Ne gute Metapher???

    • Tower
      Tower
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 27
      Schönen guten Tag!

      Ich habe da so einen Kumpel, der wie ich sehr gerne pokert.
      Leider ist unsere Philosophie was bestimmte Situationen angeht auf einem ganz anderem Level. Aber manchmal kommt es doch dazu, dass man über Pokerhände zu diskutieren beginnt. Und hier beginnt mein Problem:

      Wenn wir ein schönes SNG spielen und die Blinds langsam zu steigen beginnen, kommt man zwangsläufig irgendwann ins "Push Or Fold"
      Dieser Spieler, der eigentlich IMMER den Flop sehen will, bemerkt das erst sehr spät, weshalb er auf dem Flop oder Turn auch mal eine Bet callt, die ihm 2-4BB in seinem Stack übriglässt um diese dann auf dem River mit den Worten "Du hast doch eh nichts außer Chips" zu folden - allerdings muss man ihm zu Gute halten, dass er auch schon öfters ein Monster auf diesem Wege slowgeplayed hat und den Pot hat füllen lassen.

      Kommen wir zurück zum "Pushen". Dieser Spieler schafft es tatsächlich, gelegentlich 3BB vor sich liegen zu haben (wovon einer der Einsatz ist) und gegen einen Raise zu folden, um dann mit 1,5BB oder 2BB irgendwann All-In zu gehen. Das Verrückte dabei ist, dass er dabei seltenst verliert (auch wenn es 2 oder 3 Caller gibt, die die ganze Sache durchchecken)
      Genug zur Strategie!

      Wenn ich mit ihm diskutiere, kommen solche Argumente wie "Ich möchte mein Spiel nicht einfach so wegwerfen" dazu "Er spiele auf Sieg!!!!" und diese berühmten Anspielungen, dass er im Moment so erfolgreich Spiele - was leider (ohne Bezug auf das meiner Meinung nach grottige Shortstack gedümpel) auch derzeit der Fall ist, da er ja sonst sehr gut spielt (Wechsel zwischen agressiv und tight) und sich durch diese Shortstack Taktik oft noch ins Geld mogelt (bei uns gibt es oft schon als Dritter was raus)

      Nun die Frage (für diejenigen, die beim Lesen durchgehalten haben):
      Kann man es solch jemandem begreiflich machen, dass diese Strategie NICHT ZUM SIEG führt sondern maximal 1-2 Plätze nach oben?

      Am liebsten wäre mir ne Metapher a la (glaube das habe ich ihm begreiflich gemacht) "Wenn ich für das Würfeln einer 6 das Zehnfache zurückbekomme, würde ich da Geld drauf setzen, bekomme ich nur das dreifache heraus eher nicht!" (in Bezug auf Drawing Cards im Cash Game). Anmerkungen jeglicher Art sind natürlich auch erwünscht!

      Ich danke im Vorraus
      Gruß
      Tower
  • 9 Antworten
    • bockwurstsalat
      bockwurstsalat
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 147
      Was du hier beschreibst ist der Standard-Fisch. Die haben ALLE ihre eigene "Strategie". Und sie sind alle beratungsresistent. Da hilft nichts.

      Mein einziger Tipp wäre: versuche nochmal, ihm die Startegieartikel näher zu bringen, nachdem er broke ist.
    • Tower
      Tower
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 27
      @bockwurstsalat: Danke schonmal für die Genugtuung, dass ich nicht der Einzige bin, der das ganze als katastrophal fischig empfindet!

      Also gibts keine Chance diesen Menschen davon zu überzeugen, dass er nur glückabhängig ist sobald sein Stack so klein ist?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Tower
      also gibts keine Chance diesen Menschen davon zu überzeugen, dass er nur glückabhängig ist sobald sein Stack so klein ist?
      ich kenne das von meinem schwiegerpapa. da ist jeder versuch zu überzeugen "perlen vor die säue". =)
    • jtpied
      jtpied
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 3.959
      Original von Tower
      da er ja sonst sehr gut spielt (Wechsel zwischen agressiv und tight
      Ich wechsel da doch lieber zwischen passive und loose.
    • AlexAlberti
      AlexAlberti
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2007 Beiträge: 1.086
      Da hilft in der Regel nur Gewalt. Alternativ das Gequatsche ignorieren und zum eigenen Vorteil nutzen! =)
    • sebmanx
      sebmanx
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.088
      ich nehme an der Kerl spielt Live da du sagst, dass bei euch die ersten drei Geld machen...Wenn alle bei euch so schlecht sind kann er dann vielleciht echt mit der Strategie halbwegs gut fahren...da sich die bigstacks an der Bubble trotzdem noch gegenseitig mit JT gegen Q9 rauskegeln...

      Allerdings hat er ja, falls ihr Live spielt, wohl kaum ne samle size und weiterhin auch bestimmt keine Statistiken wo er sieht ob er gewinnt oder verliert...

      Für mal Statistik über ihn(falls ihr oft genug spielt...dann zeig sie ihm und lass ihn die halt mal erklären...
    • Tower
      Tower
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 27
      Ja, es handelt sich um Live-Spiele (5-8 Leute), bei denen die ersten drei Leute ausbezahlt werden, weil es sich doch eher um eine bescheidene Runde ohne professionelle Spieler handelt! Ich, der sich mit Händen und Füßen dagegen wehrt, dass bei sechs Spielern, der Dritte noch seinen Einsatz zurückbekommt, bin der Einzige, der sich ein wenig mit Pokerstrategy auseinandersetzt und zumindest in der Push or Fold Phase einen deutlichen Vorteil haben "sollte"!

      In der Regel wird diese von mir offen als schlecht bititelten Runde, irgendwann zur Bubble oder wenn der average Stack nur noch 8-12BB fasst, SEHR PASSIV!
      Und ab hier beginnt der Streitfall, in dem ich nicht zu meinen gunsten Argumentieren kann, weils ja keiner wirklich versteht und ich im Moment nicht gerade die besten Live-Stats der Runde aufweisen... zugegeben: meine "Reading Skills" halten sich in Grenzen!

      In der "No Action Bubble Phase" bekommt man auch problemlos 2-3 Pötte bis ich dann ein Race verliere oder gegen eine Monsterhand verliere! Ergo: ich habe mein Spiel weggeworfen!

      Aber eigentlich will ich doch genau das? Meinen Stack vergrößern und/ oder einen Coinflip zu meinen Gunsten gewinnen um wieder einer Rolle als Bigstack zu spielen...

      In der Statistik der Runde dieses Jahres gibts noch nicht so viele Werte:
      Ich bin even oder -1 Buy-In
      Er even oder +1 Buy-In (müsste ich mal genauer nachlesen)
      Er spielt allerdings auch in anderen Live Games mit noch schlechteren Spielern(!!), wo er doch große Gewinnerwartung hat! (Mindestens 5 Buy-Ins im Plus)
    • sebmanx
      sebmanx
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.088
      bei der anzahl an spielen die ihr spielt ist es komplett hinrissig sich mit ihm darüber zu unterhalten...für ihn bleibt es Glücksspiel...allerdings sind deine fehlenden "reading skills" im Live gam ein schlimmer Nachteil...die anderen werden auch schnell merken, wie loose du pushst und außerdem eh viel zu loose callen...also sind die Rangeeinschätzungen da wohl echt wichtig. Desweiteren scheinst du hier doch ne riesen edge gegen so schlechte Leute zu haben, also spiel sie ruhig mal nach em Flop aus anstelle zu pushen...
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Versuch doch mal an deinen Readingskills zu arbeiten und beobachte deine Gegner stärker. Wenn die Karten aufgenommen werden kann man bei Anfängern ganz gut die Range abschätzen.