Da bin ich doch gerade über die Zeitschrift 2+2 gestolpert, und fand da diesen Artikel hier:
http://www.twoplustwo.com/magazine/current/kratz1205.html

Ist eigentlich ein Thema, das mich interessiert, und ich habe mir eine Zeitlang den Kopfdarüber zerbrochen, wieso der zum Berechnen der Wahrscheinlichkeit daß auf dem Flop mit Flush draw die nächste Karte die fehlende Flushkarte kommt mit 9/46 (statt 9/47) rechnet. Bis ich irgendwann gemerkt habe, dass er von vier Flopkarten ausgeht. Und ja, er redet von Texas Hold'em. Gibt's da noch Varianten, oder habe ich da irgendwas missverstanden? Jedenfalls hat mich das verwirrt :-).