Kritik an den Strategieartikeln

    • McDylan
      McDylan
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 150
      Moin,

      hab mal einige Kritiken an die Strategieartikel:
      Ich spiele seit 2 Wochen mit Echtgeld Fixed Limit Hold'em 0,05/0,10$ auf PartyPoker habe mir die Einsteigerartikel schon zu gemüte geführt ^^.
      Allerdings beginnt meine "Pokerkarriere" nicht besonders rosig.
      Ich spiel natürlich zu 100% nach dem SHC, zu 100% nach dem Postflop Chart und zu guten 90% nach den Charts für die Turn und Riverrunde, da das ja einiges mehr an Information beinhaltet aber ich arbeite daran.
      Tilt ist hier auszuschließen!
      Ich habe bisweilen ca. 1000 Hände gespielt, ich weiss dass das nicht besonders viel ist aber immerhin 1000 Hände :P

      Laut der Startegie von PokerStrategy soll folgendes eintreten:

      Im Anschluss daran und nach bestandenem Quiz wirst du in der Lage sein, die Tische, auf denen du mit deinen $50+$100 Startguthaben zu spielen anfängst, eindeutig und glasklar zu schlagen.


      Wann soll das denn bitte eintreffen?

      Diese Frage kursiert nun seit 2 Wochen in meinem Kopf herum da ich grundsätzlich jede starke bis sehr Starke Hand verliere!!
      Ausnahmen bestätigen die Regel!

      Natürlich gewinne ich auch, aber die kommen meistens aus der Kategorie gemischte Hände oder mittelstarke Hände. Das sind aber immer nur Minipötte
      Bei den stärkeren Starthänden geht es natürlich auch immer um große Pötte die mich dann viel Geld kosten!
      Vorsichtshalber bin ich schon im Limit abgestiegen damit das ganze mir kein Vorzeitiges Ende bereitet.

      Und selbst wenn du gar nicht die Ambition hast, bis ans Äußerste zu gehen, wenn Poker für dich nur ein unterhaltsames Hobby ist, so ist das hier gelegte Fundament Garant dafür, dass du weißt, wie man am Pokertisch gewinnt.


      Die Betonung liegt hier auf Garant
      Es mag sein das Langfristig gesehen das sicher eintritt.
      Aber bevor ich dieses "Langfristig" erlebe bin ich höchstwahrscheinlich schon lange Broke gegangen.

      Vielleicht sollte das Thema "Broke gehen" auch einmal Ausführlichst behandelt werden. Und zwar schon in der Einsteigerkategorie!

      Sehr frustrierend momentan :(

      MfG,

      McDylan
  • 21 Antworten
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Lass dich halt nicht von so'nen Propaganda-Begriffen irritieren, die dich doch eigentlich auch nur ermutigen sollen, sich an die Strategie zu halten, damit es auch langfristig klappt!

      Haste dir schon ein paar Videos angeschaut, Beispielhände gepostet und Coachings besucht? Wenn nein: es hilft enorm!
    • Absti
      Absti
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 1.772
      spiel erst mal 10-20k Hände und dann melde dich hier noch mal....
    • Voggel
      Voggel
      Silber
      Dabei seit: 12.09.2005 Beiträge: 2.086
      ich lese aus deinem Bericht irgendwie, dass du mit starken Händen verlierst?! was kann denn bitte ps.de dafür? ich hab gestern 25 SnGs gespielt.. und bin da 14 mal mit der besseren Hand rausgeflogen... dennoch, weiß ich, dass ich richtig gespielt habe und die nächsten vergleichbaren Situationen gewinne.


      schau dir ganz viele videos an und bleib bei der Stange... wenn du mal mit einer hand verlierst oder gewinnst, poste die hier im handbewerter forum und schreibe deine gedanken dazu...
      und lies dir die bronze und silber artikel durch... die einsteigerartikel sind ja ganz nett... aber wenn du die Möglichkeit hast... lesen, lesen, lesen...
    • Sandrachen
      Sandrachen
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 198
      Original von Absti
      spiel erst mal 10-20k Hände und dann melde dich hier noch mal....
      Vielleicht generiert man einfach mal ein Bot der diesen Spruch in jeden Thread von demotivierten Anfängern schreibt, dann muss sich net immer ein User die Mühe machen.
    • Voggel
      Voggel
      Silber
      Dabei seit: 12.09.2005 Beiträge: 2.086
      Kritik an den Strategieartikeln


      FYP

      entschuldigung, ich musste jedes mal kotzen als ich das gelesen habe, ist äußerst ungünstig bei der Arbeit.
    • McDylan
      McDylan
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 150
      @Voggel : Danke für die Berichtigung ^^

      Natürlich kann ps.de nichts dafür, dass ich mit starken Starthänden verliere!
      Nach der Strategie von ps.de sollte ich mit den Einsteigerartikeln die Limits in denen ich anfange(Microlimits) Glasklar schlagen! So wie es jetzt aussieht geh ich eher daran broke...

      Meine persönliche Meinung ist, dass eine gute Strategie auch solche Eventualitäten bespricht, wenn es mal nicht so prickelnd und Glasklar läuft.
      Was ist, wenngleich man sich an den Strategieartikeln hält, verliert?
      Vielleicht sogar die ganzen 50$ Startguthaben?
      Wenn so etwas eintritt hat man meisten keine 10-20k Hände auf dem Buckel.

      Im Prinzip möchte ich nur das man die Artikel nochmal hie und da überdenkt, vielleicht nochmal um einen erweitert wo das Thema näher besprochen wird.
      Ich glaube nicht das ps.de daran interessiert ist frustrierte Spieler zu produzieren.

      Und laut der Einsteigerstrategie braucht man nur diese um die Limits zu schlagen in denen man anfängt! Das wären dann 0,05/0,10 bzw. 0,10/0,20.
      Leider entspricht dies nicht der Realität. Jedenfalls nicht meiner...

      Nochmal zum Schluss: natürlich gucke ich Videos und nehme an coachings teil!

      MfG,

      McDylan
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Naja 1k Hände ist halt wirklich nichts, das machen die meisten hier wohl als Durchschnitt pro Tag.
      Und dass in den Artikeln viel versprochen wird istauch klar, natürlich kann PS.de da nicht reinschreiben, dass man evtl was gewinnt, idR aber broke gehen wird.
    • McDylan
      McDylan
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 150
      Ups,
      ich sehe gerade das ich in der falschen Forenkategorie gepostet habe -.-
      Bitte verschieben nach "Feedback, Kritik & Verbesserungsvorschläge "
      Danke.

      MfG,

      McDylan
    • Sandrachen
      Sandrachen
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2008 Beiträge: 198
      Original von ZarvonBar
      Naja 1k Hände ist halt wirklich nichts, das machen die meisten hier wohl als Durchschnitt pro Tag.
      Und dass in den Artikeln viel versprochen wird istauch klar, natürlich kann PS.de da nicht reinschreiben, dass man evtl was gewinnt, idR aber broke gehen wird.
      Wenn man als Anfänger 1k Hände lang nur down geht dann sind 1k Hände ziemlich viel.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Original von McDylan
      Bitte verschieben nach "Feedback, Kritik & Verbesserungsvorschläge "
      done
    • Jaymalic
      Jaymalic
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.790
      Wie sieht es denn mit deiner Bankroll aktuell aus? Und poste doch mal ein par Beispielhände...
    • MalicPirs
      MalicPirs
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 751
      Original von McDylan
      Moin,

      Ich spiele seit 2 Wochen mit Echtgeld 0,05/0,10$ auf PartyPoker

      Vorsichtshalber bin ich schon im Limit abgestiegen damit das ganze mir kein Vorzeitiges Ende bereitet.

      McDylan
      Wenn du SSS spielst (wo ich jetzt mal von ausgehe) macht das keinen Sinn da du bei NL5 keine SSS spielen kannst.

      Solltest du BBS spielen überlies einfach was ich geschrieben habe. ;)
    • McDylan
      McDylan
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 150
      @MalicPirs: Ja, mir fällt gerade auf das ich garnicht geschrieben habe dass ich Fixed Limit Hold'em 0,05/0,10 spiele^^

      Habe es gerade editiert

      MfG,

      McDylan
    • cetchmoh
      cetchmoh
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 707
      das limit lässt sich durch den rake schon schwieriger schlagen als .10/.20.
      Versuche dich nicht nur hölzern und sklavisch an die Charts zu halten... poste Hände, die dir Probleme bereiten und versuch die Konzepte, die hinter deinen Handlungen stehen zu begreifen...
      1000 Hände ist übrigens absolut keine aussagekräftige Samplesize.
      In 1000 Händen kann ein perfekter Spieler schon ein Drittel seiner Bankroll vernichten...
      gewöhn dich schonmal daran, dass im Poker alles länger dauert als im Roulette ;)
    • MalicPirs
      MalicPirs
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 751
      ahjo, dann macht das schon wieder mehr Sinn =) .

      Wo bei der Rake da unten schon astronomisch hoch ist, was das spieln dort auch nicht mehr wirklich profitabel macht.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      @McDylen:

      Wie schon gesagt, sind 1000 Hände so wenig, dass man ihnen absolut GAR keine Aussagekraft verleihen kann. Innerhalb von 1000 Händen könnte der beste Spieler der Welt gegen die schlechtesten Gegner Verluste machen und der größte Vollfisch kann an einem Tisch mit 5 Profis Gewinn machen.

      10000 Hände ist wirklich die absolut unterste Grenze, aber der Tendenzen erkennen kann. Wirklich aussagekräfig, wirds aber erst ab 30000 Händen und mehr.

      Aber auch bei unseren erfahrensten Spielern treten Phasen auf, in denen der Spieler auch über mehr asl 30000 Hände mal Verluste machen kann.

      Da muss jeder durch und das sind keine Propaganda sondern einfach nur die Natur des Pokerns, in der sich jeder zurecht finden muss!:)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Hmm vielleicht sollte man genau dies in den Strategieartikeln explizit erwähnen. Ich denke einige/die meisten Anfänger sind sich nicht wirkich über die Ausmaße, die Varianz selbst auf den Mikrolimits haben kann, bewusst und trauen der ganzen Strategie dann nicht über den Weg und spielen wieder mit ihrer eigenen, "profitablen" Strategie und verlieren dann den Spaß und die Lust.

      Wenn man mal so in die Sorgenhotline schaut/in die SSS Beginnersektion, dann sind die meisten Sorgen-Threads von Leuten, die sich in ganz normalen Swings befinden. Vielleicht sollte dort in Sachen Artikeln deutlich konkretere Aufklärarbeit geleistet werden.
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Original von McDylan

      Ich spiel natürlich zu 100% nach dem SHC, zu 100% nach dem Postflop Chart und zu guten 90% nach den Charts für die Turn und Riverrunde, da das ja einiges mehr an Information beinhaltet aber ich arbeite daran.
      Tilt ist hier auszuschließen!

      Ich finde solche Aussagen immer wieder toll. :rolleyes: Erstaunlicherweise habe ich vergleichbares noch nie von Leute gehört, die sich solide oberhalb der Micro-Limits behaupten, von den HighRollern ganz zu schweigen.

      "A minute to learn, a lifetime to master" und nicht "A Chart to learn, a lifetime to make money"

      Allerdings muss ich zugeben, dass die Artikel von ps.de mit den Gewinnaussichten zurückhaltender waren, als ich angefangen habe.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von Publius
      Original von McDylan

      Ich spiel natürlich zu 100% nach dem SHC, zu 100% nach dem Postflop Chart und zu guten 90% nach den Charts für die Turn und Riverrunde, da das ja einiges mehr an Information beinhaltet aber ich arbeite daran.
      Tilt ist hier auszuschließen!

      Ich finde solche Aussagen immer wieder toll. :rolleyes: Erstaunlicherweise habe ich vergleichbares noch nie von Leute gehört, die sich solide oberhalb der Micro-Limits behaupten, von den HighRollern ganz zu schweigen.

      "A minute to learn, a lifetime to master" und nicht "A Chart to learn, a lifetime to make money"

      Allerdings muss ich zugeben, dass die Artikel von ps.de mit den Gewinnaussichten zurückhaltender waren, als ich angefangen habe.
      Als Korn damals auf bw.de für sein Projekt geworben hat wurde versprochen, dass man nach relativ kurzer Zeit einen Stundenlohn von 10$ und mehr hat. :D
    • 1
    • 2