in unsrem netzwerk sind alle adressen vergeben und dhcp ist ab ip 155
      (is nur nen kleines netzwerk)

      ich hab NAT ja getestet werde es aber nochmal machen. aber wenn pp da nicht lazfen will (warum auch immer) dann gehts eben nich ;)
    • 1
    • 2