Bad Beats

    • biggdogg
      biggdogg
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 5
      Ich spiele jetzt seit etwa sechs Monaten 3/6 Limit bei Party Poker und habe immer wieder Probleme mit absolut krassen Bad Beat Streaks, die mich regelmäßig wieder in die Verlustzone bringen, obwohl ich eigentlich kein schlechter Spieler bin. Mich würde mal interessieren ob andere hier die gleichen Erfahrungen gemacht haben, oder ob ich einfach was falsch mache, denn so langsam verliere ich den Glauben daran, dass man mit Poker tatsächlich langfristig Geld verdienen kann.

      Ich habe diverse Poker Bücher gelesen, ich halte mich größtenteils an die Starting Hands aus dem Buch von Matthew Hilger, ich kenne das Konzept von Outs und implied odds (und halte mich auch daran!), ich bluffe selten, ich beobachte meine Gegner auch wenn ich nicht in der Hand bin, meine Bankroll ist groß genug um 3/6 zu spielen...kurz gesagt, es gibt sicher noch bessere Spieler als mich, aber ich weiß was ich tue.

      Trotzdem mache ich aber keine Gewinne. Der typische Verlauf ist, dass ich über viele Stunden und Tage unter mäßigen Schwankungen so etwa 2 BB/Stunde gewinne und dann in einige Bad Beats laufe, die innerhalb kürzester Zeit mehr Verlust bringen, als ich vorher über Tage hinweg an Gewinnen angehäuft habe. Ich weiß, dass Bad Beats auch den besten Spielern immer wieder passieren und man sich darüber nicht aufregen darf, aber bei mir passiert das in einer Regelmäßigkeit, dass ich schon langsam anfange an diese blödsinnigen Geschichten von manipulierten Zufallsgeneratoren zu glauben.

      Ein Beispiel vom heutigen Tag: Ich bekomme AA als Dealer. Ein Spieler an Position 4 raised und ich reraise ihn, woraufhin er called. Ich beobachte den Spieler seit etwa 40 Minuten und er spielt etwa 90% aller Hände und raised preflop etwa 70%. Außerdem geht er fast immer bis zum river. Egal was er auf der Hand hat. Ein echter Maniac, wie man ihn sich wünscht. Der Flop kommt A74. Eine wilde Betting Orgie startet. Turn: 5. River: 6. Kein Flush möglich. Was hat er auf der Hand? Natürlich Q3 off suit.

      So was passiert. Klar! Aber im laufe der nächsten 60 Minuten verliere ich 4 weitere Hände, auf eine ähnliche Weise, alle gegen Manaics und alle am river. Und schon sind alle meine Gewinne vom heutgen Tag futsch und ich schließe den Tag mit 200$ Verlust. Und das ist kein Einzelfall, sondern so was passiert regelmäßig.

      Aber soll ich bei so einer Hand folden?

      Was mich interessieren würde ist, ob euch das ähnlich geht, bzw. wie ihr damit umgeht? Oder besser noch: Wie vermeidet man so was? Woran könnte es liegen, dass ich zwar regelmäßig Gewinne mache, aber dann immer wieder alles bei solchen Bad Beats verliere?

      Meine Vermutung ist, und deshalb denke ich ernsthaft darüber nach das Pokern ganz zu lassen, dass es langfristig einfach nicht möglich ist Gewinne zu machen, weil es zu viele schlechte Spieler gibt, die durch ihre wirren Spielmethoden das ganze wirklich zum Glücksspiel werden lassen. Ich meine, wenn 5 Spieler am Tisch immer bis zum river callen, dann wird immer irgendeiner dabei sein, der die monster hand hat. Und jemand der intelligent spielt wird meistens schon folden, bevor er überhaupt die Möglichkeit hat mal Glück zu haben.

      Langfristig wird dadurch dann nur die Bank gewinnen und die guten Spieler können im besten Fall break-even rauskommen. Ich weiß, dass das wahrscheinlich hier keine sehr populäre Meinung ist, aber meine persönliche Erfahrung geht in diese Richtung. Ich wäre euch natürlich sehr dankbar, wenn ihr mich jetzt vom Gegenteil überzeugen könnt. ;)
  • 16 Antworten
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Hi,

      nutzt Du Analyse-Software? Welche Werte hast Du?

      Gruesse!
      Lulli
    • Zircon
      Zircon
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 462
      Original von biggdogg



      Meine Vermutung ist, und deshalb denke ich ernsthaft darüber nach das Pokern ganz zu lassen, dass es langfristig einfach nicht möglich ist Gewinne zu machen, weil es zu viele schlechte Spieler gibt, die durch ihre wirren Spielmethoden das ganze wirklich zum Glücksspiel werden lassen. Ich meine, wenn 5 Spieler am Tisch immer bis zum river callen, dann wird immer irgendeiner dabei sein, der die monster hand hat. Und jemand der intelligent spielt wird meistens schon folden, bevor er überhaupt die Möglichkeit hat mal Glück zu haben.
      Ich spiele zwar nur 1$/2$, und das auch noch an den Beginner Tischen bei PP, trotzdem denke ich, dass Dein Problem eher fehlender Skill für die 3$/6$ Tische ist. Hast Du auch unten angefangen oder bist Du sofort auf diesem Limit eingestiegen?

      Oder ist dieser Beitrag ein Fake? ;)
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Hi,

      Original von Zircon
      Original von biggdogg

      Meine Vermutung ist, und deshalb denke ich ernsthaft darüber nach das Pokern ganz zu lassen, dass es langfristig einfach nicht möglich ist Gewinne zu machen, weil es zu viele schlechte Spieler gibt, die durch ihre wirren Spielmethoden das ganze wirklich zum Glücksspiel werden lassen.
      In diesem Zusammenhang mein letzter Pott.

      PartyPoker $0,5/$1 Hold'em (10 handed) Converter

      PreFlop: Hero is MP3 with Kh, Ts
      UTG3 calls, MP1 calls, UTG1 checks, MP2 calls, Hero calls, LP calls, UTG2 checks, BTN folds, SB calls, BB checks

      Flop: (9,5 SB) 9s, Jh, 6h[color:#0000FF] (9 players)[/color]
      SB checks, BB checks, UTG3 checks, MP1 checks, [color:#CC3333]UTG1 bets[/color], MP2 calls, Hero calls, LP calls, UTG2 folds, SB calls, BB folds, UTG3 calls, MP1 folds

      Turn: (7,75 BB) Ad[color:#0000FF] (6 players)[/color]
      SB checks, UTG3 checks, [color:#CC3333]UTG1 bets[/color], MP2 folds, Hero calls, [color:#CC3333]LP raises[/color], 2 folds, UTG1 calls, Hero calls

      River: (13,75 BB) Qs[color:#0000FF] (3 players)[/color]
      [color:#CC3333]UTG1 bets[/color], Hero calls, [color:#CC3333]LP raises[/color], UTG1 calls, [color:#CC3333]Hero 3-bets[/color], [color:#CC3333]LP caps[/color], UTG1 folds, Hero calls

      Total Pot: 23,75 BB

      ;-)

      Gruesse!
      Lulli
    • biggdogg
      biggdogg
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 5
      Original von Lulli
      Hi,

      nutzt Du Analyse-Software? Welche Werte hast Du?

      Gruesse!
      Lulli
      Ich nutze Poker Tracker.

      VP$IP: 16%
      Cold Call PF: 0,5%
      Folded SB To Steal: 85%
      Folded BB To Steal: 90%
      Attempt to Steal Blinds: 12%
      Won $ When Seeing The Flop: 32%
      Went To Showdown: 24%
      Won $ At Showdown: 57%
      PF Raise: 6,1%
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      postflop aggression wäre noch wichtig.
      die preflop aggro ist nen stück zu niedrig und es sieht so aus, als ob du zu selten bis zum showdown gehst. die blindsteal und blinddefense werte sind auch zu niedrig. spontan würde ich sagen, du bist insgesamt etwas zu vorsichtig.

      allerdings bin ich noch noob und mach solche analysen eher zur eigenen übung. :D
      kommt aber bestimmt auch noch eine kompetentere antwort.
    • biggdogg
      biggdogg
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 5
      Original von Zircon
      Ich spiele zwar nur 1$/2$, und das auch noch an den Beginner Tischen bei PP, trotzdem denke ich, dass Dein Problem eher fehlender Skill für die 3$/6$ Tische ist. Hast Du auch unten angefangen oder bist Du sofort auf diesem Limit eingestiegen?

      Oder ist dieser Beitrag ein Fake? ;)
      Der Beitrag ist definitiv kein Fake. Ich mein es ernst.

      Angefangen habe ich bei der betandwin Poker Lounge mit den niedrigsten Limits. Ich glaube das war 0,25/0,5. Ich habe auch von Anfang an jede Menge Poker Literatur gelesen und bin dann so nach 4 Wochen zu Party Poker gewechselt. Dort habe ich mit 0,5/1 angefangen und bin so alle 3 Wochen eine Stufe rauf gegangen. Ich habe täglich etwa 3 bis 4 Stunden gespielt. Bei 3/6 bin ich dann stehen geblieben. Auf dem Niveau fühle ich mich ganz wohl, ohne dass ich Angst haben müsste zu viel Geld zu verlieren.

      Meine Erfahrung ist, dass die Spieler bis zum Limit 3/6 wirklich sehr schlecht spielen. Erst ab 5/10 nimmt die Anzahl der schlechten Spieler deutlich ab.

      Aber wie gesagt, ich habe das Gefühl, dass es deutlich schwieriger ist gegen schlechte Spieler zu gewinnen als gegen gute! Aber vielleicht liege ich da auch falsch. Ich habe nur das Gefühl, dass es unmöglich ist gegen einen Haufen Maniacs langfristig profitabel Poker zu spielen. Und das war ja auch eigentlich meine ursprüngliche Frage: Habt ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht, oder liege ich da einfach komplett falsch und der Grund liegt eher in fehlendem Skill meinerseits?
    • Lulli
      Lulli
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 355
      Hi!

      Aber wie gesagt, ich habe das Gefühl, dass es deutlich schwieriger ist gegen schlechte Spieler zu gewinnen als gegen gute! Aber vielleicht liege ich da auch falsch.


      Dann waeren ja die schlechten Spieler die guten Spieler. Wo kommen wir denn da hin? :-)

      Bitte poste noch neben den oben angeforderten Werten Deine bankroll-Entwicklung inkl. rake-Kosten. Moeglichst ueber etliche k Haende. In wievielen Tischen bist Du gleichzeitig?

      Zu Deinen oben angefuehrten Werten ist ja schon Kritik gekommen, Du bist in der Tat zu tight.

      Welche Limits waren denn noch profitabel und ggf. wie profitabel?

      BTW - ohne maniacs und ohne Fische koennte man das Spiel gar nicht spielen.

      Gruesse!
      Lulli
    • Rifter
      Rifter
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 547
      du bist klar zu weak tight.
      am besten lernst du das chart und liest die isolationsstrats von korn.
      das erhoeht deine preflopagression und somit deinen Erwartungswert.
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Jo ... muß mich Rifter anschließen. Sieht etwas weakt-tight aus.

      Ansonsten: Auch wenn Du kurzfristig gegen die schlechten Gegner Geld verlierst, und das in Downswing-Phasen echt nerven kann, sind das doch langfristig die Gegner, die dir den meißten Profit bescheren. Den Punkt muß man verstehen und somit auch die kurzfristigen Verluste akzeptieren. Wenn Du es bis auf 3/6 geschafft hast, wäre es doch blöd, wegen eines Downswings das ganze an den Nagel zu hängen ... ;)
    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      Ausserdem, wenn Du es geschafft hast die BR für 3/6 zu erpokern, dann würde das bei unseren Standards $1.800 Dollar voraussetzen, wenn Du die zusammenbekommen hast, dann zeigt das doch ganz deutlich das Du in der Vergangenheit gewonnen hast!!!
      Klar machen einige Leute mehr Kohle in der selben Zeit, aber es gibt genug, die weniger machen (mich zum Beispiel).

      Vielleicht musst Du etwas mehr an deiner Tableselektion arbeiten und Dir dann eher Tische mit nicht so vielen Maniacs raussuchen. Wenn Du weisst, das die sowieso alles bis zum SD mitgehen, dann muss man ja öfter das beste Blatt zeigen. Und wenn Du bisher nicht rausgefunden hast, wie die Jungs vorher zum folden zu bewegen sind, dann musst Du sie wohl oder übel erstmal aussen vor lassen.
    • Zircon
      Zircon
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 462
      Original von biggdogg
      Original von Zircon
      Ich spiele zwar nur 1$/2$, und das auch noch an den Beginner Tischen bei PP, trotzdem denke ich, dass Dein Problem eher fehlender Skill für die 3$/6$ Tische ist. Hast Du auch unten angefangen oder bist Du sofort auf diesem Limit eingestiegen?

      Oder ist dieser Beitrag ein Fake? ;)
      Der Beitrag ist definitiv kein Fake. Ich mein es ernst.


      Meine Erfahrung ist, dass die Spieler bis zum Limit 3/6 wirklich sehr schlecht spielen. Erst ab 5/10 nimmt die Anzahl der schlechten Spieler deutlich ab.

      Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann bist Du auf 3$/6$ ein break-even-Spieler. Ausserdem musst Du wohl an Deiner Aggression noch arbeiten. Ich weiss es nicht ob, das ein guter Ratschlag ist oder nicht, aber ich weiss von einigen Spielern hier, die von 3$/6$ freiwillig auf 2$/4$ abgestiegen sind, weil sie auf dem niedrigeren Limit profitabler spielen. Vielleicht wäre das auch eine Lösung für Dich?! Zumindest für 1-2 Monate...

      Beste Grüsse
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      @biggdogg,

      versuche es einmal mit No-Limit. Dort gibt es nicht viele Spieler, welche bis River durchcallen. Die überleben bei No-Limit nicht lange.

      Dazu würde ich dir vorschlagen, auf PokerStars mit 0,05/0,1 (max.Buy-In 10$) zu beginnen. Wenn du jetzt schon 3/6 Limit spielst, kannst du dich an diesen No-Limit Tischen richtig "austoben", um die richtige Aggression zu finden. An diesen Tischen spielen die Gegner schon sehr bemüht, nicht den Stack zu verlieren.

      Edit: Spiele dabei an 6max Tischen. Dort geht das Spiel flotter voran und ist überschaubarer.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      OMG.

      Definitiv wechselst du bei einem Downswing NICHT von Limit auf No Limit.

      Das ist so ziemlich das schlimmste was du machen kannst.


      Du musst viel mehr Blinds stealen, isolieren und defenden - gerade auf 3/6.


      gl hf

      mfg
    • biggdogg
      biggdogg
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 5
      Schon mal vielen Dank an alle für eure Hilfe. Ich denke ich werde mal vorübergehend 1 bis 2 Limits runter gehen und an meinem Aggressionspotential arbeiten. Auch die Strategien für die Blinds werde ich mir noch mal genauer anschauen. Ich hoffe, dass das helfen wird.

      Mich würde interessieren wie die Kennzahlen PF Raise, Folded SB To Steal, Folded BB To Steal und Attempt to Steal Blinds bei einem winning player aussehen sollten. Kann mir da jemand was zu sagen?
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Kuckst Du hier: Pokertracker Stats of Winning Players ;)
    • biggdogg
      biggdogg
      Einsteiger
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 5
      @stargoose: ...besten Dank. Genau das habe ich gesucht. :]