Statsanalyse

  • 4 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Grundsätzlich ist gegen einen 17/15 Style nichts einzuwenden. Desto höher du im Limit aufsteigst, umso durchschnittlich aggressiver wird es.

      Man kann durch mehr die Blinds attackieren, der ATS könnte über 30 liegen. Allerdings scheinst du ja bislang mit deinem Style gut zu recht zu kommen.

      Problematisch sehe ich jedoch deinen Turn- und River-AF. Dass du am River aggressiver bist ist nicht unbedingt ideal. Entweder du betreibst zu viel pot control oder du versuchst häufiger einen Bluff am River. Grundsätzlich sollte man mehr am Turn betten als am River. Daran solltest du evtl. noch arbeiten.
    • tt81
      tt81
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 1.143
      Erstmal danke für deine Antwort.

      Bei meinem Turn AF sehe ich auch noch ein Problem. Ist richtig, betreibe zuviel Potcontrol und muss dann leider auch Hände gegen eine Riverdonk folden, wobei ich oftmals denke, dass Villain aufgrund meiner weakness bettet. Ich bemühe mich aber nun mehr am turn zu second barreln.

      IP spiele ich mit starken Draws (12 Outs) z.B. Flushdraw + Overcard gerne cb bei einer Blank am Turn. Ich sehe dort dann einfach zu wenig Foldequity bei Villain und sehe ihn eher auf einem Pair, das er hier nicht folden wird. River habe natürlich bei Hit einen easy raise auf ne Donk, daher liegt der AF wohl höher als beim Turn! Ich möchte in diesen Spots ungern folden, ein Raise von Villain aber auch ungern callen, was ich aufgrund der Odds aber tun müsste. Naja ich arbeite dran!

      Mit unimproved Overcards siehts ebenso aus. Muss mir einfach mal geeignete Spots für Second Barrels raussuchen und so Villains Draw oder TP weakKicker oder MiddlePair zum folden bringen. Gibt ja einige kandidaten die am flop erstmal alles callen und am Turn weak werden!

      River AF sehe ich nicht als Problem, da ich grundsätzlich nicht bluffe. Folgt wohl eher aus dem Zusammenhang mit Turn AF. Aber wenn ich am Turn mehr bette, müsste es ganz ordenlich sein. Ein Turn AF von 3 wäre wohl in Ordnung.
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Mit 12 Outs kannst du am Turn betten. Wenn er all-in raised bekommst du immer die Odds zum callen. Wenn du am River hittest und dann noch versuchst Value rauszuholen, merken die meist auch, dass du getroffen hast und folden
    • tt81
      tt81
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 1.143
      Original von Suicid0
      Mit 12 Outs kannst du am Turn betten. Wenn er all-in raised bekommst du immer die Odds zum callen. Wenn du am River hittest und dann noch versuchst Value rauszuholen, merken die meist auch, dass du getroffen hast und folden
      Werde nun am Turn nun agressiver werden und betten. Nur solche Bets mit darauffolgenden All-In Situationen erhöhen natürlich die Varianz und vor der habe ich mich bisher immer etwas gedrückt. Bei meinem ersten NL Versuch auf Nl25 war ich auch deutlich agressiver am Turn, häufiger in All-In Situationen verwickelt, und die Varianz und Luckbox Villain haben gandenlos zugeschlagen.

      Also habe ich mir eben bei meinem 2.Anlauf vorgenommen etwas tighter zu spielen. Dabei habe ich bewusst NL25 ausgelassen, nur ein paar k Hände NL50 gespielt und nun dann eben NL100. So gesehen habe ich doch noch etwas wenig NL Erfahrung. Um höhere Limits zu besiegen werde ich aber mein Spiel wohl etwas umstellen müssen!